Dienste
Treffer

Themenseite: Trauer in der Schule

„Vor einigen Jahren starb ein Kind. Am nächsten Tag blieb sein Platz einfach leer. Und niemand redete darüber.“ Was eine Lehrerin hier berichtet, war bis vor wenigen Jahren noch ganz üblich. Der Tod eines Kindes wurde in Schulen in der Regel nicht thematisiert. Dies hat sich grundsätzlich gewandelt. Es ist eine größere Sensibilität dafür entstanden, …

Themenseite: Martin Luther King

Der im Jahr 1929 geborene Martin Luther King war Baptistenpfarrer. Zeit seines Lebens kämpfte er gewaltlos gegen Rassismus und soziale Unterdrückung in den USA. Motivation war für ihn das Vorbild Jesu und die Bergpredigt. Für diesen gewaltlosen Kampf erhielt er den Nobelpreis – und bezahlte ihn mit dem Leben. Am 4. April 1968 wurde er …

Themenseite: Frieden und Friedenserziehung

Für die ersten Christen waren die Forderungen Jesu zur Feindesliebe und zum Gewaltverzicht noch viel verbindlicher. Sie beteiligten sich zum Beispiel nicht am Militärdienst. Die Wende kam nach dem römischen Kaiser Konstatin, als das Christentum Staatsreligion wurde. Seither setzen sich die Großkirchen damit auseinander, unter welchen Umständen Krieg führen erlaubt ist und inwiefern sie ihn …

Themenseite: Rechtsextremismus

Rechtsextremismus hat – so verschieden er definiert wird – zwei Wurzeln: Rassismus und Nationalismus. Über allen anderen Werten, auch den Menschenrechten, stehen die ethnische Zugehörigkeit zu einer Nation oder Rasse. Der demokratische Verfassungsstaat wird verachtet, das Staatsverständnis ist autoritär, Fremde werden abgelehnt, antisemitische Grundeinstellungen sind üblich, die Verbrechen der Nationalsozialisten werden bagatellisiert. An deren Traditionen …

Themenseite: Kirche im Nationalsozialismus

Für die evangelischen Landeskirchen wurde die Zeit des Nationalsozialismus zu einer Zerreissprobe. Während vor der Machtergreifung Hitlers vorsichtige Zurückhaltung herrschte, war nach dem 20. Januar eine deutliche Bejahung zu beobachten. Die “Deutschen Christen”, eine innerkirchliche Gruppierung, die sich schon in der Weimarer Republik gebildet hatte, gewannen stark an Einfluss und konnten mit ihren Vorstellungen die …

Themenseite: Heilige Drei Könige

Das Epiphaniasfest ist das älteste kalendarisch festgelegte Fest der Kirche. Es wurde schon früh am 6.1. als Fest der Geburt und Taufe Jesu gefeiert. Im Westen wurde mehr und mehr der Zusammenhang mit den Weisen aus dem Morgenland betont, die ab dem 3. Jhdt. auch als Könige bezeichnet wurden. So kam es zum Festtag der …

Themenseite: Reformationstag

Am Reformationstag erinnern sich evangelische Christen an den Tag, der letztendlich die Reformation auslöste: den Thesenanschlag Martin Luthers an die Tür der Wittenberger Schlosskirche am 31. Oktober 1517. Die 95 Thesen, die sich gegen bestimmte Lehren der katholischen Kirche und den Papst richteten, verbreiteten sich in Windeseile in Deutschland und fanden viele, die ihnen zustimmten. …

Themenseite: Jakob (Erzvater)

Die Jakobsgeschichte besteht aus zwei großen Erzähleinheiten, Jakob und sein Bruder Esau und Jakob bei Laban, die durch Einzelerzählungen über nächtliche Erscheinungen Jakobs miteinander verbunden sind. Diese sind von besonderer Bedeutung, weil sie als einzige von einem Handeln Gottes an Jakob berichten. Im Gegensatz zu Abraham, der in ständigem Kontakt mit Gott zu stehen schien, …

Themenseite: Reformation

Europa hat in seiner Geschichte viele Veränderungen und Revolutionen erfahren, aber eines der tiefgreifensten Ereignisse sollte die Reformation sein. In ihrer Folge kamen Kriege und Spaltungen, Aufklärung und die Betonung des eigenen Gewissens in Glaubensfragen. Ihre Auswirkungen spüren wir in den Ländergrenzen und Lebenshaltungen bis heute. Im Gegensatz zur heilsvermittelnden Wirkung der kath. Kirche sieht …

Themenseite: Buddhismus

Der Buddhismus umfasst verschiedene Richtungen, die inhaltlich weit auseinander gehen. Gemeinsam ist ihnen, dass sie sich auf Siddhartha Gautama zurückführen (Todesjahr zwischen ca. 420 und ca. 368 v.Chr.). Der Buddhismus ist vor allem in Südostasien verbreitet und wird sowohl als atheistische Weltanschauung und Religion gesehen, als auch als Lebenslehre oder – vor allem im Westen …