Dienste
Treffer

Die wirkungsgeschichtliche Bedeutung antiker Religion und Philosophie (aktualisiert)0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5

Dialog der Religionen
Reinhard Kirste

Artikel und Buchbesprechungen

Die drei großen monotheistischen Religionen Judentum, Christentum und Islam haben ihre Wurzeln in den kulturellen, politischen und religiösen Vorgegebenheiten der Antike. Die vernetzte geistesgeschichtliche Vielfalt im Mittelmeerraum, im Mittleren und Nahen Osten sowie auf der Arabischen Halbinsel und in Afrika beeinflusst unser Denken bis heute ganz wesentlich. Artikel und Buchbesprechungen zu diesem großen und interessanten Themenbereich.  

Schlagworte: Philosophie, Antike, Christentum, Judentum, Weltanschauungen, Götter, Yeziden, Zarathustra, Manichäismus

Wer sind die Yeziden?0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5

EZW

Informationen der Ev. Zentralstelle für Weltanschauungsfragen

Seit mehr als einem Vierteljahrhundert leben kurdische Yeziden in Deutschland. Aus ihren angestammten Siedlungsgebieten, vorwiegend dem Nordirak und der Südost-türkei vertrieben, haben sie mit regionalen Niederlassungsschwerpunkten hier ein neues Zuhause gefunden. Yeziden waren in ihrer Heimat eine religiöse Minderheit.- In dieser Schrift werden Herkunft, Religion und Bräuche der Yeziden erläutert.

Schlagworte: Yeziden

Der Massenmord an Yeziden0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5

Sonderkontingent Nordirak

Es war ein brutaler Völkermord… Die diesjährige Nobelpreisträgerin Nadia Murad hat durch ihr Engagement das öffentliche Scheinwerferlicht auf die Ereignisse von 2014 gerichtet. Das Radiofeature berichtet hautnah über die Ereignisse (47 min.)

Schlagworte: Massenmord, Yeziden, Irak, Flüchtlinge