Dienste
Treffer

Der nachösterliche Fischfang – oder: die seltsamste Zahl der Bibel0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5

RPI Loccum

Artikel im Loccumer Pelikan 4/2019

153 Fische hat Petrus gefangen, als Jesus ihm und den anderen Jüngern nach seiner Auferstehung am See Genezareth begegnet. Warum ausgerechnet 153? Helmut Aßmann geht in seinem Artikel dieser Frage nach.

Schlagworte: Fisch, Fischfang, Johannes-Evangelium, Lexikon, Petrus, Religiöses Symbol, See Genezareth, Symbol