Endstation: Grafeneck

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Euthanasie-Verbrechen in der NS-Zeit
"In der NS-Zeit wurden auf Schloss Grafeneck bei Münsingen auf der Schwäbischen Alb (Baden-Württemberg) behinderte Menschen ermordet. Die Nationalsozialisten stuften deren Leben als "unwert" ein. Für Tausende kranker und auf Hilfe angewiesener Menschen bedeutete dieser Ort ihre "Endstation". Auf Grafeneck wurden damals über 10.000 Menschen getötet. Die Hinterbliebenen erhielten Trostbriefe, in denen als Todesursache andere Gründe genannt wurden." Hier werden Ergebnisse eines Projektes im Rahmen der Realsschullehrerausbildung am Staatlichen Semiar für Didaktik und Lehrerbildung Reutlingen präsentiert.
Praxishilfen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Koch, Matthias
Institution, suchen, grafeneck.finalnet.de

Bildungstufen

Sekundarstufe, Schulstufen, Oberstufe, Unterrichtende,
Schlagworte: Aktion T4, Euthanasie, Euthanasie-Morde, Grafeneck

Schreibe einen Kommentar