Der eine Gott in tausend Sprachen

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Die babylonische Verwirrung ist ein Segen
Nach biblischer Tradition war der Turmbau zu Babel ein Zeugnis der menschlichen Überheblichkeit. Im mythologischen Sinn zwar eine Strafe, aber im Grunde ein Segen für die Menschheit, aber auch für die Religionen, meint der Autor. Denn erst die Vielsprachigkeit hat unterschiedliche Kulturen und Religionen entstehen lassen und dazu geführt, dass Menschen voneinander lernen können. Eine Sendung von Klaus Eulenberger. NDR-Glaubenssachen. Download des Manuskripts als pdf.
Fachinformation
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Klaus Eulenberger
NDR, www.ndr.de

Bildungstufen

Unterrichtende,
Schlagworte: Babylon, Bibelwissenschaft, Pfingsten, Pfingstgeschichte, Sprachen, Turmbau zu Babel

Schreibe einen Kommentar