Dass es dich gibt

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Bericht einer Mutter, die ihr behindertes Kind nicht abtreibt
Kurz vor Lottas Geburt wurde in ihrem Gehirn eine Fehlbildung entdeckt. Ihre Mutter entscheidet sich, das Kind auztzutragen. In diesem Artikel in der ZEIT schreibt sie von Momenten tiefer Verzweiflung. Und großen Glücksgefühlen.Aus einem der Kommentare zu diesem Artikel: "Unsere Lotta heißt Janne... ...und ich habe die ersten 3 ihrer Lebensjahre gebraucht, um zu sehen und zu begreifen, dass die Liste der Dinge, die sie kann viel länger ist, als die Liste ihrer Behinderungen und Beeinträchtigungen. Ich danke Ihnen, Frau Roth, für jedes einzelne Wort Ihres Artikels! Vieles von Ihnen geschilderte haben mein Mann und ich sehr ähnlich erlebt und Ihre "Gebrauchsanweisung" sollte zur Allgemeinbildung zählen! "
Fachinformation
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Sandra Roth
ZEIT-online, www.zeit.de

Bildungstufen

Oberstufe, Schulstufen, Unterrichtende,
Schlagworte: Abtreibung, Behinderung, Bioethik, PID, Präimplantationsdiagnostik, Sterbehilfe

Schreibe einen Kommentar