Das Institut Kirche und Judentum als dialogischer Wegbereiter

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Rezension der Festschrift zum 50jährigen Jubiläum des Instituts
Der vorliegende umfassende und facettenreiche Band MAZEL TOV ( = viel Glück!) spiegelt nicht nur die Geschichte des "Instituts Kirche und Judentum" in Berlin wieder, sondern gibt auch einen exegetischen, theologischen, praktisch-theologischen und kunstgeschichtlichen Einblick in die keineswegs eindeutige Debattenlage im Blick auf das Verhältnis von Kirche und Judentum sowie Christentum und Judentum. Hier werden ehrliche Analysen, aber auch ermutigende Neubestimmungen gezeigt.
Fachinformation
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Reinhard Kirste
, INTR°A, buchvorstellungen.blogspot.de

Bildungstufen

Oberstufe, Schulstufen, Unterrichtende,
Schlagworte: Absolutheitsanspruch, Altes Testament, Antijudaismus, Christentum, Christlich-jüdischer Dialog, Exegese, Heilsgeschichte, Judentum

Schreibe einen Kommentar