Das Erbe des 2. Vatikanischen Konzils: Wirkungen und Visionen

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Rezension von Analysen und Bewertungen der Katholischen Universität Leuven
Das Vaticanum II bedeutete einen großen Aufbruch innerhalb der Katholischen Kirche. Zugleich tat sich durch das Konzil eine Bruchlinie zwischen Traditionalisten und visionären Reformern auf. In den folgenden Jahren wurden dies durch rückwärtsgewandte Versuche noch deutlicher. Die Kirche hat jedoch nur dann eine Zukunft in der Welt der Moderne, wenn sie ihre Unterschiede aushält und ohne dogmatische Engstirnigkeit weiterhin offen für Reformen bleibt. .
Fachinformation
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Reinhard Kirste
INTR°A, buchvorstellungen.blogspot.de

Bildungstufen

Oberstufe, Schulstufen, Unterrichtende,
Schlagworte: 2. Vatikanisches Konzil, Benedikt XVI., Dogma, Hierarchie, Johannes XXIII., Katholische Kirche, Kirchenreform, Konfessionalismus, Moderne, Papst, Vaiticanum II

Schreibe einen Kommentar