Compliance-Management – ein Patentrezept gegen Korruption?

screenshot
Material herunterladen URL in Zwischenablage
Unter dem Stichwort „Compliance-Management“ wird inzwischen nicht mehr nur in Fachkreisen diskutiert, welche Maßnahmen Unternehmen ergreifen sollten, um Gesetzesbrüche zu verhindern, zu erschweren und aufzudecken. Der vorliegende Baustein macht die Möglichkeiten und Grenzen des unternehmerischen Compliance-Managements am Beispiel der Korruption exemplarisch klar. Das Thema ist gut gewählt, da auch in Deutschland viele renommierte Unternehmen durch Korruptionsskandale negativ aufgefallen sind. Mancher Mitarbeiter erfuhr auf dem Weg zur Arbeit aus dem Radio, dass heute die Staatsanwaltschaft zu Gast ist. Die an diesem Beispiel gewonnenen grundlegenden Erkenntnisse sind auf andere Problemfelder der Wirtschaftskriminalität übertragbar, etwa die Geldwäsche usw. Es stellt sich eine Vielzahl von Fragen, z. B. • Ist die Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität nicht zuallererst eine Aufgabe des Staates? • Wird bei Compliance-Management nicht „der Bock zum Gärtner gemacht“? • Wie viel Kontrolle
Praxishilfen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Faust, Thomas
, www.ethos-wirtschaft.de

Bildungstufen

Oberstufe, Schulstufen,
Schlagworte: Compliance-Management, Ethik, Wirtschaft, Wirtschaftsethik

Schreibe einen Kommentar