Charismatische Bewegung

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
EZW-Artikel
"Der „pfingstliche“ Impuls, der am Anfang des 20. Jahrhunderts zur Entstehung der pfingstkirchlichen Bewegungen geführt hatte, erfasste Anfang der sechziger Jahre die historischen Kirchen. Anders als die pfingstlerischen Bewegungen wollte dieser „zweite Ansatz“ zu keinen neuen Kirchenspaltungen führen, sondern das Leben der Kirchen von innen erneuern. In deutschsprachigen Bereich entstanden Charismatische Erneuerungsgruppen in den evangelischen Landeskirchen (Geistliche Gemeindeerneuerung [GGE] in den evangelischen Landeskirchen) und im Bereich der römisch-katholischen Kirche (Charismatische Erneuerung in der katholischen Kirche), ebenso in den Freikirchen." (EZW)
Fachinformation
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft


EZW, ezw-berlin.de

Bildungstufen

Unterrichtende,
Schlagworte: Charismatische Bewegung, Gemeindeerneuerung, Pfingstbewegung

Schreibe einen Kommentar