Online-Communities – informelle Lerngemeinschaften in der Aus- und Weiterbildung

Online-Communitese als Lerngelegenheit. Ergebnisse aus empirischen Erhebungen. Solche berufsbezogenen oder berufsrelevanten, virtuellen, informellen (Lern-)Gemeinschaften werden eher von Personen mit höherem formalen Bildungsabschluss genutzt. Die Aktivität stellt eine neuartige Lernform dar und basiert auf dem Prinzip “geben und nehmen”. Besonders wichtig sind Lösungen für unmittelbare Probleme und Unterstützung der persönlichen Lern- bzw. Informationsanliegen.

Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V.

Der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung ist eine bundesweite Fach-, Service- und Lobbyeinrichtung und bündelt die Erfahrung und Kompetenz aus über 20 Jahren Alphabetisierungs- und Grundbildungsarbeit. 500 Personen und Institutionen sind Mitglied in dem als gemeinnützig anerkannten Verband. Der Verband hat bei YouTube einen Kanal mit Künstlerstatements für eine bessere Grundbildung: http://www.youtube.com/alphabetisierung

Netzbasiertes Lernen in der beruflichen Praxis

Neue Kompetenzen für das Bildungspersonal – Vom Lernbetreuer zum Produktmanager Bildung (2004). Die Erhebung kommt zum Ergebnis: Für den Erfolg von Online-Lernen ist die Betreuung von zentraler Bedeutung. Dafür müssen die Verantwortlichen sich die entsprechenden Kulturtechniken in eigener Erfahrung aneignen. Onlinebasierte Lernformen stellen die Kultur und Organisation von Unternehmen vor eine neue Situation und ändern interne Abläufe und Prozesse. Aus der Reihe wissenschaftlichen Diskussionspapiere des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zur Diskussion mit der Fachöffentlichkeit… Institution: Bundesinstitut für Berufsbildung, Bonn

Im Alter neu werden können

Die neue EKD-Orientierungshilfe “Im Alter neu werden können. Evangelische Perspektiven für Individuum, Gesellschaft und Kirche”, die hier heruntergeladen werden kann, plädiert für ein selbst verantwortliches Leben im Alter, soweit die individuellen Ressourcen dies zulassen. Die Schrift beschreibt die veränderten Lebensbedingungen und soziale Ungleichheit im Alter, zeigt Perspektiven aus Theologie und Verkündigung und beschreibt die Bedeutung von sozialer Teilhabe und Engagement. Herausforderungen für die Pflege und für die Arbeit in Kirche und Gemeinde schließen sich an.

Martina Hill: Ich bete im Kölner Dom!

Comedykünstlerin Martina Hill, bekannt für ihre Heidi-Klum-Parodie, erzählt im Interview, was es für sie bedeutet im Kölner Dom zu beten: “Zu gucken, wo ich gerade bin und wo ich gerne hinmöchte”… Institution: clixxoom,

Im Blickpunkt

Unter dem Titel “IM BLICKPUNKT” veröffentlicht das Grimme-Institut Broschüren zu aktuellen Themen der Wissensgesellschaft. “IM BLICKPUNKT” stehen dabei die Neuen Medien und die Chancen und Herausforderungen, die sie für die Bürgerinnen und Bürger in NRW mit sich bringen. Die Broschürenreihe erklärt deshalb Begriffe aus der Welt der neuen Technologien, greift aktuelle Themen auf, benennt Anlaufstellen und gibt Literaturhinweise. Institution: Grimme-Institut & Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien NRW

Young people’s writing: Attitudes, behaviour and the role of technology

Englische Studie vom November 2009 mit Ergebnissen zur Nutzung der neuen Medien durch Heranwachsende sowie den Auswirkungen, die das für ihre Schreibkompetenz hat. Für die Studie wurden 3000 Heranwachsende zwischen 8 und 16 in England und Schottland befragt. Es sollte geklärt werden, ob Heranwachsende gern schreiben, was sie schreiben und mit welchen Medien, wie gut sie ihre schriftlichen Äußerungen finden und ob Computer ihnen das Schreiben leichter machen. Die aktive Beteiligung an sozialen Netzwerken, Instant-Messaging-Diensten, Online-Chats oder Blogs hat klar positive Effekte auf Heranwachsende… Institution: National Literacy Trust

Mobbing in der Schule

Aus der Sicht der Politischen Bildung ist die Beschäftigung mit Mobbing eine Gelegenheit zur Stärkung der Handlungskompetenz und Reflexionsfähigkeit von SchülerInnen, Lehrkräften, SchulleiterInnen und Eltern. Aus dem Inhalt: Was ist Mobbing? Prävention und Intervention, Perspektiven aus der Praxis, Cybermobbing

Kinderrechte sind Menschenrechte

Für jüngere Schülerinnen und Schüler ist es ein Aha-Erlebnis, wenn sie begreifen, dass sie selbst und alle anderen Kinder und Jugendlichen auf diesem Planeten Rechte haben. Das Heft geht auf die UN-Kinderrechtskonvention ein und versucht das Spannungsfeld von Kinderrechten als gewährten Rechten und Kinderrechten als echten Partizipationsrechten auszuloten. Aus dem Inhalt: UN-Kinderrechtskonvention, Kinderrechte im Unterricht, Weltbewegung der arbeitenden Kinder.