Individuelle Förderung

Hier sind Ergebnisse und Materialien der Arbeitsgruppe “Individuelle Förderung” der Bezierksregierung Arnsberg veröffentlicht. Arbeitsfelder: Lernstände feststellen und Förderpläne erstellen, Übergänge gestalten, Berufsorientierung unterstützen, Persönlichkeitsentwicklung unterstützen, Rahmenbedingungen schaffen. Mit vielen Materialien wie Beobachtungsbögen, Selbsteinschätzungsbögen, Förderplänen für alle Schulstufen und Fallbeispielen… Institution: Regionale Werkstatt Arnsberg – Arbeitsgruppe individuelle Förderung

Von der Diagnose zur Förderung

Unterrichten heißt Fördern aller Lernenden auf der Grundlage von Beurteilung (Diagnose). Dieser Zusammenhang wird im Modell des Förderkreises abgebildet. Grundlage des Förderkreises ist die Diagnose des Lernstandes und des Lernprozesses. Es folgen eine ausführliche Beschreibung der Stationen des Förderkreislaufs und ein Beispiel für die Umsetzung. Es geht um Textarbeit.

Jedes Kind zählt

Bildungsgerechtigkeit für alle Kinder als zukunftsweisende Aufgabe einer vorsorgenden Gesellschaftspolitik. Expertise im Auftrag der Bertelsmann Stiftung. Aus dem Inhalt: Kinder in armen und prekären Lebenslagen. Zusammenhang von Kinder- und Familienarmut. Kontextgebundenheit von Kinderarmut. Haushaltsbezogene Armutstypologie. Armutsprävention als Grundlage zu mehr Bildungsgerechtigkeit.

Unterrichtseinheit: Gute Präsentationen entwerfen und halten

Eine 5- bis 10-stündige Unterrichtseinheit zur Gestaltung und Realisierung guter Präsentationen, in denen möglichst wenig Text verwendet wird. Die Ausführungen gelten sowohl für Präsentationsprogramme (Powerpoint …) als auch für reine Folienpräsentationen. Didaktische Hinweise, Tafelbilder, Ablaufplan. Außerdem das Merkblatt “Tipps zur Realisierung einer guten Präsentation”.

Das Referat: Die Präsentation

Gekennzeichnet ist eine Präsentation durch einen gegenseitigen Prozeß des Gebens und Nehmens von Informationen und Meinungen, indem es gewisse – individuell bestimmbare – Regeln zu beachten gibt, die dem Kommunikationsprozeß dienlich sein können. Hinweise zur Gestaltung, praktische Tipps zum Vortrag, Feedback.

Anregungen zur Gestaltung von Lernumgebungen

In einer für nachhaltiges Lernen wirksam gestalteten Lernumgebung wird an einem gemeinsamen Gegenstand mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen für die einzelnen Schülerinnen und Schüler gelernt. In 14 Hypothesen werden hier Merkmale einer lernfördernden Umgebung beschrieben – von methodischen Merkmalen bis hin zur Raumgestaltung.

Leistungen ermitteln, bewerten und rückmelden

Gründe für eine veränderte Sicht auf schulische Leistungen, Kompetenzbegriff, pädagogisches Leistungsverständnis, Leistungen ermitteln und bewerten, Kompetenzorientierung der Leistungsermittlung und Bewertung. Präsentation anlässlich der Sinus-Transfer Grundschule Landestagung Sachsen-Anhalt.

Kompetenzpass für Weiterbildner/innen

Der Kompetenzpass ist ein Instrument zur systematischen Bilanzierung erwachsenenpädagogischer Kompetenzen. Er ermöglicht eine praktikable und valide Bewertung vorhandener Kompetenzen in Bezug auf typische Anforderungssituationen erwachsenenbildnerischer Tätigkeiten mittels Indikatoren. Die Kompetenzbilanzierung kann im ersten Schritt als Selbsteinschätzung erfolgen und im zweiten Schritt mit einer Fremdeinschätzung und einem auswertenden Gespräch verbunden werden. Der “Kompetenzpass für Weiterbildner/innen” steht hier zum Download zur Verfügung:.. Institution: TU Dresden, Fakultät Erziehungswissenschaften

KOM(petenzen)PASS

Der KOM(petenzen)PASS ist ein persönliches Dokument, mit dem man seinen Standort bestimmen und die eigenen Kompetenzen entdecken kann, sowie eine Hilfe bei der Schul-, Studien- und Berufswahl, der Laufbahnplanung und der Vorbereitung auf eine Bewerbung. Der KOM(petenzen)PASS kann in der Schule begonnen und immer wieder ergänzt werden. Aus dem Inhalt: Mein Leben, meine Aus- und Weiterbildung, mein Berufsweg, meine Tätigkeiten in Familie, Freizeit und Ehrenamt, meine Sprachkompetenz, meine Kompetenzen und Zukunftspläne, Nachweise, Lebenslaufmuster. Alle Vorlagen können hier heruntergeladen werden… Institution: Deutsches Landesschulamt Bozen