Handbuch zur Geschichte des Todes im frühen Christentum und seiner Umwelt

„Insgesamt ein Werk von großen Könnern, die mit den Bildern, Erklärungen und Einordnungen sofort fesseln und direkt zu den Monumenten führen und gleichzeitig in Kenntnis des gesamten Materials vorzüglich einzuordnen wissen. Es lohnt sehr.“ (Chr. Auffarth). Handbuch zur Geschichte des Todes im frühen Christentum und seiner Umwelt.
Autoren: Jutta Dresken-Weiland: Bild, Grab und Wort; Jutta Dresken-Weiland, Andreas Merkt und Andreas Angerstorfer: Himmel, Paradies, Schalom. Tod und Jenseits in antiken christlichen und jüdischen Grabinschriften.

Pico della Mirandola – Vorläufer interreligiöser Versöhnung

Pico della Mirandola gehört aufgrund seiner toleranten und religionsoffenen Haltung zu den bedeutenden Brückenbauern des interreligiösen Dialogs am Ende des Mittelalters. Seine Wertschätzung anderer Religionen im Sinne einer Friedenspädagogik und Betonung der Menschenwürde versuchte er mit Gelehrten aus ganz Europa voranzubringen.

We Could Go Up, Up, Up Krebskranker Teenager nimmt mit einem Lied Abschied

2009 im Alter von 14 Jahren wurde bei Zach Sobiech ein Osteosarkom diagnostiziert, ein bösartiger Knochentumor. 2012 breitete sich der Krebs weiter aus und der junge Teenager wurde von den Ärzten damit konfrontiert, dass er nur noch wenige Monate zu leben habe. Also packte der Junge seine Gitarre und schrieb das Lied “Cloud”; Zunächst war es für seine Freundin Amy gedacht (Zach im Interview) nun richtet es sich jedoch an alle, die er liebt und die ihm etwas bedeuten.
Ein Lied mit Aufgaben zum Thema Tod und Sterben

Mit allen Sinnen: Sehen

Sehen – ein Akt der Augen? Oder eine Leistung des Gehirns? Oder gar eine Aufgabe des Herzens? Es gibt verschiedene Arten, zu sehen. Oder zu über-sehen. Ein Mensch sieht, was vor Augen ist – der HERR aber sieht das Herz an. (1. Sam 16,7)

Bewusstes Hinsehen macht Dinge sichtbar, die auf den ersten Blick verborgen bleiben. Oft verändern neue Informationen oder Erfahrungen den Blick auf Bekanntes. Der Versuch, die Welt mit Gottes Augen, mit seinem wohlwollenden Blick zu sehen, lässt vieles in neuem Licht erscheinen.

Lernziele dieser Unterrichts-Materialien sind, dass die Schülerinnen und Schüler, Konfirmandinnen und Konfirmanden
– mit der Arbeit der Pförtnerinnen einen zentralen und doch oft unbeachteten Arbeitsbereich der eva kennenlernen,
– ihre eigene Wahrnehmung, „ihr“ Sehen reflektieren und
– im Darstellenden Spiel selbst etwas für die Gruppe sichtbar machen.

Spiele, Rituale und virtuelle Welten

Ergebnisse eines Symposiums “Homo Ludens: Play, Culture, and Religion” an der Universität Lausanne von 2010 werden hier von überwiegend religionswissenschaftlichen Fachleuten vorgestellt, um damit auch die theologische Diskussion über die Bedeutung von Spiel und Ritual generell weiter zu bringen. So wird auf die Zusammenhänge von Religion, Religiosität und den verschiedenen Spieltypen hingewiesen. Die Funktionen des Spiels in der Erziehung, in der Transzendierung alltäglicherSituationen in Cyberwelten und der oft durchscheinende Erlösungscharakter machen dieses Buch höchst aktuell.

Kaiser, Mörder, Heiliger

Mit der Sendung “Kaiser, Mörder, Heiliger” über Konstantin den Großen und dem begleitenden Online-Auftritt bietet das ZDF ein spannendes und lehrreiches Informationsangebot, das den Geschichtsunterricht mit Leben erfüllen kann. Von Lehrern für Lehrer erarbeitete Materialien bieten viele Anregungen für die Gestaltung des Unterrichts.

Ethikunterricht in Bayern immer beliebter

Ethik sei das einzige Fach, „in dem man systematisch über Werte, über ethische Problemstellungen tatsächlich diskutiert, dazu gehört auch der Umgang mit verschiedenen Weltanschauungen.“ Stimmen aus Bayern zum Ethikunterricht, mit Kommentar des Humanistischen Verbandes

Zivilcourage lernen

Die Berghof Foundation / Friedenspädagogik Tübingen e.V. bietet folgende Themen an:
– Zivilcourage: Eingreifen statt zuschauen
– Zivilcourage Lernen. Analysen – Modelle – Arbeitshilfen

Gewaltprävention in der Grundschule

Das neu entwickelte “Handbuch Gewaltprävention. Für die Grundschule und die Arbeit mit Kindern” deckt mit 18 Bausteinen das gesamte Feld der Gewaltprävention in der Grundschule ab. Es kann hier bestellt, aber auch Kapitel für Kapitel heruntergeladen werden.