Mystische Stufenwege zu Gott

In diesem Büchlein breitet sich lebensnahe Meditation aus, in der die fünf Sinne des Menschen – das Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Tasten –einen Stufenweg in fünf Etappen hin zur göttlichen Liebe ermöglichen. Dieser Weg er-geht sich nicht in spirituellen Abstraktionen, sondern bleibt in seiner Intensität geradezu erdnah.
Der Stufenweg, die Leiter, die Scala, kann durchaus als ein interreligiöser Brückentext verstanden werden:
Mit den fünf Sinnen, nicht durch spirituelle Extrem-Anstrengung, sondern „einfach“ aus der fünffachen Wahrnehmung des Geschöpflichen geht der Weg hin zur Einswerdung mit der göttlichen Liebe. Dies geschieht nicht in einem fernen jenseitigen Himmel, sondern im Heute und Hier.

Koffer: Abschiednehmen – Tod – Sterben

Für die Lernwerkstatt in Drübeck wurde ein Koffer zum Thema „Abschiednehmen – Tod – Sterben“ gepackt. Der Koffer enthält Anregungen und Materialien, um in Kindertagesstätten, Gemeinden und Grundschulen mit Kindern und Erwachsenen zu arbeiten. Dazu gehören Tücher und Tiere für die Gestaltung eines Bodenbildes zur Erzählung: „Abschied von der alten Eiche“, eine kleine Auswahl an Bilderbüchern, DVDs und ausgewählte Fachliteratur. Der Koffer kann im PTI Drübeck direkt entliehen werden.

Anno domini 1599 … Klostererkundung mal anders

Das Kloster Drübeck kann mit einem gps-gestützten Angebot auf eigene Faust erkundet werden. Vor über vierhundert Jahren ereignete sich im Kloster Drübeck ein dramatisches Verbrechen. Dieses bildet den Rahmen für eine Rallye über das Klostergelände. In mehreren Stationen werden Einzelheiten des historischen Geschehens von fiktiven Zeitzeugen erzählt.

Tansaniakoffer

Der Tansaniakoffer des PTI enthält Medien und Materialien, um das Leben eines Kindes in einem Dorf Tansanias kennen zu lernen. Die fünfjährige Dia, die in Matema lebt und inzwischen zur Schule geht, ist die Hauptperson der Geschichten, die mit dem Koffer erzählt werden können. Mit Dia können Kinder in Deutschland etwas über den Kindergarten, den Alltag in einem tansanischen Dorf, die Natur und Lebensgewohnheiten des Landes erfahren. Im Koffer befinden sich Materialien zum Anfassen: zum Beispiel Kochtöpfe, typische Kleidung und ein Moskitonetz. Daneben wurden Medien, die einen vertiefenden Zugang zum Alltagsleben Dias ermöglichen, in den Koffer gelegt: ein Bilderbuch, Bildkarten, die zum Erzählen anregen, ein Film, ein iBook und ein didaktischer Kommentar.

Boomwhackers® in der Konfirmandenarbeit

Boomwhackers® sind Melodie- und Percussions-Instrumente, die sich immer größere Beliebtheit erfreuen. Sie sind für das gemeinsame Musizieren in Gruppen ideal und werden zunehmend in Kitas, Schulen und Gemeinden eingesetzt.

Carsten Haeske, ehemaliger Dozent am PTI, veranschaulicht den Einsatz der Boomwhackers® in der Konfirmandenarbeit in der aktuellen Ausgabe von KU Praxis.

Lange Nacht der Religionen

Was im letzten Jahr als interreligiöses Experiment begann, scheint sich als festes Kulturevent in Berlin zu etablieren. Mehr als 100 Religionsgemeinschaften öffneten am 17. August ihre Kirchentüren und Tempeltore.

AHA. Glaubensfragen zum Nachhören

Was Sie eigentlich schon immer über Kirche, Glaube oder Religion wissen wollten, aber sich bislang vielleicht nicht zu fragen wagten… Claudius Grigat und Pfarrer Frank Muchlinsky aus der evangelisch.de-Redaktion sprechen über höchst Heiliges, kurios Kirchliches und scheinbar Selbstverständliches.

System shutdown: Der Mensch hinter dem Profil

Soziale Netzwerke verbinden Menschen, ebnen Wege zueinander, bieten Präsentationsbühnen. Sie generieren Profile, Persönlichkeitsentwürfe, Menschenbilder. Und sie machen irgendwie gläsern: “Weißt du, ich kann dir sagen, was Du denkst.”

Kernkompetenzen:
Den eigenen Glauben und die eigenen Erfahrungen wahrnehmen und zum Ausdruck bringen sowie vor dem Hintergrund christlicher und anderer religiöser Deutungen reflektieren.

Ethische Entscheidungssituationen im individuellen und gesellschaftlichen Leben wahrnehmen, die christliche Grundlegung von Werten und Normen verstehen und begründet handeln können.

Jahrgang: 9.-12.

Arbeitsformen: Videoanalyse, Gefühlsbarometer

Mozarts Zauberflöte – ein Singspiel für wahre Menschlichkeit

Die Zauberflöte Mozarts ist Ausdruck eines humanistischen Verständnisses von “Mensch zu sein”. Religiöse und staatliche Machtinstrumente haben angesichts der wahren Liebe ausgespielt. Allerdings ist der Weg zu wahrer Menschlichkeit mit vielen Prüfungen verbunden. Die Bregenzer Festspiele 2013 und 2014 machen aus dieser Thematik ein faszinierendes und zauber-haftes Seh- und Hörereignis.