Impulse zu einem (auch) kompetenzorientierten Religionsunterricht

Ausführliche Darstellung von Prof. Georg Gnandt, Freiburg, des kompetenzorientierten Religionsunterrichts mit folgenden Kapiteln:
1. Was sind Kompetenzen?
2. Kompetenzmodelle
3. Kompetenzen definieren – erwerben – anwenden – prüfen
4. Kompetenz und Kompetenzerwerb
5. Merkmale guten kompetenzorientierten Unterrichts
6. Beispiele
7. Zusammenfassung: Was ist neu an einem kompetenzorientierten Religionsunterricht?

Kategoriensystem von Aufgabenstellungen

Seit etwa zehn Jahren wird in der Didaktik und der Unterrichtsforschung verstärkt die Bedeutung von Aufgaben für die Unterrichtsqualität hervorgehoben. Bisher ist kein überfachliches Kategoriensystem zur Analyse von Aufgaben erkennbar, mit dem Lehrkräfte und Studierende arbeiten und den Einsatz von Aufgaben reflektieren können. Die Uni Tübingen hat dazu ein Forschungsprojekt initiiert und den bisherigen Wissensstand zusammengefasst.

Perspektiven religiöser Bildung in einem zusammenwachsenden Europa

Die Unterschiede in den Bildungssystemen Europas erfordern nicht nur ein sorgsame Analyse, sondern auch die Möglichkeiten gemeinsamer Entwicklung – auch auf dem Sektor der religiösen Bildung. “Europäisierung” könnte zu einem Konzept werden, das die Zusammenhänge bedenkt, und Bildungsprozesse hin zu einer weiter reichenden Integration einleitet.

Offene Aufgaben

Frau Winkler von der Kopernikus Oberschule in Berlin hat eine übersichtliche pdf-Datei zu “offenen Aufgaben” online gestellt.

Jugend – Film – Fernsehen

Das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis wurde 1949 gegründet und befasst sich seither in Forschung und pädagogischer Praxis mit dem Medienumgang der heranwachsenden Generation. Ein Spezifikum des JFF ist die Verknüpfung von Forschung und Praxis: Die Ergebnisse der Forschung sind Grundlage für pädagogische Modelle in der Erziehungs-, Bildungs- und Kulturarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Aus der pädagogischen Praxis wiederum erhält der wissenschaftliche Bereich wichtige Impulse.

Medienkompetenz und Fortbildung

Die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg hat mehrere Projekte im Medienbereich entwickelt, ist in der Medienforschung, sowie in der Aus- und Fortbildung tätig. Interessant ist vor allem der Menüpunkt ‘Arbeitsmaterialien’.