Institut Beatenberg – Wie wir lernen

“Die Gesellschaft und mit ihr die Ansprüche an schulisches Lernen unterliegen einem rasanten Wandel. Zudem weiss man heute wesentlich mehr darüber, wie Lernen funktioniert. Deshalb: Die Schule muss den Jugendlichen helfen, ihr Lernen selber erfolgreich gestalten zu können. Lernende weisen unterschiedliche Voraus-
setzungen auf. Sie streben unterschiedliche Ziele an. Das bedeutet: Lernen muss ent-
sprechend organisiert werden. Kompetenzorientierung, Durchlässigkeit, persönliches Coaching und individuelle Förderung sind Stichworte dazu.
Menschen lernen selbst und ständig. Dabei ist es hilfreich, über ein vielfältiges
methodisches Repertoire zu verfügen. Mit Instrumenten wie Kompetenzraster, Smarties, LernJobs oder Kompetenzportfolio hat das Institut Beatenberg die Bildungslandschaft hinaus beeinflusst.

The Leon Levy Dead Sea Scrolls Digital Library

“Die Antikenbehörde und Google Israel haben die Schriftrollen vom Toten Meer digital online gestellt. Die digitale Bibliothek soll letztendlich die vollständigen Schriften enthalten, bisher sind es „lediglich“ 4.000 Scans von Infrarot-Fotografien, die kurze Zeit nach dem Finden der Schriftrollen bei Qumran in den 1950er Jahren gemacht wurden, die interessierte Nutzer betrachten können.” Quelle: BlickPunkt.E 1/2013

Christentum

Der Hessische Bildungsserver stellt auf seiner Selbstlernplattform “Mauswiesel” Materialien zum Christentum bereit, anhand derer die Schülerinnnen und Schüler das Thema selbstständig erarbeiten können. Die Aufgabenstellung ist eher offen.

Franz von Assisi

Der Hessische Bildungsserver stellt auf seiner Selbstlernplattform “Mauswiesel” Materialien zu Franz von Assisi zur Verfügung. Die Fragestellungen sind sehr offen.

Fragen zur Taufe

In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden?
Was spricht für eine Kindertaufe?
Diese und andere Fragen zu der Taufe werden hier ausführlich beantwortet.

Werner Stangls Arbeitsblätter

Dr. Werner Stangl arbeitet als Gastdozent am Institut für Pädagogik und Psychologie der Johannes Kepler Universität Linz. Er hat seine umfassenden Materialien erfreulicherweise online gestellt. Sie sind vor allem im Bereich Psychologie und Pädagogik angesiedelt, ein Blick auf die Seite lohnt sich auf jeden Fall!

Eine Welt Internet Konferenz (EWIK)

Das Portal ist die zentrale Anlaufstelle für Lehrkräfte und Multiplikator/-innen, die sich über Angebote des Globalen Lernens informieren oder diese in ihre konkrete Arbeit einbinden möchten.

Dazu bietet das Portal auf einzelnen Unterseiten umfangreiche kostenlose Serviceangebote an. Sie können z.B. auf online-Bildungsmaterialien, zentrale Dokumente und eine Fülle anderer Hintergrundinformationen direkt zugreifen.

Infostelle des Pazifiknetzwerks e.V.

Im Pazifik-Netzwerk e.V. haben sich 1988 Pazifik-Gruppen aus ganz Deutschland zusammengeschlossen. Das Pazifik-Netzwerk e.V. hat sich die Aufgabe gestellt, die politische, wirtschaftliche, ökologische und kulturelle Situation der pazifischen Inselstaaten einer breiten Öffentlichkeit im deutschsprachigen Raum bekannt zu machen. Dies geschieht in erster Linie durch Publikationen, Vorträge und Seminare. Mit seiner Arbeit unterstützt das Pazifik-Netzwerk Nichtregierungsorganisationen in Europa und in Übersee, die sich für einen atomwaffenfreien und unabhängigen Pazifik einsetzen. Die Respektierung und Vermittlung anderer Lebensweisen und kultureller Werte mit dem Ziel der Völkerverständigung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit.

Annäherung an Maria – im schulischen Kunstunterricht

Der Kunstkurs der Jahrgangsstufe 12 des Kreisgymnasiums Hochschwarzwald in Titisee-Neustadt setzte sich unter der Leitung des Kunstlehrers Jan Blaß mit Mariendarstellungen auseinander. Die Schülerinnen und Schüler sollten eigene Kompositionen schaffen. Wir dokumentieren hier einige Werke.

Maria

Monika Weißenböck von den Englischen Fräulein St. Pölten hat mehrere Materialien zu Maria in der Grundschule online gestellt, vor allem Online-Rätsel.