Ihr seid das Salz der Erde

Mit dem Gruppenstundenvorschlag „Ihr seid das Salz der Erde“ können sich SchülerInnen, Firmlinge, Kommunionkinder sowie Jugend- und Jungschargruppen spielerisch mit dem Thema Nächstenliebe auseinandersetzen. Weiters wirken sie selbst kreativ bei einem Sozialprojekt mit. Dabei soll auch ein Verständnis für globale Zusammenhänge entstehen und konkrete Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt werden.

AT-Helden

Hier bei AT-Helden.de gibt es buntes Multimedia-Material zum Alten Testament. Es ist geeignet für den Religionsunterricht (Klasse 4-8) und für die Gemeindepädagogik. Das Material vermittelt Schülern spielend einen chronologischen Überblick und zeigt auf, wie die Geschichten und ‚Helden‘ des Alten Testamentes zusammenhängen.

Sünde (Gen 3; Röm 3; Röm 5; Röm 7)

Die Übersicht versucht ausgehend und vor allem auf der Grundlage von Gen 3 einen Zusammenhang der biblischen Hamartiologien herzustellen und existential zu deuten. Dabei spielt die Übersetzung “Baum der Erkenntnis von Vorteilhaft und Schlecht” eine wichtige Rolle.

Open Educational Resources in der Schule

“Open Educational Resources sind mehr als digitale Bildungsmaterialen: Sie stehen, in der Regel im Internet, kostenfrei zur Verfügung, dürfen von jedem erstellt, angepasst und verbreitet werden. OER können die Lehr- und Lernkultur verändern: Wissen wird nicht nur vermittelt, sondern gemeinsam entdeckt und konstruiert. Ihre Förderung ist eine politische Gestaltungsaufgabe, denn andere europäische Länder sind Deutschland hier weit voraus.” Diskussionspapier des Netzwerks Bildung der Friedrich-Ebert-Stiftung am 20.6.2014

Fotos für den Religionsunterricht

Die Foto-Werkstatt des Schuldekanates Schorndorf/Waiblingen hat auf flickr nach Themen geordnet 1.000 Bilder für den Religionsunterricht veröffentlicht. Diese Bilder sind gemeinfrei nutzbar (unter Creative-Commons-Lizenz). Die Sammlung soll nach und nach erweitert werden. Ergänzungen sind willkommen!

Kontakt

Kontakt

In der großen Bildtafel begegnet uns eine Fülle von in Blautönen gehaltenen Einzelszenen. Was stellen sie dar? Durch die verschwommenen Formen bleibt das auf den 96 quadratischen Fotografien Gezeigte geheimnisvoll verhüllt oder entrückt. Distanz! Doch trotz aller Unschärfe weisen die weichen Schattierungen auf menschliche Körperteile hin, die stark vergrößert, sehr nahe und nur Ausschnittweise fotografiert wurden. Nähe! Diese Detailaufnahmen sind wie Teile eines rätselhafte