Pico della Mirandola – Vorläufer interreligiöser Versöhnung

Pico della Mirandola gehört aufgrund seiner toleranten und religionsoffenen Haltung zu den bedeutenden Brückenbauern des interreligiösen Dialogs am Ende des Mittelalters. Seine Wertschätzung anderer Religionen im Sinne einer Friedenspädagogik und Betonung der Menschenwürde versuchte er mit Gelehrten aus ganz Europa voranzubringen.

Zivilcourage lernen

Die Berghof Foundation / Friedenspädagogik Tübingen e.V. bietet folgende Themen an:
– Zivilcourage: Eingreifen statt zuschauen
– Zivilcourage Lernen. Analysen – Modelle – Arbeitshilfen

Gewaltprävention in der Grundschule

Das neu entwickelte “Handbuch Gewaltprävention. Für die Grundschule und die Arbeit mit Kindern” deckt mit 18 Bausteinen das gesamte Feld der Gewaltprävention in der Grundschule ab. Es kann hier bestellt, aber auch Kapitel für Kapitel heruntergeladen werden.

Eigenbeobachtung und Evaluation

Mit der neuen Lernkultur haben Lehrkräfte das gesamte Unterrichtsgeschehen in den Blick zu nehmen. Das Zauberwort für diese diagnostische Tätigkeit heißt: „ Selbstevaluation“. Inzwischen gibt es eine Menge von Formblättern, die als Vorlage benutzt werden können. Methodix: Ein Inventar von Evaluationsmethoden für den Unterricht (Katrin Seiß) Qualitätsentwicklung im Religionsunterricht. Handreichung zur Selbstevaluation im RU. Schulinterne Evaluation. Materialien zur Unterstützung der Hamburger Schulen bei ihrer Evaluationsarbeit

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. Die einen verbinden mit ihr die Annährung der Kulturen, wirtschaftliches Wachstum weltweit und ungeahnte Entfaltungsmöglichkeiten. Andere hingegen fürchten die Dominanz der Ökonomie, den Verlust regionaler Vielfalt, ökologischen Raubbau sowie eine zunehmende Kluft zwischen Arm und Reich.

“Zahlen und Fakten: Globalisierung” fasst das Zahlenmaterial zu den zentralen Themen der Globalisierungsdebatte übersichtlich und verständlich kommentiert zusammen. Ein Großteil der Grafiken und Materialien kann unter Angabe der Quelle verwendet werden. Die genauen Nutzungsbedingungen finden Sie hier.

Die soziale Situation in Deutschland

Wie sind die sozialen Aufgaben in Deutschland verteilt? Und für welche Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft müssen Lösungen gefunden werden? Das Online-Angebot “Zahlen und Fakten” hilft dabei, die soziale Situation in Deutschland besser einschätzen und beurteilen zu können. Die Kapitel beantworten grundlegende Fragen zu Themenbereichen wie Arbeitslosigkeit, Gesundheit, Familie und Kinder, Migration und Bildung. Die Nutzungsbedingungen für die Texte und Grafiken finden Sie hier.

Open Source

Open Source, das heißt offener Quellcode und meint gemeinhin Software, die jeder nach Belieben studieren, benutzen, verändern und kopieren darf. Vor rund 25 Jahren begann die “Freie Software” als eine kleine Gruppe von Programmierern, die sich gegen die Kommerzialisierung ihrer Arbeit sträubten. Heute treiben Open Source-Programme große Teile des Internets an und machen den Größen der Softwareindustrie ernste Konkurrenz.

Und mehr noch: Open Source ist zu einer weltweiten sozialen Bewegung geworden, die antritt, nach der Software nun auch Wissen und Kultur zu “befreien”. Von Open Access bis Creative Commons, von Wikipedia bis Edubuntu arbeiten zehntausende Menschen weltweit über das Internet an einem kollektiven Schatz freien Wissens, entdecken neue Formen der Kooperation und des Gemeinsinns, und stören dabei alle Regeln von Urheberrecht und Wirtschaft auf.

Urheberrecht

Einige nennen es das “Öl des 21. Jahrhunderts”: geistiges Eigentum. Je mehr Maschinen und Computer körperliche Arbeit ersetzen, werden Daten, Wissen, Ideen und Kultur zum wichtigsten Rohstoff und Gut. Damit rückt auch das Urheberrecht an zentrale Stelle. Auf Grund der neuen Herausforderungen durch das Netz wurde das Urheberrecht in Deutschland geändert. Was ist anders geworden? Was beduetet das neue Recht für den eigenen Alltag?