Du

Winfried Heidrich
spirituelle in STELLA tionen, 2012-2014
 

Du

Martin Buber

Toi

Einer alleine hat Unrecht…

Winfried Heidrich
spirituelle in STELLA tionen, 2012-2014
 

Einer alleine hat Unrecht, mit zweien aber beginnt die Wahrheit.

Friedrich Nietzsche

Un seul a tort, à deux cependant commence la vérité.

Wer eine Grenze zieht…

Winfried Heidrich
spirituelle in STELLA tionen, 2012-2014
 

Wer eine Grenze zieht, muss über beide Seiten der Grenze nachdenken.

Ludwig Wittgenstein

Qui dresse une limite, doit réfléchir sur les deux côtés de la limite.

Johannes Kneifel, Ex-Neonazi und Pastor

Typisch Deutsch – Eine Sendung der Deutschen Welle, 35 Minuten: Johannes Kneifel war Neonazi und hat einen Menschen erschlagen. Im Gefängnis fand der 32-Jährige seinen Glauben. Heute ist er Pastor und sagt, jeder hat eine zweite Chance verdient.

Nicht schuldig sprechen, sondern verzeihen

“Nelson Mandela verkörperte auf einzigartige Weise eine Politik und Ethik des Verzeihens. Ihm ging es nicht darum, seine Widersacher schuldig zu sprechen, sondern um eine Kultur der Nachsicht und des Verzeihens. Klaus-Michael Kodalle, emeritierter Professor für Philosophie an der Universität Jena, skizziert eine Ethik des Verzeihens.” (SWR 2)

Männer sind eher bereit zu verzeihen als Frauen

“Wer vergeben kann, zeigt Größe – aber wie kommt es überhaupt dazu? Was bringt uns in die Situation, Gnade vor Recht walten zu lassen und einem Missetäter zu vergeben?” Kurzer Bericht über eine Studie der Freien Universität Berlin.

“Nächster Halt: Schuld”

Begleitmaterial zum Film “Nächster Halt: Schuld”, 26 Minuten. Inhalt des Films:
“Sabrina und Torsten wollen es wissen:
Schuld, was ist das eigentlich? Woher kommen die Schuldgefühle und wie gehe ich damit um? Gert Scobel hilft ihnen bei der Suche und regt immer neue Fragestellungen an. Doch auchAristoteles und Sigmund Freud erheben in einer kurzweiligen, elementaren Mini animation ihr Wort und erklären ihre Sicht auf die „Schuld“ – philosophisch wie psychologisch. Doch was bedeutet es, schuldig geworden zu sein? Im Polizeigewahrsam erfahren die Jugendlichen, wie es sich anfühlt, eingesperrt zu sein und ein Feuerwehrmann erzählt, wie er sich als Retter in der Not dennoch schuldig fühlt”. (FWU)