Begleitung im Sterben

Eine Orientierungshilfe

Zur aktuellen Diskussion um die Sterbebegleitung haben die Evangelische Landeskirche in Baden und das Diakonische Werk Baden eine Orientierungshilfe erarbeitet, mit der sie ein generelles Verbot organisierter Sterbehilfe fordern und sich für einen Ausbau und die Verbesserung der Sterbebegleitung in Kirche und Gesellschaft aussprechen. April 2015…

Sterben…

Blogbeitrag von Jean-Louis Gindt

Winfried Heidrich spirituelle in STELLA tionen, 2015 Sterben spielt weit verzweigt. Nelly Sachs Mourir joue les ramifications.…

Homeland

Kurzfilm zum Thema Freundschaft und Tod

Cortometraje realizado por Juande Marfil Premios: “Premio 3D Wire: Mejor Cortometraje de Animación Española 2010” elegido por el conjunto… Homeland ist ein Kurzfilm aus einer spanisch-tschechischen Koproduktion von Juan de Marfil. Inhalt: Eine Frau sitzt in ihrem kleinen Häuschen im Wald und strickt für ihr Leben gern. Als ihr draussen vor dem Fenster eine mysteriöse […]…

Resilienz statt Trauerphasen

Internetportal “Gedenkseiten.de”

“Der führende Experte im Bereich der Trauerforschung ist der amerikanische Professor der klinischen Psychologie George Bonanno. Er forscht seit Jahrzehnten im Bereich der Trauer und hat dabei viele systematische Studien durch geführt, in denen er die Menschen zum Teil über lange Jahre hinweg begleitet hat. Daraus hat er wertvolle Erkenntnisse gewonnen, die die bisherigen Vorstellungen […]…

Trauerkulturen im Umbruch

Artikel in der IZPP 1/2012

“Trauer ist Ausdruck einer persönlichen Empfindung und ist zugleich in ihren Ausdrucksweisen kulturell bestimmt. Der Artikel beschreibt in kulturwissenschaftlicher und praktisch-theologischer Perspektive Umbrüche der gegenwärtigen Trauerkultur. An zwei Beispielen populärer Medienkultur (Bestattung Lady Diana; Grönemeyer, »Der Weg«) erläutert er den Umgang mit Trauergefühlen und skizziert Möglichkeiten kirchlicher Praxis (Ritual, Raum, Religiosität).” (Kristian Fechtner, IZPP)…

Wenn das Gehirn Sterben simuliert.

Interview in ‘der Standard’ vom 24.06.2011

Interview mit dem deutschen Psychiater Michael Schröter Kunhardt, für den Nahtoderlebnisse Teil einer Endprogrammierung im Gehirn sind. Eine Auseinandersetzung mit der wissenschaftlichen Kritik an der Realitüt von Nahtoderfahrungen als echter Erfahrung.…

Übergänge – Annäherungen an das eigene Sterben

Rezension eines Buches zu den Themen: Sterben, Tod, Trauer, Jenseits

Die kompetenten AutorInnen des Sammelbandes (Hg.: Christiane Burbach und Friedrich Heckmann) beschreiben nicht nur wie sie beruflich mit Sterben und Tod umgehen, sondern bringen bewusst ihre eigenen Erfahrungen und Fragen mit ein. Neben dieser Besprechung finden sich Hinweise (mit Rezension) zu zwei weiteren Büchern.…

“Trostkoffer” für die Schule

Vorbereitung auf einen Todesfall in der Schule

Der Tod eines Schülers ist die Nachricht, vor der sich Lehrer am meisten fürchten. »Die Schulen und Lehrer sind auf einen solchen Trauerfall überhaupt nicht vorbereitet«, sagt der evangelische Schulpastor Armin Seiferth aus Achim bei Bremen.…

Fünf Dinge, die Sterbende am meisten bedauern

Bericht einer Palliativpflegerin über die letzten Wünsche von Menschen

„Ich wünschte, ich hätte mir erlaubt, glücklicher zu sein.” Dieser Satz gehört zu den fünf Dinge, die Sterbende am meisten bedauern. Diese meist verdrängten Wünsche stellt die Palliativpflegerin Bronnie Ware, die viele Menschen am Sterbebett bis zum Tod begleitete, in Ihrem Buch vor. Die Ergebnisse ihrer Recherche lässt sie den Satz sagen: “Ich weiß, dass […]…

“Besser offene Barbarei als heimliche Sterbehilfe”

Mobile Sterbehilfe in den Niederlanden

In den Niederlanden sind seit März 2012 professionelle Sterbehilfe-Teams unterwegs. Sie ebnen Schwerstkranken und Lebensmüden den Weg ins Jenseits. Kritiker wettern gegen eine Kommerzialisierung des Todes – und fürchten einen fließenden Übergang von Lebenskrise zu Lebensende. Ist das wirklich die Alternative?…