Sikhismus / Sikhi

EZW-Artikel

In diesem Artikel aus dem Lexikon der Ev. Zentralstelle für Weltanschauungsfragen (EZW) schreibt Friedmann Eißler zu dem Stichwort „Sikhismus / Sikhi“. Aus der Einleitung: „Sikhs, vor allem männliche Gläubige, sind an ihrem markanten Äußeren zu erkennen: Ein kunstvoll gebundener Turban (Dastar) bedeckt das ungeschnittene Haar, die Männer tragen Bart, häufig sieht man auch den stählernen […]…

Einführung in religiöse Traditionen – RELIGIONEN DER WELT

Materialzusammenstellung und Links zu Weltreligionen

1. Allgemeines und Überblicke ZEITREISEN durch die Geschichte der Menschheit und der Religionen Christoper Patridge (Hg.):  Das Groß… Es werden folgende Religionen vorgestellt: Alevismus, Bahai, Buddhismus, chinesische Religionen, Christentum, Hinduismus, Islam, Jainismus, Judentum, Shintoismus, Sikhismus, Taoismus, Konfuzianismus, Yeziden/Jesiden, Zoroastrismus. Wichtige Feste der Religionen werden ebenfalls erläutert. Die Seite wird immer wieder aktualisiert.…

Zentrum für spirituelle Wege

Bildbericht über den Benediktushof Holzkirchen

Der von dem katholischen Mönch und Zen-Meister gegründete Benediktushof in einem ehemaligen Kloster in der Nähe Würzburgs ist ein Ort, an dem sich Suchende auf unterschiedliche spirituelle Wege einlassen können. In Seminaren und Meditationen, auch im Stile des Zen-Buddhismus, können Menschen hier Ruhe finden und durch Anleitungen und Übungen sich ihrem eigentlichen Wesenskern annähern und […]…

Jainismus – indische Religion der Gewaltlosigkeit

Orientierende Information auch zu Riten und hl. Orten

Kurzdarstellung mit Links der Jain-Religion. Auch wenn sie zu den “kleineren” Religionen Indiens gehört, sind ihre Gläubigen doch wegen der konsequenten Handhabung der Gewaltlosigkeit (Ahimsa) gegenüber allen Lebewesen und ihrer asketischen Strenge geschätzt. Der Jainismus ist etwa zur selben Zeit wie der Buddhismus entstanden: 6./5. Jh. v. Chr..…

Japanischen Shintoismus verstehen lernen

Einführung in die Shinto-Religion mit ihren Besonderheiten

Der Shintoismus hat sich aus den traditionalen Religionen Japans entwickelt und gehört heute neben dem Buddhismus und dem Christentum zu den am meisten praktizierten Religionen – von vielen synkretistischen Überschneidungen einmal abgesehen.…

Ohne Gewissen und doch nicht gewissenlos – Auf der Suche nach einem abendländischen Begriff im Buddhismus

Fachartikel

“Die Bedeutung des abendländischen Ausdruckes ‚Gewissen‘, welchen es so im Buddhismus nicht gibt, wird durch eine Gruppe von fünf Qualitäten, sog. ‚Geistesfaktoren‘ – Selbstachtung, Selbstverleugnung, Decorum, In-Decorum und Bedauern – wiedergegeben. Hier öffnet sich eine Bandbreite von kritischer Selbstbeurteilung von (un)angemessenen Handlungen über moralische Integrität bis hin zur Verantwortungsübernahme der Folgen des eigenen Handelns.” (Michael […]…

Einführung in den Konfuzianismus

Rezension des Buches von Volker Zotz

Prof. Volker Zotz (Universität Luxemburg) gehört zu den Spezialisten des Buddhismus und des Konfuzianismus. Seine Einführung in Leben und Wirkungsgeschichte des Konfuzius (ca. 551-479 v. Chr.) und seiner Nachfolger gibt wichtige Einblicke in das Lebens- und Wertveständnis Chinas und Ostasiens. Da er die Entwicklungs- und Kritiklinien des Konfuziansimus bis in die Gegenwart verfolgt, bedeutet dies […]…

Weltreligionen

Medienvorstellung

Überblick über Medien und Materialien zu Christentum, Judentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus, zur Verfügung gestellt vom Medienzentrum der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Stand Juli 2012.…