Wirtschafts-/Unternehmensethik

ARtikel im WiReLex

  1. Definition 1.1. Aufgaben und Inhalte 1.2. Form und Adressaten/Adressatinnen 2. Aktuelle Herausforderungen 3. Fachwissenschaftliche Orientierungen 3.1. Wirtschaftsethische Grundpositionen 3.2. Christliche Wirtschaftsethik 3.2.1. Begründung 3.2.2. Aufgaben und Inhalte 4. Religionspädagogische Perspektiven 4.1. Herausforderungen 4.2. Perspektiven Literaturverzeichnis    …

Moschee-, Synagogen- und Tempelpädagogik

Artikel im WiReLex

1. Das Problem einer Theorie religiöser Stätten 1.1. Religionsphänomenologische Theorie: Der „heilige“ Raum 1.2. Diskursiv geprägte Theorie: Kommunikation konstituiert religiöse Stätten 1.3. Differenzierungen 2. Pädagogische Praxis 2.1. Die klassische Führung 2.2. Die spirituell-performativ gestützte Begehung 2.3. Die ganzheitlich-kreative Erkundung 2.4. Derzeitige Praxis 3. Exemplarisch für die Praxis: Vielfältige Kommunikation vor und an der Schwelle 4. […]…

Verantwortung

Artikel im WiReLex

1. Empirische Befunde 2. Fachwissenschaftlich-systematische Orientierungen 3. Historische Entwicklungen zum Begriff in der religionspädagogischen Diskussion 4. Didaktische Perspektiven für Schule und Kirche einschließlich exemplarischer Konkretionen bzw. Verweise auf Unterrichtsideen 5. Forschungsdesiderate und offene Fragen Literaturverzeichnis…

Transzendenz (und Immanenz)

Artikel im WiReLex

1. Begriffliche Annäherung 2. Philosophische Aspekte des Transzendenzbegriffs 3. Immanenz/Transzendenz im systemtheoretischen Ansatz Niklas Luhmanns 4. Religion im Erziehungssystem 5. Die Unterscheidung Immanenz/Transzendenz als Programm des Religionsunterrichts 6. Transzendenz als Gegenstand des Unterrichts Literaturverzeichnis…

Die Seligpreisungen – Teil 1 (Mt 5,3-10)

Video, 1:27′, Worthaus

“Wie zynisch das klingt: »Glückwunsch, dass Du pleite bist.« »Glückwunsch, dass Du krank bist.« So zynisch muss auch der Beginn der Bergpredigt Jesu für seine Zeitgenossen geklungen haben. Die beginnt mit »Selig sind, die geistlich arm sind. Selig sind …«. Dieses fromme Wort »selig« bedeutet korrekt übersetzt: »zu beglückwünschen sind …«. Und dann geht es […]…

Vorurteile abbauen. Menschen auf der Flucht erzählen aus ihrem Leben.

Unterichtsvorschlag

Die Unterrichtseinheit setzt bei den individuellen Geschichten an, die Flüchtlinge über ihr Leben erzählen. Diese Geschichten widersprechen den Vorstellungen, die manche sich unbedacht und vorschnell machen. Aus religionspädagogischer Perspektive wird darüber hinaus gefragt, welche Anregungen die biblische Tradition zum Umgang mit Menschen auf der Flucht bereitstellt. Die Unterrichtseinheit ist für die Sekundarstufe II entworfen, kann […]…

Links und Materialhinweise zum Thema “Flucht und Migration”

Auszug aus der Zeitschrift rpi-impulse 1/2016

Die Debatte um Flucht, Migration und Integration entwickelt sich laufend weiter. Durch den anhaltenden Flüchtlingsstrom nach Deutschland und Europa verändern sich auch die Zahlen und Daten laufend. Schon mit dem Veröffentlichungsdatum sind sie manchmal wieder überholt. Wir haben daher in der Redaktion entschieden, hier keine Zahlen und Statistiken zu veröffentlichen, Ihnen aber Hinweise auf nützliche […]…

Angekommen? rpi-impulse 1/2016

Flucht und Migration als Thema in Schule und Kirche

Folgende Inhalte stellt die Zeitschrift ihren Leserinnen und Lesern zur Verfügung: “Du bist willkommen! – Dem Anderen zum Nächsten werden” Eine Unterrichtseinheit für die Jahrgangsstufe 3/4 “Krieg – stell dir vor, er wäre hier” Perspektivwechsel auf das Thema Flucht Eine Unterrichtseinheit für die Jahrgangsstufen 7-10 “Das Boot ist voll” – Spiel für die Jahrgangstufe 9/10 […]…

Flucht im Klassenzimmer

Eine Handreichung zur interkulturellen Begegnung in der Schule

Diese Arbeitshilfe soll Schülerinnen und Schüler (ab Klassenstufe 7) über die Ursachen von Flucht und die damit verbundenen Hürden informieren. Vor allem soll sie aber für interkulturelle Begegnungen sensibilisieren, denn viele Flüchtlinge sind Kinder und Jugendliche, die in die Schule gehen werden.…