Der 25. September 1555. Augsburger Religionsfrieden.

Artikel mit Bild des Dokumentes

“Der Augsburger Religionsfrieden ist eines der bedeutendsten deutschen Verfassungsdenkmäler. Es wurde am 25. September 1555 auf dem Augsburger Reichstag zwischen Karl V., vertreten durch seinen Bruder Ferdinand und den katholischen und protestantischen Reichsständen geschlossen. Mit dem Gesetz wurde das evangelisch-lutherische Bekenntnis reichsrechtlich zugelassen und so zum ersten Mal die Koexistenz zweier verschiedener Glaubensrichtungen im Heiligen […]…

Enttäuschte Erwartungen

Martin Luthers Absicht, die Juden zu missionieren

“Nachdem Martin Luther es nicht schaffte, die Juden mit seinen sogenannten “Judenschriften” zu missionieren, schlug seine Enttäuschung in offenen Judenhass um. Den Versuch, daraus eine “Von-Luther-zu-Hitler-Formel” abzuleiten, halten Historiker jedoch nicht für statthaft.” Ein Artikel des Deutschlandfunks vom 16.8.2013…

Katharina von Bora Teil 1/3

Video, 12:28′

Filmausschnitt zu Katharina von Bora: Kindheit und Leben im Kloster und die Flucht nach Wittenberg.…

Religionen im Gespräch

Internetportal der Hannoverschen Landeskirche

Religionen im Gespräch ist ein Projekt des Hauses kirchlicher Dienste der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, in Kooperation mit dem Haus der Religionen in Hannover. Auf dem Internetportal informieren sie auch ausführlich mit vielen Video-Interviews und Texten zum Beispiel über Mohammed, den Salafismus, die Sikhs, Aleviten, Gebetsräme, Fatwas u.v.a.m.…

Exkommuniziert, verraten, verehrt

Zeit-Artikel

Der böhmische Prediger Jan Hus war der wohl wichtigste Vorläufer Luthers. Vor 600 Jahren reiste er zum Konstanzer Kirchenkonzil, um sich gegen den Vorwurf der Ketzerei zu verteidigen. Warum musste er sterben?…

Von hier aus nach vorne

Buß- und Bettag

Gedanken und Impulse zum Buß- und Bettag auf den Seiten der Evangelisch-Lutherischen Kirchen in Bayern.…