Staat & Religion

Internetportal des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat

‘Der überwiegende Teil der Menschen in Deutschland gehört einer Religionsgemeinschaft an. Das zeigt, welche Bedeutung religiöse Gemeinschaften für den Einzelnen und für die Gesellschaft insgesamt haben. Mit ihren Glaubensüberzeugungen und Wertvorstellungen geben religiöse Gemeinschaften Orientierung und Halt. Zugleich motivieren Kirchen und Religionsgemeinschaften ihre Mitglieder, sich in Wohlfahrtsverbänden, Freiwilligendiensten und Ehrenämtern für andere Menschen einzusetzen. Das […]…

Zum Verhältnis von Staat und Religion – Europäische Fallstudien

Vortrag: Zum Verhältnis von Staat und Religion
in Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien und in Europa, 13.12.2007

Vortrag von Dr. Patrick Roger Schnabel zum Verhältnis von Staat und Religionin Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien und in Europa mit folgenden Abschnitten: 1. Das so genannte Staatskirchenrecht in Deutschland 2. Grundzüge des Staatskirchenrechts in Europa 3. Rechtslage in Deutschland, Österreich, Polen und Tschechien 4. Beziehungen von EU und Religionsgemeinschaften…

Der Islam im säkularen Europa

BR, Religion und Gesellschaft, Video, ARD-alpha, 47′:15′

In diesem Vortrag beschäftigt sich Mathias Rohe, Lehrstuhlinhaber für bürgerliches Recht, internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg mit  Muslimen in Europa und ihre Haltung zum säkularen Rechtsstaat. Es geht um die rechtliche Stellung des Islams in Deutschland und Europa, Themen sind unter anderem verschiedene Religionsverfassungen, Religionsfreiheit und ihre Grenzen, Moscheebau und Minarett sowie […]…

“Durch das Chaos hindurchglauben…”

Grundsatzartikel, rpi-impulse 2019/2

Gotte Schöpfung: unsichtbar, aber folgenreich hat Guido Hunze seinen Grundsatzartikel in den rpi-impulsen “Wunderbar Verwundbar” überschrieben. Er orientiert sich an diesen Abschnitten: Ein erster Blick in den Unterricht zum Schöpfungshymnus der Genesis Schöpfung als Erfahrungsbegriff und Deutungsperspektive im Wandel Die biblischen Schöpfungsideen – und die Textgenres ihrer Überlieferung Schöpfungsdidaktische Stolpersteine Schöpfungslernen als schulformübergreifende Herausforderung  …

Generationengerechtigkeit als zentrale gesellschaftliche und innerkirchliche Maxime

Artikel von Cornelia Coenen-Marx. Zeitschrift forum erwachsenenbildung, Heft 1, Jahr 2015

Wir leben in einer unterjüngten und schrumpfenden Gesellschaft. Als Hochlohnland mit hohem Wissenskapital tritt Deutschland in Konkurrenz zu Ländern, die noch sehr junge Bevölkerungen haben. Deshalb dürfen die wirtschafts- und sozialpolitischen Debatten um Renten- und Gesundheitsreform und die Diskussionen um Familien- und Einwanderungspolitik nicht unverbunden nebeneinander stehen. Notwendig sind die Entlastung von Familien, eine Veränderung […]…

Vorsicht Demografisierung! Eine kritische Analyse des aktuellen Bildungsdiskurses

Artikel von Kirsten Aner. Zeitschrift forum erwachsenenbildung, Heft 1, Jahr 2015

Der Beitrag problematisiert den demografisch inspirierten bundesdeutschen Bildungsdiskurs. Es wird gezeigt, wie die Verknüpfung von Demografie und Ökonomie dazu führt, dass sich der Bildungsdiskurs hin zur Rede vom „Lebenslangen Lernen“ verschiebt und welche Ambivalenzen damit verbunden sind.…

“Die Scharia ist kein Gesetzbuch”

Recht und Religion

Der Scharia geht es wie dem Dschihad: Einige deuten sie knallhart, andere deuten sie um. Was aber will die islamische Scharia wirklich? Will sie ein rigides Regelwerk sein oder eine Orientierungshilfe, die im Jemen anders zu verstehen ist als in einer pluralen Demokratie wie Deutschland?- Der Fachmann Matthias Rohe nimmt im Interview differeziert Stellung.…

Möglichkeiten Individueller Förderung im Unterricht

Anregungen für die Praxis

“Gezielte individuelle Förderung ist am leichtesten im Team zu bewältigen, da sich die Lehrer absprechen und arbeitsteilig vorgehen können. Individuelle Förderung kann aber auch von jedem Lehrer und jeder Lehrerin im Unterricht umgesetzt und entsprechende Angebote gemacht werden. Im Folgenden werden ein paar kleine, unaufwändige Möglichkeiten aufgezeigt, mit denen individuelle Förderung möglich wird.”…