Globales Lernen mit Kopf, Herz und Hand

Misereor Lehrerforum 4/2015

“Wir sind Teil der Einen Welt. Unsere Erde ist das gemeinsame Haus, in dem wir, Menschen aller Länder und Kulturen, miteinander leben – aufeinander angewiesen, voneinander abhängig, doch leider nicht immer solidarisch. Das Globale Lernen lädt Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer dazu ein, die vielfältigen Verflechtungen zwischen Nord und Süd sowie das eigene Eingebundensein […]…

Leid

Bildersammlung

Religiöse Bilder und Kunst im Unterricht – Bildersammlung von Martin Sander-Gaiser, zum Thema Leid vor allem von Käthe Kollwitz.…

Vom Umgang Jugendlicher mit der Leidfrage

Planung, Durchführung und Reflexion einer Unterrichtsreihe für die 10. Klasse

Beiträge zur Kinder- und Jugendtheologie, Band 14, Hrg. von Petra Freundenberger-Lötz.…

Was glaubt Deutschland? Religionen auf dem Prüfstand

Planet Schule – Videos mit Unterrichtsvorschlägen

Planet Schule stellt folgende Sendungen mit Unterrichtsvorschlägen online zur Verfügung: Wie wir hoffen Wie wir lieben Wie wir feiern Die Frauen, die Männer und die Religionen Die Gewalt, der Frieden und die Religionen…

Unterrichtsvorschläge der Olympischen Akademie

Unterichtsmaterialien

Die Deutsche Olympische Akademie hat Unterrichtsmaterialien zu den Themen: Suche nach Glück / Paralympics / Religion und China /Griechische Götter und ihre Symbole online gestellt. Im Downloadbereich finden sich für die Sekundarstufe 4 Unterrichtseinheiten.…

Wenn die Straßenbahn bergab fährt

Gedanken zu Schuld und Vergebung

Mit einfachen Worten versucht Gregor Giele vom Pastoral des Bistums Meissen die Wirkungen von Schuld und Vergebung zu erklären.…

Lernort Xanten

Zeitreise zu den Römern am Niederrhein

Der Archäologische Park Xanten bietet eine Fülle von Möglichkeiten. sich mit der Kultur der Römer vertraut zu machen. Die Ausgrabungen und teilweise Rekonstruktionen des römischen Xanten bieten viele Lern- und Spielmöglichkeiten, um sich antike Geschichte zu vergegenwärtigen.…

Obdachlos in Frankfurt

Hinschauen schenkt Respekt

Der Römerberg, die Alte Oper, Bankentürme und die Schaufenster der Zeil ziehen die Blicke auf sich. Da werden leicht diejenigen übersehen, die zwar mitten in der boomenden Stadt leben, aber keinen Platz mehr im gesellschaftlichen Miteinander haben: wohnungslose Menschen. Wer hinsieht, die eigene, innere Hürde überwindet und mit ihnen ins Gespräch kommt, erfährt Geschichten von […]…