Kompetenzorienter Religionsunterricht

Unterrichtsbeispiele für das Gymnasium

Anforderungssituationen, Aufbauendes Lernen zum Themenbereich Moral und Ethik, Unterrichtseinheit Reformation, Lernkarten u.a.m. finden Sie auf der Seite “lehrerfortbildung-bw.de”…

Heidelberger Katechismus

Kurze Einführung

Unter dem Motto “Reformation und Toleranz” informiert die EKD  über den Heidelberger Katechismus.…

Fürchtet Gott, ehrt den König

Reformation und Politik

In der Lutherdekade lautet das Thema für 2014 “Fürchtet Gott, ehrt den König! – Reformation und Politik”. Auf dieser Seite der EKD sind ein Themenheft und andere Materialien zu finden.…

Wer hat den Karneval erfunden?

Artikel auf kidsweb.de

Artikel in kindgerechter Sprache zum Thema Karneval. Es wird ausführlich die Entstehungsgeschichte beleuchtet und die Haltung der protestantischen Kirchen nach der Reformation und der Katholischen Kirche.…

Toleranz

Thema der Reformationsdekade 2013

“Reformation und Toleranz” ist das Jahresthema 2013 innerhalb der Reformationsdekade. Es ist ein sperriges Thema, weil die beiden Begriffe nicht zusammenzupassen scheinen. War Luther etwa tolerant? Wohl kaum. War nicht die Reformation eigentlich ein Akt des nicht-mehr-tolerieren-Wollens dessen, was die mittelalterliche Kirche kennzeichnete? Das Magazin der EKD zum Jahresthema trägt daher zu Recht den Titel: […]…

Was glaubt ihr denn?

Überblick über den Protestantismus in Europa

Ein Überblick über die Konfessionen in der Europäischen Union und einige Schlaglichter auf die Kirchen der Reformation in zwölf Ländern von chrismon.de…

Lernort “Bunte Kirche” Lieberhausen

Wandmalereien des Mittelalters und der Reformationszeit

Im Bergischen Land gibt es mehrere sog. “Bunte Kirchen”, die die Heilgeschichte des christlichen Glaubens und Märtyrerlegenden des Christentums im Sinne einer narrativen Bildergalerie an den Wänden darstellen. Besonders beeindruckend und leicht verständlich sind diejenigen der Dorfkirche von Lieberhausen in der Nähe von Gummersbach.…

Der genius loci von Erinnerungsorten

Auf den Spuren der Reformation in Wittenberg

Die Bedeutung von konkreten Orten der Erinnerung für das Christentum und das religiöse Lernen im Besonderen kann kaum überschätzt werden. So wie die christliche Religion auf Formen der Erinnerung basiert, so unverzichtbar sind Orte als reale Ankerpunkte dieser Erinnerung. Der Begriff des „Erinnerungsortes“ zielt dabei weniger auf ein enges, geographisches Ortsverständnis als vielmehr auf den […]…

Modern und mutig – Argula von Grumbach kämpft für die Glaubensfreiheit

Unterrichtseinheit für die Sek. I

“Argula von Grumbach ist modern und mutig; als adelige Frau gebildet äußert sie sich in der Öffentlichkeit und bekennt sich zum evangelischen Glauben, der in Bayern ab 1522 schon verboten wird. Ihre faktische Wirkung bleibt jedoch begrenzt; heute gilt sie als eine der bedeutendsten Frauen der Reformation.” (Melanie Beiner, RPI Loccum)…

Was ist ein Ablassbrief?

Artikel

In kindgerechter Sprache und mit Bildern wird auf der Seite “Kinderzeitmaschine” unter der Rubrik Reformation der Ablasshandel erklärt.…