Fünf Dinge, die Sterbende am meisten bedauern

Bericht einer Palliativpflegerin über die letzten Wünsche von Menschen

„Ich wünschte, ich hätte mir erlaubt, glücklicher zu sein.” Dieser Satz gehört zu den fünf Dinge, die Sterbende am meisten bedauern. Diese meist verdrängten Wünsche stellt die Palliativpflegerin Bronnie Ware, die viele Menschen am Sterbebett bis zum Tod begleitete, in Ihrem Buch vor. Die Ergebnisse ihrer Recherche lässt sie den Satz sagen: “Ich weiß, dass […]…

“Besser offene Barbarei als heimliche Sterbehilfe”

Mobile Sterbehilfe in den Niederlanden

In den Niederlanden sind seit März 2012 professionelle Sterbehilfe-Teams unterwegs. Sie ebnen Schwerstkranken und Lebensmüden den Weg ins Jenseits. Kritiker wettern gegen eine Kommerzialisierung des Todes – und fürchten einen fließenden Übergang von Lebenskrise zu Lebensende. Ist das wirklich die Alternative?…

„Sterben in Deutschland – Wissen und Einstellungen zum Sterben“

Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage zum Thema “Sterben in Deutschland – Wissen und Einstellungen zum Sterben”

Aus der Presseerklärung: „Die Ergebnisse unserer Bevölkerungsumfrage zeigen, dass sich die Menschen eine intensivere Auseinandersetzung mit Sterben und Tod wünschen. Beides ist kein Tabu mehr. Wir sind sehr beeindruckt von den Umfrageergebnissen, sie geben in vielfältiger Weise Aufschluss über Wissen und Einstellungen der Bevölkerung zum Thema Sterben und Tod – wichtige Grundlagen für uns, um […]…

Freiwillig bei den Sterbenden

Artikel Spiegel Online, 2012

Jeden Tag sieht sie Menschen, die bald sterben werden. Sophia Üffing, 19, hat sich das so ausgesucht: Sie arbeitet als Freiwillige in einem Hospiz. Ihr gefällt es, anderen zu helfen – auch wenn der Tod sie manchmal überrumpelt.…

Jenseitsvorstellungen in den Religionen

Texte, Buchbesprechungen und Materialien zum Themenfeld Sterben, Tod und Ewigkeit

Verschiedene Modelle und Annäherungsversuche zu Jenseitsmodellen verschiedener Religionen und zu Überlegungen auf der Grenze und jenseits der Todesgrenze werden hier vorgetellt. Auch werden wichtige Bücher zum Thema besprochen.…

Sterbekultur in der digitalen Welt

Der Friedhof ist nur einen Klick entfernt

“Ein rasanter Wandel des Verständnisses von Sterben, Tod und Trauer ist in unserer vernetzten Gesellschaft im Gange. Die digitale Welt sorgt für einen neuen Umgang mit dem Tod – virtuelle Friedhöfe entstehen und Traueranzeigen gibt es als App direkt aufs Smartphone. Alte Trauerrituale verschwinden allmählich und neue Formen der Bewältigung entstehen.”…

“Nur zu Besuch”

Tote Hosen

Lied von Campino unterlegt mit Bildern, geeignet zum Thema Trauer, Tod, Hoffnung, Leben nach dem Tod.…

“Mémoires Vives”, “Memorium”

Kurzfilm, 13 Minuten

Ein mehrfach prämierter Film von Philippe Giai-Miniet und Fabrice Mathieu. Was kommt nach dem Tod? Was bleibt von uns? Der Film lädt zu einer fantastischen Reise nach dem Tod ein. Im Infobereich bei Vimeo finden sich weitere Links zum “Making of” und den Auszeichnungen.…

Mein Freund ist Salafist

Online-Video mit Unterrichtsvorschlägen

In Ergänzung zu der Sendung “Mein Freund ist Salafist” gibt es sogenannte Infomodule, kurze Filme zu weiteren Aspekten. Diese regen zusammen mit den Begleitmaterialien zum (weiteren) Diskutieren an. Die Gefahr des Salafismus wird auf der Grundlage demokratischer Werte als Gefahr von Gewalttätigkeit und Intoleranz bestimmt. Eine religiöse Auseinandersetzung im engeren Sinne findet nicht statt. Dennoch […]…