Religionspädagogisches Arbeiten mit Erklärvideos (Paperclips)

Fachbeitrag rpi-impulse 3/2018

Viele pädagogisch tätige Menschen betrachten das Smartphone als Störfaktor in Lernprozessen. Die kleinen universellen Taschencomputer bergen jedoch ein hohes kreatives Potential, das sich religionspädagogisch fruchtbar machen lässt. Kleine selbst produzierte Erklärvideos, die ich PaperClips nenne, sind dazu ideal. Zwei Stunden genügen, um mit einer Gruppe von mindestens sechs Personen solche PaperClips herzustellen. Dieser Beitrag bezieht […]…

Digitale Kompetenz vermitteln rpi-impulse 3/2018

Im Religionsunterricht und der Konfi-Arbeit

Heft 3|18 Digitale Kompetenz vermitteln im Religionsunterricht und der Konfi-Arbeit  Zum Herunterladen des gesamten Heftes als PDF-Datei bitte auf die Titelseite klicken. EDITORIAL, Nadine Hofmann-Driesch, Christian Marker, Uwe Martini, Matthias Ullrich PERSONEN & PROJEKTE  – Gottesdienstpreis – Besuch im Bibelhaus – Anne Frank Tag in Frankfurt – DaRum KIRCHE UND STAAT  – Abschluss KoKoRu in […]…

Wünsche – Träume – Bilder

Erzählung biblischer Geschichten

Der evangelische Pfarrer und Prof.em. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage viele biblische Geschichten (aus dem AT und dem NT) mit religionspädagogischen und fachlichen Hinweisen sowie Erzählvorschlägen. In diesem Beitrag mit dem Titel “Wünsche – Träume – Bilder” liefert er 30 Episoden aus dem AT und NT: – Der Traum vom Paradies: 1. […]…

Was ist Konklave?

Erklärfilm zur Papstwahl 4′:31”

Die Serie „Katholisch für Anfänger“ erklärt auf einfache und humorvolle Art zentrale Begriffe aus Kirche und Christentum. In dieser Folge geht es um den Begriff Konklave, die Papstwahl.…

Backstube statt Kirche

Deutsche Bistümer haben rund 540 Kirchen aufgegeben

Ein Restaurant oder Behindertenwohnheim im Kirchenschiff? Not macht erfinderisch. Angesichts rückläufiger Mitgliederzahlen entwickeln die Bistümer Ideen, was sie mit überzähligen Kirchen machen können.- Der Artikel kann Impulse geben, in der eigenen Region zu forschen, zu dokumentieren ……

Pfütze

Teil der Ausstellung “Nah dran und weit weg”

Die Ausstellung zeigt Ergebnisse eines Ethik-Religionsprojekts des GutsMuths-Gymnasiums Quedlinburg. Nach der Idee des Londoner Streetart-Künstlers Slinkachu haben sich die Schülerinnen und Schüler auf den Weg gemacht, in ihrer Stadt Orte zu finden und zu gestalten, an denen Fragen nach Orientierung und Sinn aufbrechen. Dazu haben sie Modelleisenbahnfiguren in die Landschaft gestellt. Projektbeschreibung hier…

Täter

Teil der Ausstellung “Nah dran und weit weg”

Die Ausstellung zeigt Ergebnisse eines Ethik-Religionsprojekts des GutsMuths-Gymnasiums Quedlinburg. Nach der Idee des Londoner Streetart-Künstlers Slinkachu haben sich die Schülerinnen und Schüler auf den Weg gemacht, in ihrer Stadt Orte zu finden und zu gestalten, an denen Fragen nach Orientierung und Sinn aufbrechen. Dazu haben sie Modelleisenbahnfiguren in die Landschaft gestellt. Projektbeschreibung hier…

Nur eine Figur

Teil der Ausstellung “Nah dran und doch weit weg”

Die Ausstellung zeigt Ergebnisse eines Ethik-Religionsprojekts des GutsMuths-Gymnasiums Quedlinburg. Nach der Idee des Londoner Streetart-Künstlers Slinkachu haben sich die Schülerinnen und Schüler auf den Weg gemacht, in ihrer Stadt Orte zu finden und zu gestalten, an denen Fragen nach Orientierung und Sinn aufbrechen. Dazu haben sie Modelleisenbahnfiguren in die Landschaft gestellt.- Projektbeschreibung hier…