Abbé Pierre – Wahres Leben angesichts des Todes

Besprechung eines Buches von Abbé Pierre zu den Fragen nach Leben, Sterben und Tod

Abbé Pierre (1912-2007) gehört zu den herausragenden Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Sein Engagement für die Armen, besonders durch dievon ihm gegründete Emmaus-Bewegung hat ihn berühmt gemacht. In diesem Büchlein geht er mit einfachen, beeindruckenden Worten der Frage “Was ist der Tod?” so nach, dass die ihn fragenden jungen Leute Antwortmöglichkeiten für die eigene Lebensorientierung erhalten. […]…

Tödlicher Rassenwahn: Euthanasie

Artikel Deutsche Welle

Einen entscheidenden Schritt bildete das “Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses”, kurz “Erbgesundheitsgesetz”, das am 14. Juli 1933 den Deutschen Reichstag passierte. Menschen, die unter bestimmten Krankheiten litten, konnten nach Inkrafttreten zwangsweise sterilisiert werden… Die Nationalsozialisten erhofften sich aber die Verwirklichung ihres Traums einer “Herrenrasse”, in dem “kranke” und “schwache” Menschen keinen Platz hatten.…

Unterrichtsmaterial zum Umgang mit Sterben und Tod

Unterrichtsmaterialien für alle Schulstufen

Der Verein „OMEGA – Mit dem Sterben leben e.V.“ gibt umfassendes Unterrichtsmaterial heraus, mit dem sich Lehrer/innen und Schüler/innen in Grundschule, Sekundarstufe 1 und Sekundarstufe 2 mit verschiedenen Facetten des Umgangs mit Sterben und Tod auseinandersetzen können.Ebenfalls Teil des Unterrichtsmaterials sind mehrere Filme, u.a. aus dem Kinderhospiz Regenbogenland in Düsseldorf sowie eine Reportage, die den […]…

Tod und Glaube

PowerPointpräsentationen

PowerPointpräsentationen zu christlichen Grabsymbolen, -steinen und -texten, ungewöhnlichen Grabsteinen und Aussagen zum Thema Tod. Dazu PPT’s zu jüdischen, muslimischen und buddhistischen Gräbern sowie eine PowerPoint mit gemischten Bildern.…

Tod und Trauer

Unterrichtsvorschläge

4teachers.de bietet viele Materialien zum Thema “Tod und Trauer” an. Um das Material nutzen zu können, muss man sich registrieren lassen. Es wird erwartet, dass im Gegenzug eigenes Material beigesteuert wird.…

Projekt an Oberschule Neuenkirchen über Tod und Trauer

Artikel in der Neuen Osnabrücker Zeitung

Die Zehntklässler der Oberschule (OBS) Neuenkirchen haben sich im Religionsunterricht mit dem Thema Tod beschäftigt – und sich Experten eingeladen, für die der Tod von Berufs wegen zum Alltag gehört.…

Wem gehört mein Tod?

Artikel auf Zeit Online

“Die Debatte über Sterbehilfe ist einer der letzten Verteidigungskämpfe des politischen Christentums. Neben Würde und Selbstbestimmung geht es auch um Macht.” Nils Markwardt, Zeit Online…

Kurzfilm und didaktisches Material

Begleitmaterial

Dieser Kurzfilm beschäftigt sich mit der Frage, wann Menschen beginnen zu beten und wie viel Vertrauen sie in Gott haben. Mittelstufe | Oberstufe | Jugendarbeit Der unglaublich packend inszenierte Kurzspielfilm zeigt, wie ein professionell ausgerüsteter Bergsteiger mitten im Winter, in der Einsamkeit der spanischen Sierra Nevada, eine raue und gefährliche Steilwand unter großen Anstrengungen hinaufklettert. […]…

Das Bruttoinlandsprodukt – ein Wohlstandsindikator?

Was bedeutet für uns Wohlstand ? Woran messen wir ihn?

Die Schülerinnen und Schüler lernen in dieser Unterrichtsreihe, was durch das Bruttoinlandsprodukt erfasst wird, und betrachten diesen Messwert im Hinblick auf seine Funktion als Wohlstandsindikator. Dabei gehen die Lernenden von ihrem persönlichen Wohlstandsbegriff aus. Das Bruttoinlandsprodukt als Unterrichtsgegenstand erscheint vielen Schülerinnen und Schüler eher uninteressant und trocken. Um diesen Inhalt attraktiver zu machen, berücksichtigt dieser […]…

Medienarchiv 68

1966-1968 – Medienbeiträge aus der Springerpresse

Bis heute wird die Berichterstattung der Medien von Axel Springer über “1968” und die Studentenbewegung kontrovers diskutiert. Das Medienarchiv68 ermöglicht den Zugriff auf ausgewählte Originalquellen aus den Jahren 1966 bis 1968. Ausgewertet wurden: Berliner Morgenpost, Bild Berlin, B.Z., Die Welt, Hamburger Abendblatt. In Ergänzung: Der Tagesspiegel als repräsentative bürgerlich-liberale Stimme und der Telegraf als eher […]…