Jawne zu Köln

Lern- und Gedenkort Jawne

Von 1919 bis 1942 gab es in Köln das jüdische Gymnasium Jawne. Heute gibt es an dieser Stelle den Lern- und Gedenkort Jawne, der an die Schüler dieses Gymnasiums und an die Geschichte der Schule erinnert. Es bestehen bis heute Kontakte zu ehemaligen Schülern, die durch die sog. Kindertransporte des ehemaligen Schulleiters Erich Klibansky gerettet […]…

Rechtswörterbuch: Beschneidung

Lexikonartikel

Die Forschungsstelle für jüdisches Recht des Fachbereiches Rechtswissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt hat diese umfassenden Informationen zum Thema Beschneidung online gestellt.…

Beschneidung im Judentum

Fachartikel

Die Forschungsstelle für jüdisches Recht des Fachbereiches Rechtswissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt hat diese umfassenden Informationen zum Thema Beschneidung online gestellt. Religionsgeschichtliche Hintergründe werden erläutert.…

Ablauf einer Brit Milah

Informationstext

Alois Payer erklärt in seinem umfangreichen Material die ersten Lebensjahre eines jüdischen Kindes, unter anderem den Ablauf einer Beschneidungsfeier.…

Gewaltfreie Kommunikation (GFK) und christlicher Glaube

Der tabellarische Überblick bietet systematisch Bezüge zwischen der Gewaltfreien Kommunikation M. Rosenbergs und dem christlichen Glauben.

Die Tabelle ist online, aber Teile des Textes sind gegenwärtig nicht verfügbar. Entlang dem Buch von M. Rosenberg “Gewaltfreie Kommunikation” (Junfermann Verlag Paderborn 2010, 9. Aufl.) wird nach dem Vorwort zunächst ein Überblick geboten, in welchen Bereichen die GFK Anwendung finden kann. Dann folgen zwei Tabellen mit den vier Komponenten (Beobachtungen, Gefühle, Verantwortung für die […]…

Welche Farbe hat das Paradies?

Marc Chagall und die Religion

Marc Chagall gilt als einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts. 1887 in Russland geboren, wuchs der Maler in der chassidisch-jüdischen Umgebung auf und hat sich in seiner Kunst ein Leben lang mit religiösen Motiven beschäftigt.…

Welche Farbe hat das Paradies?

Marc Chagall und die Religion

Marc Chagall gilt als einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts. 1887 in Russland geboren, wuchs der Maler in der chassidisch-jüdischen Umgebung auf und hat sich in seiner Kunst ein Leben lang mit religiösen Motiven beschäftigt. Dieser Artikel geht besonders auf die von Chagall gestalteten Fenster in der St. Stephans-Kirche in Mainz ein.…

Männermoscheen

Eine kritische Anfrage der FREITAGSWORTE

In dieser Ausgabe der islamischen Freitagsworte setzt sich die Redaktion mit der Rolle der Frauen in Moscheegemeinden in Deutschland auseinander. Es wird zunächst erläutert, wie zur Zeit des Propheten Mohammed eine starke Mitbeteiligung der Frauen erkennbar ist. Deutliche Kritik wird an der von Männern dominierten Moschee in Deutschland geübt.…

Die hohen Feiertage

Religionswissenschaftliche Erläuterungen

Alois Payer bietet auf seiner Homepage viele Erläuterungen zu den jüdischen Feiertagen, hier insbesondere mit Rosch HaSchana und Jom Kippur. Für die vertiefende Betrachtung eignen sich besonders die abgedruckten Gebete, die zum Feiertag gesprochen werden.…