Widerständigkeit als notwendige Voraussetzung für Demokratiekompetenz

Artikel von Malte Ebner von Eschbach. Zeitschrift forum erwachsenenbildung, Heft 2, Jahr 2014

Politische Erwachsenenbildung setzt sich entschieden von affirmativen Demokratieverständnissen ab und schöpft ihre gesellschaftliche Produktivität aus den selbstbewussten Negationshaltungen zivilgesellschaftlicher Akteurinnen und Akteure. Diese erzeugen artikulationsfähigen Eigensinn und bieten so die Bedingung für diskursive Auseinandersetzungen. Aus demokratietheoretischer Perspektive können diese Formen als „zivilgesellschaftliches Lernen“ aufgegriffen werden und zum Wiederentdecken der „gesellschaftlichen Ressource Solidarität“ beitragen.  …

Well-Being-Angebote in der Evangelischen Erwachsenenbildung?

Artikel von Constantin Klein. Zeitschrift forum erwachsenenbildung, Heft 1, Jahr 2014

Im Beitrag wird überlegt, inwieweit sich das psychologische Konzept des „Well-Being“ als Gegenstand der Erwachsenenbildung eignet, wobei das besondere Augenmerk auf dem Konzept des „Spiritual Well-Being“ liegt. Es wird erörtert, inwieweit Spiritual Well-Being im Rahmen theologischer Reflexion fruchtbar zu machen ist und in welcher Form auf Well-Being abzielende Angebote im Rahmen der Evangelischen Erwachsenenbildung von […]…

Professionsentwicklung unter dem Diktum “gesellschaftlichen Wandels” – eine Gegenrede

Artikel von Klaus Heuer. Zeitschrift forum erwachsenenbildung, Heft 4, Jahr 2013

Um die Prämissen der Diskussionen über Professionsentwicklung nicht aus den Augen zu verlieren, wird im Artikel gezeigt, wie Historisierungsanstrengungen helfen können, die Grenzen der derzeit existierenden, quasi schon allmächtigen Rede vom „gesellschaftlichen Wandel“ zu reflektieren. Es gilt, mehr Kontinuität zu entdecken, damit man sich künftig adäquater orientieren und kritischer verhalten kann.…