„Lebt wohl, meine Lieben!” – Letzte Briefe aus dem Holocaust: 1941-1942

Erinnerungen aus Yad Vashem

Im Yad Vashem Archiv befinden sich Tausende persönliche Briefe aus der Zeit des Holocaust, die Juden – Erwachsene und Kinder – von zu Hause, aus Ghettos und Lagern, auf der Flucht, im Versteck und auf der Wanderung an ihre Verwandten und Freunde schickten. Diese Ausstellung zeigt zehn letzte Briefe, geschrieben von Menschen, die im Holocaust […]…

Da kann ja jede(r) kommen

Inklusion und kirchlichee Praxis, Orientierungshilfe

Eine Orientierungshilfe der Evangelischen Kirche im Rheinland Herausgegeben von der Abteilung Bildung im Landeskirchenamt und dem Pädagogisch-Theologischen Institut der EKiR. Die Orientierungshilfe enthält folgende Abschnitte: Inklusion – Die Kunst des Zusammenlebens von sehr verschiedenen Menschen Inklusion entwickeln – Mit den Fragen arbeiten Eine theologische Spurensuche zur Inklusion Verzeichnisse Das Heft steht als pdf zur Verfügung.…

Die wichtigsten Religionen und Weltanschauungen

Ein Handbuch für Krankenhaus, Altenhilfe und Hospiz

Das Handbuch “Die wichtigsten Religionen und Weltanschauungen. Ein Leitfaden für Mitarbeitende im Krankenhaus, in Einrichtungen der Altenhilfe und im Hospiz” (2017) steht hier zum Download bereit. Das Handbuch ist kein wissenschaftliches Religionslexikon. Es bietet Hinweise auf Grundlinien der Religionsgemeinschaften. Darüber hinaus gibt es manchmal spezifische Dinge im religiösen Bereich, die im Pflegebereich besonders zu beachten […]…

Für die Mormonen kam Jesus nach Amerika

Informationen über die “Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage”

katholisch.de berichtet ausführlich über den Glauben dieser Religionsgemeinschaft und nennt diese: Eine Religionsgemeinschaft nach amerikanischem Muster. Dieser Bericht schildert die Entstehung und Verbreitung. Man erfährt Neues über die Tempel und Kirchen sowie über die Missionsstrategien. Totentaufen und geheimnisvolle Riten lassen manche Rätsel offen.…

Das Generationen-Manifest

Eine Aktion für die bessere Zukunft

“Selten hatten so viele Menschen Sorge um die Zukunft ihrer Kinder und Enkel. Wir auch! Wir haben uns deshalb zusammengetan, um hier einen Kurswechsel einzuleiten. Wir laden alle ein, diesen Weg gemeinsam mit uns zu gehen, zu diskutieren, zu verhandeln und einen entschlossenen und optimistischen Aufbruch zu wagen.” Ein Zehn-Punkte-Programm, das sich sehen lassen kann!…

Die Erinnerungsguerilla – Wichtige Fragen im öffentlichen Raum

Ein soziales Kunstprojekt

Die Erinnerungsguerilla ist ein soziales Kunstprojekt und/oder eine soziale Bewegung. Zentrale Handlung der Guerilla ist das Verkleben (“rückstandsfrei”) von Fragen, die an Grundsätzliches erinnern und in den Zustand eines aktiven und offenen Mit-Denkens versetzen sollen. Beispiele: Was ist Deine Vision von der Welt? Wofür ver(sch)wendest Du Deine Zeit? Wie viel ist Dir genug? Wofür lebst […]…

“Nicht die Zeit, den Muslimen das Evangelium zu verkünden”

Franziskaner begegnen Muslimen

Im Interview mit einem Franziskaner wird die Geschichte dieses Ordens aktuell. Die wenig bekannte Episode des Franziskus von Asissi, der Besuch beim Sultan in Ägypten wird erläutert. Gleichzeitig werden interreligiöse Aktivitäten aus unserer Zeit vorgestellt.…

Religiöse Bildung in der migrationssensiblen Schule

Impulsschrift der EKD

Mit den Schutz- oder Arbeitsuchenden sind auchetwa 400.000 Kinder und Jugendliche ins Land gekommen, die in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen aufgenommen wurden und werden.All diese Flüchtlinge oder Migrantinnen und Migranten bringen ganz unterschiedliche nationale, kulturelle, religiöse und sprachliche Hintergründe und persönliche Erfahrungen mit nach Deutschland. Diese Schrift der Evangelischen Kirche in Deutschland gibt Hinweise zur […]…

Deutungskampf im Islam – “Allahu Akbar”

‘Allahu Akbar‘ wird von Extremisten missbraucht

In Glücksmomenten rufen Menschen im arabischen Sprachraum “Allahu Akbar”. In der westlichen Welt erlangte die Formel traurige Bekanntheit, weil sie immer wieder von Terroristen verwendet wurde. Der islamische Theologe Mouhanad Khorchie fordert deshalb: Muslime sollten das “Allahu Akbar” den Extremisten entreißen.…

Kulturelle Erwachsenenbildung als Ressource für Aneignung und Gestaltung ländlicher Räume

Artikel von Marion Fleige und Wiltrud Gieseke. Zeitschrift forum erwachsenenbildung, Heft 1, Jahr 2020

Die kulturellen Bildungsangebote in städtischen und ländlichen Räumen unterscheiden sich, doch hier wie dort ermöglichen sie auch einen reflexiven, alternativen und aktiven Umgang mit Künsten, kulturellen Praktiken und der inter- oder transkulturellen Lebens- und Alltagsgestaltung. Was sind dabei die Besonderheiten im ländlichen Raum? Welches informelle und nonformale Lernen ist dort gefragt? Im Artikel werden dazu […]…