Avatar: Rückzug statt `Aufbruch´ ? Religion im 3D-Kinohit

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Gruppe bei reliwerk mit umfangreichem didakt. Material
James Camerons `Avatar´ (FSK: 12) schlägt alle Rekorde. Die Handlung des Action-Streifens mag eher schlicht wirken, bewundert wird er wegen seiner Maßstäbe setzenden Spezial-/ 3D-Effekte. Die sind gerade für Jugendliche, von denen viele den Film gesehen haben, ausschlaggebend. Dabei wird in der Sci-Fi-Fantasy eine so pointierte Sicht von Religion entwickelt, dass der RU daran kaum vorbeigehen kann. Obwohl sich "Avatar" als innerpsychische Persönlichkeitstransformation verstehen läßt ("Psychologie heute" 8/2010), lässt sich der Film auch mit (Neu-)Schöpfung, Zukunft, Gerechtigkeit, Tod, Glaube, göttliche Gegenwart, Spiritualität und Erlösung erfassen. Tipp: Gruppe bei reliwerk vgl. http://rpibaden.blogs.rpi-virtuell.net/2016/01/01/bevor-die-fortsetzung-kommt-avatar-im-unterricht/Bild: CC BY-SA Rego Korosi (via flickr.com
Medien
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Beisel, Michael
RPI, Baden, www.rpi-virtuell.net

Bildungstufen

Sekundarstufe, Schulstufen, Oberstufe, Unterrichtende,
Schlagworte: Avatar, Heilige Orte, Ich, Identität, Ideologien, Materialsammlung, Naturreligionen, Religion im Film, Religionen, Selbstbewußtsein, Sterben, Tod, Trauer

Schreibe einen Kommentar