Anforderungssituation: Ist Gott für mich gestorben? – Stationenlernen zum Tode Gottes (Nietzsche, Kreuz, Auferstehung, E-Learning, E-SOLUS II)

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Alle für die Stationen notwendigen Materialien sind verlinkt und im Internet online abrufbar. Vorausgesetzt wird nur die Kenntnis der These Nietzsches vom Tode Gottes (z.B. http://solus-christus.portacaeli.de/Export/Infragestellungen/LinkedDocuments/Religionskritik%20nach%20Nietzsche.pdf). Dabei sollen die Schülerinnen und Schüler sich mit Nietzsches These, Gott sei tot, auf der Grundlage biblischer Sichtweisen auf Jesu Kreuz und Auferstehung auseinandersetzen mit dem Ziel, dazu einen Leserbrief zu verfassen, ob Gott (für den Menschen) gestorben sei: so oder so - dass der Mensch an die Stelle Gottes im Nietzsch'schen Sinne trete oder Gott alle entscheidenden Grundlagen für die menschlichen Bedürfnisse lege, sodass der Mensch handlungsfähig werde. Als Hilfestellung zum Abgleich der eigenen Ergebnisse der Bibelarbeit wird zuletzt eine christologische Deutung der Kreuzigung Jesu nach Markus 15,21-41 vor dem Hintergrund der alltestamentlichen Paralleltexte angeboten.
Medien
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft


Institution, suchen, solus-christus.portacaeli.de

Bildungstufen

Oberstufe, Schulstufen, Unterrichtende,
Schlagworte: Altes Testament, Anforderungssituation, Auferstehung, Bibel, Christologische Bibeldeutung, E-Learning, Für mich gestorben, Jes 53, Kreuz, Lev 16, Mk 15, 21-41, Nietzsche, Ps 22, Tod Gottes

Schreibe einen Kommentar