Anbieter im CSR-Test – Ein Beitrag zur Förderung nachhaltigen Konsums?

screenshot
Material herunterladen URL in Zwischenablage
Die Stiftung Warentest trägt durch ihre Waren- und Dienstleistungstests zu einer steten Verbesserung der Produktqualität bei. Dabei wird immer auch die Umweltverträglichkeit der Waren getestet und bewertet, so dass Verbraucher entsprechende Informationen bei einem nachhaltigen Konsum berücksichtigen können. Dies umfasst jedoch überwiegend nur den Gebrauch und die Entsorgung. Über die ökologische und soziale Prozessqualität bei der Herstellung und in der Zulieferkette ist damit wenig bis nichts besagt. Seit 2003 untersucht die Stiftung daher mittels ergänzender Unternehmenstests auch das soziale und ökologische Engagement von Anbietern. Handelsunternehmen wie Aldi, Lidl, Tchibo, Otto und viele mehr standen bereits auf dem ethischen Prüfstand. Dieser ethos-Baustein wirft eine Vielzahl interessanter Fragen aufIm Ökonomieunterricht kann dieser ethos-Baustein z. B. an das Postulat der Konsumentensouveranität anknüpfen oder an die Erfahrungs- und Vertrauenseigenschaften von Gütern als Beis
Praxishilfen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Meßmer, Mark Oliver
, www.ethos-wirtschaft.de

Bildungstufen

Oberstufe, Schulstufen,
Schlagworte: Ethik, Wirtschaft, Wirtschaftsethik

Schreibe einen Kommentar