“Mehr als reden über Religion…”

RU heute 03/04/2006

Perspektiven für einen performativen Religionsunterricht Hauptthema des Heftes “Religionsunterricht heute – Informationen des Dezernates Schule und Hochschulen im Bischöflichen Ordinariat Mainz” mit einem Plädoyer von Hans Mendl für den Performativen Religionsunterricht und einer Stellungnahme dazu von Klaus König.…

Performative Didaktik – Religionsunterricht am Anfang eines neuen Jahrtausends

Vortrag von Hartmut Rupp in St. Ingbert, 2009

Christliche Religion im Sinne gelebter Religion ist für viele fremd geworden. Christentum ist für die meisten eine Fremdreligion und christlicher Glaube ist eine Fremdsprache. Religion ist aber wahrnehmbare Praxis und nicht einfach Lehre und man versteht sie nur, wenn man an daran teilnimmt. Daraus ergibt sich die Notwendigkeit der performativen Didaktik.…

Performativer RU – Universität Passau

Überblick

Überblick über den performativen Religionsunterricht auf der Seite des Lehrstuhls für Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts der Universität Passau: Drei Beweggründe motivieren die Entfaltung performativer Szenarien Was kennzeichnet performativen Religionsunterricht? Wie sieht performativer Religionsunterricht aus? Hans Mendl: Religion erleben – Religion zeigen FAQ – Performativer Religionsunterricht Literatur…

Performativer Religionsunterricht zwischen Performance und Performativität

Artikel von Hanna Roose im Pelikan 3/2006

Performativer Religionsunterricht gleich welcher Couleur bewegt sich – so die hier vertretene These – zwischen den spannungsvollen Polen von Performance und Performativität. Die aktuelle kontroverse Diskussion um Performativen Religionsunterricht wird meines Erachtens in einem wesentlichen Punkt transparenter, wenn sie von diesen beiden Begriffen her beleuchtet wird. Ziel des vorliegenden Beitrags ist es, die Begriffe der […]…

Schwierige Texte für den Religionsunterricht? Zur Didaktik der Heilungswunder

Artikel in Theo-Web 17/2018

Die neutestamentlichen Erzählungen von Heilungswundern Jesu sind in vielerlei Hinsicht schwierige Texte für den Religionsunterricht. Kinder im Grundschulalter können von ihnen kognitiv überfordert werden. Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe bezweifeln oftmals die Geschichtlichkeit der Texte, da sie einen Widerspruch zur Wirklichkeit wahrnehmen und die von der Allmacht Jesu handelnden Geschichten nicht mit dem Leid in […]…

Zum Erzählen biblischer Geschichten

Artikel im Theo-Web 14/2015

In Aufnahme und Weiterführung seiner Frage nach einem „für mich heute sagfähigen und tragfähigen“, nachtheistisch vertieften Glauben (vgl. Schütze, 2012) versucht der Autor hier Ideen zu entwickeln, welche Praxis des Erzählens biblischer Geschichten seinem Verständnis einer tastenden, kritisch gebrochenen und nachmetaphysischen Religion Rechnung tragen könnte, und schlägt dafür eine narrative „Markierung“ des mythopoetischen Mehrwerts biblischer […]…

Was ist eine CC-Lizenz?

Kurze Einführung

“CC steht für Creative Commons und ist eine Non-Profit-Organisation. Sie kümmert sich um vorgefertigte Lizenzen, die dem User dabei helfen sollen Medieninhalte zu verbreiten bzw. zu veröffentlichen. Hiervon gibt es sechs verschiedene, die genauer definieren unter welchen Umständen Medien genutzt werden dürfen. Streng genommen müssten es eigentlich sieben sein, wobei die letzte allerdings etwas aus […]…

Kirche im TV

rundfunk.evangelisch.de

Das Medienportal der Evangelischen Kirche.…