Impulse für den Umgang mit Rechtspopulismus im kirchlichen Raum

Broschüre

Die Broschüre umfasst folgende Abschnitte: Gewalt und Agitation gegen Geflüchtete – Der Erfolg nationalistischer Bewesungen in Deutschland. Eine Momentaufnahme Seite 5 “Gott hat uns nicht gegegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit” – Zum Umgang mit Rechtspopulist*innen in der Gemeinde Seite 16 Rahmenbedingungen gelingender Kommunikation – Erfahrungen aus der […]…

5 Fragen zu Etabliertenvorrechten

Info-Flyer der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche + Rechtsextremismus

Der Info-Flyer beantwortet folgende Fragen: Was sind Etabliertenvorrechte? Wie äußern sich Etabliertenvorrechte aktuell? Welche Gruppierungen propagieren offen Feindseligkeiten aufgrund ihres etablierten Status? Warum dürfen Christ*innen zu Etabliertenvorrechten nicht schweigen? Was kann ich tun? Die Handreichung kann hier eingesehen und heruntergeladen oder beim BAG K+R bestellt werden.      …

5 Fragen zum Antimuslimischen Rassismus

Info-Flyer der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche + Rechtsextremismus

Die Handreichung geht auf folgende Fragen ein: Wie definiert sich antimuslimischer Rassismus? Wie äußert sich antimuslimischer Rassimus? Welche Gruppierungen propagieren offen antimuslimischen Rassismus? Was unterscheidet antimuslimischen Rassismus von der Kritik am fundamentalistischen Islam? Wie kann antimuslimischem Rassismus entgegengetreten werden? Der Flyer kann hier eingesehen, heruntergeladen oder bei der BAG K+R bestellt werden.  …

Sechs Thesen zum Verhältnis von Kirche und Schule (mit einer These in Bezug auf den Osten Deutschlands)

Zeitschrift für Pädagogik und Theologie, 66. Jg. H.3. 2014, S. 293 – 297.

“Kirche und Schule sind in gewisser Weise entgegengesetzte Institutionen. Während die Schule eine Zwangsinstitution mit dem Ziel individueller Freiheit ist, ist die Ev. Kirche “Kirche der Freiheit” mit dem Ziel, dass der/die Einzelne ihre Freiheit in der Gebundenheit an Gott lebt.” Henning Schluss plädiert in diesen Thesen für die Azeptanz von Veränderungen in beiden Bereichen […]…

Theologe: Gemeinsames Beten ist nicht möglich

Ein Interview mit Andreas Renz

Gemeinsam beten könnten Muslime, Juden und Christen nicht, sagt Andreas Renz. Dazu gebe es zu große Unterscheide im Gottesverständnis der drei Religionen. Interview im Deutschland-Radio Kultur mit Andreas Renz (katholisch), dem Verfasser des Buches “Beten wir alle zum gleichen Gott?” In diesem Interview werden viele Fragen des interreligiösen Miteinanders angesprochen. Annäherungen und Abgrenzungen werden abgewogen […]…

Begegnen – Feiern – Beten

Handreichung zur Frage interreligiöser Feiern von Christen und Muslimen

Die Evangelische Landeskirche Württemberg hat 2003 eine Handreichung zu interreligiösen Feiern veröffentlicht: Inhalt: 1. Das religiöse Umfeld: Menschen anderer Kulturen und anderen Glaubens leben neben uns 2. Die Herausforderung: Das Zusammenleben mit Menschen anderer Religionszugehörigkeit gestalten 3. Der Wunsch nach gemeinsamen Feiern und Gebeten 4. Ein Gott? 5. Gemeinsame Feiern und Gebete 6. Gemeinsame Feiern […]…

Das christliche Menschenbild als die grundlegende ethische Ressource

Vortrag von Bischof Prof. Dr. Dr. Karl Lehmann

Vortrag von Bischof Prof. Dr. Dr. Karl Lehmann, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, bei der Akademietagung “Leben als Gottes Bild” anlässlich der Feier “10 Jahre Woche für das Leben” am 30. Juni/1. Juli 2000 in der Katholischen Akademie in Freiburg i.Br. In diesem Text wird das Wesentliche des christlichen Menschenbildes klar zum Ausdruck gebracht. Eine Verwendung […]…

Streitgespräch: Atheismus und traditionelle Religion

YouTube, Video, 1:30′

Kontroverse Diskussion: Über Gottesvorstellungen und Atheismus haben der Philosoph und Vorstandssprecher der Giordano- Bruno-Stiftung, Dr. Michael Schmidt-Salomon, und der katholische Theologe Prof. Dr. Armin Kreiner aus München in der Reihe „Streitgespräche über Gott und die Welt“ am Exzellenzcluster „Religion und Politik“, veröffentlicht am 16.10.2014  …

Der Beginn des Lebens

YouTube Video 1:03′

Über die Schutzwürdigkeit von Embryonen haben die Medizinethikerin Prof. Dr. Bettina Schöne-Seifert von der Universität Münster (WWU) und der Göttinger evangelische Theologe Prof. Dr. Reiner Anselm in der Reihe „Streitgespräche über Gott und die Welt“ des Exzellenzclusters “Religion und Politik” an der WWU diskutiert. (27. Mai 2014) In dieser Aufzeichnung werden die unterschiedlichen Positionen deutlich.…