Kooperatives Lernen (Unterrichtende, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Kooperatives Lernen (Cooperative Learning) ist eine von Norm Green in Kanada entwickelte Form des Lernens. Dabei werden in Partner- und Gruppenarbeit gemeinsam Ergebnisse erreicht. Schüler und Schülerinnen unterstützen sich dabei gegenseitig. Es wurden verschiedene Methoden entwickelt, die eine hohe Schüleraktivität zur Folge haben und das selbstständige Lernen der Schüler und Schülerinnen verstärken und des Weiteren die Sozial- und Problemlösekompetenz verbessern.

Links

Fachinformation

Individuelle Förderung durch Kooperatives Lernen

Institution: Institution suchen

Buchauszug aus “Individuelle Förderung in der Sek. I und II”
Individuelle Förderung im Unterricht unter den in Deutschland vorzufindendenen Bedingungen ist nur schwer umsetzbar. Die Autoren halten das Kooperative Lernen für eine hilfreiche Methode. Es bietet gegenüber dem herkömmlichen Klassenunterricht erheblich mehr Möglichkeiten zur Individualisierung.

Unterschied zwischen Kooperativem Lernen und Gruppenarbeit

Institution: Universität Köln

nach Norm Green
Der Unterschied zwischen Koopoerativem Lernen und Gruppenarbeit besteht in 5 grundlegenden Elementen.

Vorbereitung

Kooperatives Lernen im Ethikunterricht

Institution: www.schule-bw.de

Thema: Islam – Christentum
“Anstoß zu diesem Projekt gab die Beobachtung, dass der Wissensstand der Schüler/innen zu diesen Themen sehr heterogen ist und die Forderung der Bildungsstandards nach einer Kompetenzorientierung des Unterrichts. Beide Punkte können in einem Projekt mit kooperativem Lernen berücksichtigt werden.”

Praxishilfen

Die Methode “Table-Set”

Institution: univie.ac.at

Einführung
“Die Erfahrung zeigt, dass sich viele Schüler noch auf einer niedrigen Kompetenzstufe der Kartenauswertung befinden. Oft werden Karten nur beschrieben, die Zusammenhänge werden nicht erkannt bzw. können nichtzugeordnet und erklärt werden. Das Lernarrangement “Table-Set” ermöglicht es dem Lehrer, den Lernstand der Schüler zu erkennen.”

Methodenbausteine Kooperatives Lernen

Institution: lehrerfortbildung-bw.de

Vorstellung der Methoden…
…auf der Seite der Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen.

Kooperatives Lernen mit ‘Zeitreise’

Institution: Klett-Verlag

Methodendarstellung
Der Klett-Verlag stellt hier anhand seines Geschichtswerkes “Zeitreise” übersichtlich folgende Methoden des kooperativen Lernens dar:
1. Think – Pair – Share
2. Four Corners
3. Finde jemanden, der weiß…
4. Lerntempoduett
5. Partnerpuzzle
6. Strukturierte Kontroverse
7. Reziprokes Lesen

Einführung in das Kooperative Lernen…

Institution: Landesinstitut für Schule Bremen

…durch das Landesinstitut für Schule Bremen (LIS)
Beim Kooperativen Lernen werden in Partner- oder Gruppenarbeit gemeinsam Ergebnisse erreicht. Die lernenden Schülerinnen und Schüler unterstützen sich gegenseitig bei der Arbeit.

Beigefügt sind Links zu Arbeitsblättern.

Bildungsmedien

bibleserver.com

Institution: Institution suchen

Mehrsprachiges Bibelportal mit vielen Optionen
Bibleserver.com bietet mehr als 30 Bibelübersetzungen in vielen europäischen Sprachen sowie Versionen in Griechisch, Hebräisch und Latein. Im Portal enthalten sind Lexika, Wörterbücher und Kommentare, außerdem hilfreiche Tools, z. B. als Konkordanz, zur Synopse von Bibeltexten und zum Vergleich von Übersetzungen, Versandmöglichkeit von Bibelversen als E-Cards… Institution: bibleserver.com

Der Biblionär

e-bibel

Institution: EKD

E-Vodcast
Ein kurzer Animationsclip der EKD zum Thema Bibel.

BIBEL+ORIENT Museum – Musée BIBLE+ORIENT

Verschiedene Materialien

Kooperatives Lernen

Institution: IQES online

Instrumente für die Qualitätsentwicklung und Evaluation an Schulen
“Kooperatives Lernen – Eine Antwort auf die vielen Herausforderungend des Unterrichts oder die Kunst, viele Fliegen auf einen Streich zu schlagen.” Eine umfassende Seite aus der Schweiz zum Thema, mit vielen Methodentipps.

Treffpunkt Kooperatives Lernen…

Institution: Institution suchen

…wenn das Herz den Verstand trifft.
Internetportal mit der Philosophie des Kooperativen Lernens, den Methoden und wichtigsten Arbeitsmaterialien. Es werden auch abrufbare Fortbildungen angeboten.

Kooperatives Lernen

Institution: ZUM-Wiki

ZUM-Wiki
“Kooperatives Lernen stellt Eigenaktivität und Kooperation von Schülerinnen und Schülern als wichtige Elemente des Unterrichts in den Mittelpunkt.” ZUM-Wiki bietet eine ausführliche Einführung mit vielen Fachbeiträgen.

Lernorte

Bibelhaus Frankfurt

Institution: Bibelhaus Frankfurt

Museum
Das Frankfurter Bibelhaus Erlebnis Museum präsentiert die Bibel und ihre Botschaft erlebbar, verständlich und wissenschaftlich fundiert für Menschen aller Altersstufen und Bildungsgrade.

Überblick über alle Bibelzentren in Deutschland

Institution: Deutsche Bibelgesellschaft

Interaktive Karte
Auf dieser interaktiven Karte Deutschlands sind alle Orte mit Bibelzentren (Bibelmuseen, Bibelwerkstätten, Bibel-Erlebnishäuser u.a.m.) übersichtlich zu sehen.

Bibeldorf Rietberg

Institution: Institution suchen

Leben wie zur Zeit der Bibel
Seit 2003 wird auf dem Gelände (25.000m²) des ehemaligen Klärwerks der Stadt Rietberg ein so genanntes Bibeldorf aufgebaut. In den Monaten Mai bis Oktober kommen Schulklassen, Jugend- und Erwachsenengruppen zu Projekten und Besuchen auf das Gelände; etwa 10.000 Besucher pro Jahr.
Ziel ist es: Menschen für die Welt und Umwelt der Bibel zu begeistern.
Warum? Biblische Geschichten und historische Hintergründe sind ganz offensichtlich eher unbekannt. Vielerorts wird das mangelnde Basiswissen zu religiösen Sachverhalten durch Lehrende in Schule und Gemeinde beklagt. Traditionsabbrüche, familiäre Unorientiertheit, Desinteresse … und unzählige Aspekte gehören in den argumentativen Bereich, um zu verstehen, warum dies so ist.
Das Bibeldorf ist ein außerschulischer Lernort.
Die pädagogische Arbeit im Bibeldorf versteht sich selbst als ein Versuch, Neugierde und Freude an Biblischem zu wecken. Hier wird Wissen im Sinne ganzheitlicher Religionspädagogik vermittelt . In dieser Form i

Bibel-Erlebnis-Haus Nürnberg

Bibel (Unterrichtende, Oberstufe)

Einführung

Die Bibel spielt im evangelischen Glauben eine zentrale Rolle. Ihre Entstehung und Überlieferungsgeschichte, ihr Aufbau und das Aufschlagen von Bibelstellen, das Kennenlernen von verschiedenen Übersetzungen und die Bedeutungsmöglichkeiten im eigenen Leben sind Themen der Sek. I. In der Sek. II wird dieses Wissen vertieft und erweitert. Über den eigenen Umgang mit der Bibel hinaus geht es um weitere Zugänge zur Bibel, wie die historisch-kritische Methode, Form- und Literaturgattungen, verschiedene Zugangs- und Deutungsmöglichkeiten, aber auch die Entdeckung der Bibel in unserem Alltag, die Bedeutung der Bibel für unsere Kultur u.a.m.

Links

Fachinformation

Die Bibel im Religionsunterricht

Institution: WiBiLex

Artikel im wissenschaftliches Bibellexikon
Für viele Schülerinnen und Schüler sowie Religionspädagoginnen und Religionspädagogen ist die Rolle der Bibel im Religionsunterricht nach wie vor selbstverständlich – schließlich ist die Bibel das Wort Gottes und gehört zum Religionsunterricht wie das Amen zur Kirche. Für andere scheint dies keineswegs mehr fraglos: Warum sollen Texte der Bibel im Religionsunterricht noch thematisiert werden? Andreas Obermann stellt sich diesen Fragen und führt umfassend in das Thema ein.

Die Bibel im kompetenzorientierten Unterricht

Institution: Evangelische Kirche Baden

Vortrag von Hartmut Rupp
Die Ergebnisse der Pisa-Studie 2000 führen auch im Religionsunterricht zu einem Paradigmenwechsel.
Entscheidend soll nicht sein, was zu behandeln ist (Input), sondern das,
was am Ende einer Lernstrecke herauskommt (Output oder Outcome). Die Güte des Religionsunterrichtes
ist zunächst einmal daran zu bemessen, was Schülerinnen und Schüler
am Ende einer Lernstrecke wissen, können und wozu sie bereit sind; kurz: welche Kompetenzen
sie erworben haben.

Bibelwissenschaftliches Arbeiten in fachdidaktischer Perspektive

Vorbereitung

Einführung in die Bibel(lektüre)

Institution: IRP Freiburg

Streifzug durch die Geschichte der biblischen Hermeneutik
Die Unterrichtseinheit „Einführung in die Bibel(lektüre)“ zählt im Fach Religion zu den schwierigsten der Oberstufe. Dabei ist die Schwierigkeit weniger durch die kognitive Anforderung begründet. Der Stoff ist zum großen Teil nicht kompliziert, jedenfalls nicht im intellektuellen Sinn. Worin besteht dann die Schwierigkeit? Sie ist vorrangig ein Problem der Motivation und des Interesses, das in einem Bündel von Ursachen begründet ist. Bernhard Oßwald beschäftig sich mit diesem Problem und stellt einen Unterrichtsentwurf vor.

Die Bibel

Praxishilfen

Methoden der Bibelarbeit

Institution: zum.de

Verschiedene Methoden zur Auseinandersetzung mit Bibeltexten
Methoden, die Verständnis wecken für die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Bibel und die zu einer argumentativen Auseinandersetzung mit seinen Aussagen und Themen anleiten.

Bildungsmedien

bibleserver.com

Institution: Institution suchen

Mehrsprachiges Bibelportal mit vielen Optionen
Bibleserver.com bietet mehr als 30 Bibelübersetzungen in vielen europäischen Sprachen sowie Versionen in Griechisch, Hebräisch und Latein. Im Portal enthalten sind Lexika, Wörterbücher und Kommentare, außerdem hilfreiche Tools, z. B. als Konkordanz, zur Synopse von Bibeltexten und zum Vergleich von Übersetzungen, Versandmöglichkeit von Bibelversen als E-Cards… Institution: bibleserver.com

Der Biblionär

e-bibel

Institution: EKD

E-Vodcast
Ein kurzer Animationsclip der EKD zum Thema Bibel.

BIBEL+ORIENT Museum – Musée BIBLE+ORIENT

Verschiedene Materialien

Online Bibelkommentar

Institution: Deutsche Bibelgesellschaft

Wissenschafatliche Kommentare zu rel.päd. relevanten Bibelabschnitten
Nach kostenloser Anmeldung stehen zur Verfügung exegetische Kommentare religionspädagogisch relevanten Bibelstellen, konkret darauf zugeschnittene Unterrichtsentwürfe sowie Informationen zur Rezeption der Bibelstellen in Kunst und Kultur.

Zur Vorbereitung der Unterrichtenden sowie für die Schülerrecherche in den höheren Klassen.

Die Website fürs Bibelstudium

Institution: Deutsche Bibelgesellschaft

Die Deutsche Bibelgesellschaft stellt nach eigenen Angaben mit diesem Angebot die erste wissenschaftliche fundierte
Die Deutsche Bibelgesellschaft stellt nach eigenen Angaben mit diesem Angebot die erste wissenschaftliche fundierte Adresse für das Online-Bibelstudium zur Verfügung. Die Nutzer/innen haben Zugriff auf mehrere deutsche Bibelübersetzungen, das wissenschaftliche Bibellexikon WiBi-Lex, die Elektronische Bibelkunde, eine umfangreiche Mediensammlung und Hintergrundinformationen zur aktuellen Bibelforschung.

die-bibel.de

Zulassungsarbeit Bibel 11

Lernorte

Bibelhaus Frankfurt

Institution: Bibelhaus Frankfurt

Museum
Das Frankfurter Bibelhaus Erlebnis Museum präsentiert die Bibel und ihre Botschaft erlebbar, verständlich und wissenschaftlich fundiert für Menschen aller Altersstufen und Bildungsgrade.

Überblick über alle Bibelzentren in Deutschland

Institution: Deutsche Bibelgesellschaft

Interaktive Karte
Auf dieser interaktiven Karte Deutschlands sind alle Orte mit Bibelzentren (Bibelmuseen, Bibelwerkstätten, Bibel-Erlebnishäuser u.a.m.) übersichtlich zu sehen.

Bibeldorf Rietberg

Institution: Institution suchen

Leben wie zur Zeit der Bibel
Seit 2003 wird auf dem Gelände (25.000m²) des ehemaligen Klärwerks der Stadt Rietberg ein so genanntes Bibeldorf aufgebaut. In den Monaten Mai bis Oktober kommen Schulklassen, Jugend- und Erwachsenengruppen zu Projekten und Besuchen auf das Gelände; etwa 10.000 Besucher pro Jahr.
Ziel ist es: Menschen für die Welt und Umwelt der Bibel zu begeistern.
Warum? Biblische Geschichten und historische Hintergründe sind ganz offensichtlich eher unbekannt. Vielerorts wird das mangelnde Basiswissen zu religiösen Sachverhalten durch Lehrende in Schule und Gemeinde beklagt. Traditionsabbrüche, familiäre Unorientiertheit, Desinteresse … und unzählige Aspekte gehören in den argumentativen Bereich, um zu verstehen, warum dies so ist.
Das Bibeldorf ist ein außerschulischer Lernort.
Die pädagogische Arbeit im Bibeldorf versteht sich selbst als ein Versuch, Neugierde und Freude an Biblischem zu wecken. Hier wird Wissen im Sinne ganzheitlicher Religionspädagogik vermittelt . In dieser Form i

Bibel-Erlebnis-Haus Nürnberg

Praktische Impulse

– Einstieg über Umfragen, Meinungen bekannter Personen zur Bibel, Kunstobjekte, Interviews in der Schule
– Bibelportfolio oder Bibeltagebuch anlegen
– Ein Kunstwerk mit der dazu gehörenden biblischen Geschichte verbinden und den anderen vorstellen
– Bibeltexte aus dem eigenen Leben oder Lieblingsgeschichten vorstellen / kreativ gestalten
– Einzelne biblische Personen (z.B. Maria, Petrus…) in der Bibel und der anschließenden Traditionsentwicklung erforschen
– Wie wirkt die Bibel auch heute noch unseren Alltag und unsere Umgebung hinein (Kultur, Strafgesetzbuch,Sonntag, Menschenwürde, Gewissensfreiheit…)
– Hebräische Bibel, Neues Testament, Kanonisierungsgeschichte
– Übersetzungsproblemetik anhand von Beispielen vorstellen (siehe Weltbibelhilfe, Wycliff-Bibelübersetzer…)
– Zugänge zur Bibel: historisch-kritische Methode und weitere Zugänge kennenlernen und anhand eines Beispieles (z.B. Wundergeschichte) vertiefen

Diakonie (Unterrichtende, Elementarbereich, Grundschule)

Einführung

Das Wort Diakonie stammt aus dem Griechischen und meint ursprünglich das Dienen bei Tisch. Diakonie bedeutet die umfassenden Annahme jedes Menschen, sie ist gelebte Nächstenliebe. Aus diesem Gedanken hat sich die soziale Arbeit der Evangelischen Kirche in Deutschland entwickelt, die die unterschiedlichsten Angebote und Einrichtungen umfasst, zum Beispiel Krankenhäuser, Altenheime, Kindertageseinrichtungen, Beratungsstellen, Suchthilfen oder Behinderteneinrichtungen. In der Grundschule könnte eine Einführung in den Grundgedanken der Diakonie, eine Erzählung zum Leben Wicherns und die beispielhafte Darstellung einer diakonischen Einrichtung oder Tätigkeit Themen des Unterrichts sein.

Links

Fachinformation

Diakonie in der Schule

Institution: theo-web.de

Buchartikel
In diesem Fachartikel geht es um diakonische Projekte in Schule und Jugendarbeit, die Auswirkungen auf die Jugendlichen und die Evaluierbarkeit von diakonischen Tätigkeiten im Rahmen von Unterricht und Jugendarbeit.

Ist Diakonie lernbar?

Institution: RPI Loccum

Ein Erfahrungsbericht aus Berlin-Brandenburg
In Berlin und Brandenburg wurde das diakonisch-soziale Lernen fest in den Rahmenplan für den Evangelischen Religionsunterricht zu integriert. In dem Beitrag werden 10 Thesen zum diakonisch-sozialen Lernen und konzeptionelle Überlegungen zur Umsetzung in der Praxis entwickelt.

Diakonie-Geschichte online

Institution: Diakonisches Werk der EKD

Informationen, Quellen und Sekundärtexte
Geboten werden Informationen, Recherchemöglichkeiten und Austauschplattform in einem. Neben historischen Fakten und Daten finden sich weiterführende Informationen wie wichtige Quellen und Literatur, Hinweise auf Archive und Bibliotheken mit Diakonie-relevanten Beständen sowie Museen mit Exponaten zur Diakoniegeschichte. Unter dem Menüpunkt “Materialien” finden sich Quellen, Unterrichtsreihen (im Aufbau) und Literaturhinweise sowie Materialien zu Johann Hinrich Wichern.

Johann Hinrich Wichern

Vorbereitung

Das Doppelgebot der Liebe – Der barmherzige Samariter

Institution: RPI Loccum

Eine Unterrichtseinheit für das 3. Schuljahr
In einem Arbeitsplan, der nach dem neuen Kerncurriculum für die Grundschule zusammengestellt wurde, ist die folgende Unterrichtseinheit für das dritte Schuljahr vorgesehen. Die Einheit orientiert sich an den Leitfragen 2 (nach Gott fragen), 3 (nach Jesus Christus fragen) und 4 (nach der Verantwortung in der Welt fragen); die erwarteten Kompetenzen sind dort jeweils formuliert.

Unterrichtsmaterial “Diakonie sein” für die Primarstufe

Institution: Diakonisches Werk der EKD

Einführung in das Thema und Arbeitsblätter
Einführung in das Thema Diakonie und vier Arbeitsblätter für die Primarstufe.

Praxishilfen

Johann Hinrich Wichern – Der Erfinder des Adventskranzes

Institution: Medienwerkstatt Wissenskarten

Lebenslauf
Die Geschichte der Entstehung des Adventskranzes im Rauhen Haus ist der Aufhänger für eine ausführliche und gut lesbare Darstellung von Johann Hinrich Wicherns Lebenslauf.

Bildungsmedien

E wie evangelisch – Spenden

Institution: Evangelische Kirche in Deutschland, EKD

Infoclip zum Thema Spenden
Was ist spenden, warum spenden Gläubige, was passiert mit den Spenden? Dreiminütiges Kurzvideo im Comicstil.

Verschiedene Materialien

Sozialwissenschaftliches Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland

Institution: Sozialwissenschaftliches Institut der EKD

Internetseite des Sozialwissenschaftlichen Instituts
Das Sozialwissenschaftliche Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) arbeitet mit wissenschaftlichen Methoden auf der Grundlage christlicher Wertorientierungen und bezieht sich auf die evangelische Sozialethik. Arbeitsthemen: praxisorientierte Forschungsprojekte, Themen aus den Bereichen Wirtschaft und Soziales, gesellschaftlicher Wandel, Arbeitswelt, Kirchen- und Religionssoziologie. Das Institut stellt sozialwissenschaftliche und theologische Kompetenz für Kirche und Diakonie bereit und ist als wissenschaftlicher Dienst für die EKD und die Landeskirchen tätig.

EVA – Im Dienst am Nächsten

Institution: Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V.

Lebenshilfe u. Diakonie in Württemberg, Projekte-Materialien
Sie steht für tätige Nächstenliebe, und das schon seit 1830: eva, die Evangelische Gesellschaft. Mit etwa 90 Diensten ist die eva ein soziales Netzwerk mitten in Baden-Württemberg. Beratungsdienste für mannigfache soziale Fragen. Mit Materialien für Religionsunterricht und Konfirmandenarbeit.

Sehr reichhaltiges Portal zu sozial-diakonischen Themen, auch für die Schule!

Diakonisches Werk der EKD

Institution: Institution suchen

Informationen, Veranstaltungen, Materialien
Die Diakonie ist die soziale Arbeit der evangelischen Kirchen. Weil der Glaube an Jesus Christus und praktizierte Nächstenliebe zusammen gehören, leisten diakonische Einrichtungen vielfältige Dienste am Menschen. Sie helfen Menschen in Not und in sozial ungerechten Verhältnissen. Sie versuchen, die Ursachen dieser Notlagen zu beheben. »Diakonie« leitet sich vom griechischen Wort für Dienst ab.

Das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland ist ein gemeinnütziger Verein. Ihm gehören als Mitglieder die Diakonischen Werke der 22 Landeskirchen der EKD, neun Freikirchen mit ihren diakonischen Einrichtungen sowie 81 Fachverbände der verschiedensten Arbeitsfelder an. Diese Mitglieder arbeiten in 26.800 selbstständigen Einrichtungen unterschiedlicher Größe und Rechtsform mit mehr als einer Million Betreuungsplätzen. Es sind dort mehr als 420.000 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter voll- oder teilbeschäftigt.

Ferner gibt es etwa 3.600 diakonische Selbsthilfe- und

Lernorte

von Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel

Institution: Institution suchen

Diakonische Einrichtung
Gesund oder krank, behindert oder nicht – in Bethel sind wir davon überzeugt, dass alle Menschen in ihrer Verschiedenheit selbstverständlich zusammen leben, lernen und arbeiten können. Seit 140 Jahren setzten sich die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel für alle ein, die auf Hilfe, Unterstützung oder Assistenz angewiesen sind.

Diakonie-Pilgerweg

Institution: Institution suchen

Pilgerweg
In der Württembergischen Landeskirche verbindet ein 470km langer Diakonie-Pilgerweg verschiedenste diakonische Einrichtungen miteinander. Hier kann man die Strecken und Zusatzmaterialien einsehen… Institution: www.diakonie-wuerttemberg.de

Diakonie Stetten

Institution: Institution suchen

Einrichtung für geistig behinderte Menschen
Menschen mit Behinderungen und Benachteiligungen zu betreuen, zu fördern, zu pflegen und zu begleiten ist seit mehr als 160 Jahren Aufgabe und Anliegen der Diakonie Stetten.

Von Anfang an sind die Grundlinien dieser Arbeit vorgezeichnet: „…Behinderten Menschen soll die Liebe Gottes so bezeugt werden, dass sie zum tragenden Grund ihres Lebens wird; desweiteren sollen sie so gefördert werden, dass sie, wenn irgend möglich, zu einer selbstständigen Lebensführung in der Lage sind und unter Umständen einen Beruf erlernen können.“
.. Institution: Diakonie Stetten

Das Johannesstift in Bielefeld-Schildesche als historischer Lernort

Praktische Impulse

– Gegenseitige Wahrnehmungsübungen
– Herzauge von HAP Grieshaber
– Jesus richtet eine Frau auf / Barmherziger Samariter (Pantomime, Bildgeschichte malen)
– Körperübungen
– Bildbetrachtungen
– Wo wir Hilfe erfahren
– Beispiele vom Helfen, biblische und andere
– Was ist eigentlich “barmherzig”?
– Warum sind gute Menschen gut?
– Erzählung und Bilder: Wie arme Kinder vor zweihundert Jahren lebten, Wichern, Entstehung des Rauhen Hauses
– Praktische Hilfseinrichtungen vor Ort
– ein Projekt näher kennen lernen

Weitere Unterrichtstipps sind herzlich willkommen!

Taufe (Unterrichtende, Elementarbereich, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Jede Religion hat ihre Aufnahmeriten – bei den Christen ist es die Taufe. Ursprünglich waren es Erwachsene, die sich dem christlichen Glauben zugewandt hatten und durch das Untertauchen im Wasser das Hintersichlassen des alten Lebens und den Beginn eines neuen anzeigen wollten. In den christlichen Großkirchen hat sich die Kindertaufe durchgesetzt, bei der die Eltern und Paten stellvertretend für die Kinder um Aufnahme in die christliche Gemeinschaft bitten.
Viele Kinder im Religionsunterricht sind getauft, aus diesem Grund ist die Taufe in der Regel ein Grundschulthema. Für evangelische Christen wiederholt es sich ausführlich im Konfirmandenunterricht, da die Konfirmation als Bestätigung der Taufe durch die nun mündige Person angesehen wird.

Links

Fachinformation

Arbeitshilfe zur Taufe

Institution: Institution suchen

Beitrag
Der evangelische Pfarrer und Prof.i.R. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage viele verschiedene Materialien, die für Religionspädagoginnen und –pädagogen geeignet sind.

Zu diesem Beitrag heißt es:
“Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat das Jahr 2011 zum “Jahr der Taufe” erklärt. Dazu finden Sie in diesem Beitrag religionspädagogische Anregungen!.

Die Kindertaufe fordert uns heraus

Institution: Ruhr-Universität Bochum

Aufsatz
Am Neuen Testament stoßen alle Tauftheorien an ihre Grenzen – Aufsatz von Peter Wick, Ruhr-Universität Bochum.:
1. Spannungen und Aporien, ob und wenn Kinder getauft werden sollen
2. Die Erschütterungen der großkirchlichen Selbstverständlichkeiten im 20. Jahrhundert
3. Neutestamentliche Perspektiven im Ringen um das richtige Taufverständnis
4. Der Glaube und die Taufe ihrer Wirkungen
5. Taufe und individualistische Engführung hin auf ein Mündigkeitspostulat
6. Schlussfolgerungen

Taufe kennenlernen

Institution: Institution suchen

Beitrag
Der evangelische Pfarrer und Prof.i.R. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage viele Materialien und Texte, unter anderem auch längere Beiträge. In diesem Beitrag unter dem Titel „Taufe kennenlernen“ liefert Harz nach eigenen Angaben folgende Informationen:

„Diese Arbeitshilfe gibt religionspädagogische Anregungen, sich auf unterschiedliche Weise mit der Taufe zu beschäftigen. Taufgeschichten, Taufsymbole, Tauffeiern, theologische Klärungen sind eng miteinander verbunden und tragen dazu bei, dass das Sakrament der Taufe immer wieder die Aufmerksamkeit gewinnen kann, die ihm gebührt.“

Sein etwas längerer Beitrag ist durch fünf Kapitel sehr übersichtlich und gut strukturiert und kann somit auch nur in Teilen eingesehen und gelesen werden, als da wären:

– Hinführung

– Taufgeschichten

– Taufsymbole

– Anregungen zum Tauffest

– Theologische Klärungen

Die Taufe

Institution: EKD

Orientierungshilfe der EKD
Eine Orientierungshilfe zu Verständnis und Praxis der Taufe in der evangelischen Kirche. Vorgelegt vom Rat der EKD, 2008, hg. vom Kirchenamt der EKD.

Vorbereitung

Taufe – Wachsen in einer starken Gemeinschaft

Institution: Evangelische Kirche der Pfalz

Reader der Ev. Kirche der Pfalz
Ein ausführlicher Reader zum Thema Taufe, entstanden zum Jahr der Taufe 2011, mit Materialien und einer Unterrichtseinheit für den RU, den Konfirmandenunterricht u.v.a.m.

Mit allen Wassern gewaschen – Taufe mit allen Sinnen

Institution: geistreich.de

Ein Taufprojekt in der Kita
Bei regelmäßigen Besuchen der KiTas in der Kirche werden die biblischen Taufgeschichten erzählt und verortet. Vom Taufbecken aus werden weitere Lebensorte im Kirchenraum erkundet. Die Eltern werden von den Kindern in das Projekt eingebunden. Die Kantorin übt Tauflieder ein und ein Familiengottesdienst schließt das Projekt ab.

Unterrichtsprojekt Christliche Taufe

Institution: Institution suchen

Ein handlungsorientiertes Unterrichtsprojekt zum Thema Taufe
Ein handlungsorientiertes Unterrichtsprojekt. Schülerinnen und Schüler einer Klasse an den Berufsbildenden Schulen (funktioniert im Berufsschulschulbereich genauso wie im Fachgymnasium Wirtschaft, Fachoberschule oder Berufsfachschule oder allgemeinbildenden Schulen höhere Sek I und Sek II) erarbeiten projekthaft einzelne Elemente der evangelischen Taufe und übernehmen dabei probehaft Elemente des kirchlichen Taufritus. Dabei wird alles mit Fotos dokumentiert und schließlich als Plakat präsentiert.

Die Kasualie / das Ritual Taufe bzw. einzelne Elemente werden durch Schülerinnen und Schüler ausprobiert und eingeübt. Und so die Bedeutung der christlichen Taufe in evangelischer Prägung als Ritual, das hauptsächlich am Lebensanfang gefeiert wird, theologisch / inhaltlich durchdrungen.
Ausführliche Beschreibung
Dieses Projekt hat seinen Platz im Rahmen einer Unterrichtseinheit z. B. zum Thema “Christlich Leben” oder “Rituale als sinnstiftende Handlungen”. Durch die Praxisorientierung / Han

Eine Tauflandschaft

Institution: Institution suchen

Thema »Taufe« im Konfirmandenunterricht
Die leitende Intention für die Konfirmandenunterrichtseinheit war es, den Kindern in spielerischer Form zunächst einen Ausgangspunkt bei ihnen vertrauten und bekannten Aspekten von Taufe zu ermöglichen, um von da aus über die Erschließung von unbekannten und unverständlichen Taufelementen hinzuführen zur Aneignung von individuell bedeutsamen Sinngehaltes der Taufe. Mit Hilfe der Tauflandschaft gelang es in anschaulicher Weise, den Kindern einen Ein- und Überblick über die hermeneutische Vielfalt und Mehrdeutigkeit des Taufaktes zu vermitteln, wie auch die teilweise historisch bedingte und wandelbare Gestalt seiner rituellen Ausführung transparent zu machen. Die Kinder lernten so, zwischen dem theologisch unabdingbaren Kerngehalt der Taufe und ihren zufälligen, indifferenten Rahmenaspekten zu differenzieren. …

Praxishilfen

Taufe

Institution: 4teachers.de

Unterrichtsideen
4teachers.de stellt diverse Unterrichtsideen und Unterrichtsmaterialien zum Thema Taufe zur Verfügung.

Taufe

Institution: 4teachers.de

Unterrichtsideen
Unterrichtsideen von 4teachers.de zum Thema Taufe mit Erzählungen, Einführungsstunden, Unterrichtsentwürfen u.a.m.

Symbol Kreuz

Institution: Institution suchen

Einführung
Frieder Harz erklärt das Symbol Kreuz im Zusammenhang mit der Taufe.

Feste im Lebenslauf

Institution: Institution suchen

Feste in Judentum, Christentum, Islam
Weltreligionen – Feste im Lebenslauf (Judentum, Christentum, Islam). Initiationsritus wie Taufe, Beschneidung, etc; Religionsmündigkeitsritus wie Erstkommunion, Firmung, Konfirmation, Bar und Bat Mitzwa; Fortpflanzungsritus wie Hochzeit; Bestattungsritus wie Beerdigung.

Bildungsmedien

Was bedeutet Taufe? 3.09′

Institution: katholisch.de

Video-Clip
Video-Clip zur Taufe aus der Reihe “Katholisch für Anfänger”.

Was glaubst du?

Institution: neuneinhalb.wdr.de

Video: Leonie lässt sich taufen, 9.28′
“Leonie glaubt an Gott. Sie geht regelmäßig zum Kindergottesdienst und betet fast jeden Tag. Trotzdem gehört sie noch nicht richtig zur Gemeinschaft der Christen. Denn obwohl Leonie schon zehn Jahre alt ist, ist sie noch nicht getauft. Das will sie jetzt ändern. Gemeinsam mit einem Pfarrer bereitet sie ihren Taufgottesdienst vor und auch die Taufpaten stehen schon fest. Was es genau bedeutet, getauft zu werden? Warum es katholische und evangelische Christen gibt? Und wie Leonie den Tag ihrer Taufe erlebt? All das erfährst du in dieser Folge von neuneinhalb.” (WDR, neuneinhalb)

E – Wie Evangelisch: Die Taufe

Institution: Institution suchen

kurzer Videoclip (02:56)
„E – Wie Evangelisch: Begriffe – aus dem Leben gegriffen“ ist eine Serie von kurzen Videoclips, die zu Themen von A wie „Advent“ bis Z wie „Zehn Gebote“ eine evangelische Stimme bietet. Hier geht es um die Taufe. Dazu gibt es einen kurzen Videoclip, in dem wie immer zuerst ein Meinungsbild vorgestellt wird, dem dann ein Expertenbeitrag folgt, diesmal von dem Theologen Bernhard Felmberg. “e-wie-evangelisch.de” ist ein Projekt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers.

Philippus und der Kämmerer

Institution: Deutsche Bibelgesellschaft

Kurzer Filmausschnitt
Die Deutsche Bibelgesellschaft stellt diesen Filmausschnitt aus der Reihe “Begegnung mit der Bibel” online zur Verfügung.

“Ein afrikanischer Finanzverwalter las in einer Schriftrolle des Propheten Jesaja vom »Gottesknecht«. Doch das schwer verständliche Schriftwort blieb ihm verschlossen. Erst durch ein Gespräch mit dem Jünger Philippus wurde ihm deutlich, dass diese Stellen im Alten Testament von dem Handeln und Wirken Christi sprachen. Er erkannte, dass Christus für die Schuld der Menschen gelitten hat und ließ sich von Philippus taufen.”

Verschiedene Materialien

Du bist getauft

Institution: Kirche mit Kindern

Praxismaterialien
“Websites zur Thema Taufe gibt es viele – doch die umfangreichste und attraktivste Materialsammlung rund um das Sakrament bietet kirche-mit-kindern.de! Entdecken Sie hier das ungewöhnliche Portal mit spannenden Erkärttexten zum Verständnis von Taufe, Ökumenischen Perspektiven, Unterrichtsmaterial für die Schule, Buchtipps und noch vielem mehr!”

Taufe

Institution: Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern

Einführung
Eine umfassende zum Teil interaktive Einführung in das Thema Taufe mit Erklärung des Patenamtes, Ablauf, Checkliste, Taufsprüche, Feiervorschlägen u.a.m. von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.

Paulus (Unterrichtende, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Paulus spielt vor allem im evangelischen Kontext eine besondere Rolle, sind doch die Reformatoren stark von seinen Briefen geprägt. Allerdings sind die Informationen über sein Leben widersprüchlich und die Gedanken in seinen Briefen nicht immer einfach zu verstehen. So stehen Lehrer und Lehrerinnen häufig vor dem Problem, wie sie – über die interessante Lebensgeschichte hinaus – seine Theologie verständlich und die Lebenswelt der Schüler und Schülerinnen betreffend vermitteln können.

Links

Fachinformation

Paulus aus Tarsus

Institution: Universität München

Materialien zum Bibelstudium
Chronologie – Biographisches – Paulus und seine Gemeinden

Die Briefe des Apostels Paulus und seiner Schule

Institution: Universität Bochum

Einleitung in das Neue Testament
Vorlesung von Thomas Söding an der Ruhr-Uni Bochum zu den Apostelbriefen mit folgenden Abschnitten:
1. Die Apostelbriefe im neutestamentlichen Kanon
2. Paulus und seine Schule: “Echte” und “unechte” Paulusbriefe
3. Der älteste Paulusbrief: An die Thessalonicher
3. Die korinthische Korrespondenz
4. Die Gefangenschaftsbriefe an die Philipper und an Philemon
5. Der Brief an die Galater
6. Briefe aus der Paulusschule

Hauptteil II: Paulus

Institution: www.reformiert-online.net

Weiterbildung Bibelkunde
In diesem Teil der Weiterbildung Bibelkunde der Reformierten Kirche werden Lebenslauf und Briefe des Paulus ausführlich behandelt.

Paulus

Vorbereitung

Paulus

Institution: 4teachers.de

Unterrichtsmaterialien
4teachers stellt verschiedene Materialien zu Paulus und zur Apostelgeschichte online: Arbeitsblätter, Rätsel, Unterrichtsvorschläge u.a.m.

“Paulus” in der Hauptschule

Institution: RPS Regensburg

Unterrichtsvorschlag
Eine Paulusgeschichte aus der heutigen Zeit – Vorschlag für eine Unterrichtsstunde an der Hauptschule von Lin Gabi Meyer-Schübl.

Paulus als Heiliger und die Gemeinschaft der Heiligen

Institution: RPI Loccum

Eine Unterrichtsstunde für die Klassenstufen 7 und 8
“Im Rahmen einer Unterrichtsreihe über „Paulus – Gründer christlicher Gemeinden“ wurde der Versuch unternommen für Schülerinnen und Schüler einer 7. Realschulklasse ein evangelisches Heiligenverständnis zugänglich und nachvollziehbar zu machen. Insofern bei dem Thema
Paulus als Heiliger im evangelischen Sinn – das sei hier vorrweggenommen – sowohl biographische Details als auch das protestantische Rechtfertigungsdenken, dessen Kronzeuge Paulus mit seiner Idee der Glaubensgerechtigkeit (vgl. Gal 2,16 u.ö.) schließlich ist, zusammenfallen und sich verdichten, kann die Beschäftigung mit Paulus als Heiligem als bündelnder Schlussakkord in der Dramaturgie dieser Unterrichtsreihe fungieren.”

Neue Wege mit Paulus

Institution: RPI Loccum

Unterrichtsvorbereitung
Perspektiven für die Auseinandersetzung mit dem Apostel im Religionsunterricht.

Praxishilfen

Eine Postkarte von Paulus

Paulus

Institution: 4teachers.de

Unterrichtsmaterialien
4teachers.de stellt versschieden Materialien zu Paulus zur Verfügung: Unterrichtsvorschläge, Arbeitsblätter, Bilder, Rätsel u.a.m.

Paulus im Religionsunterricht des Gymnasiums

Institution: RPZ Bayern

Materialvorstellung
StD Bernhard Rößner beschreibt, wo Paulus im Bayrischen Lehrplan des Gymnasiums vorkommt und welche Materialhilfen es dazu gibt. Abschließend stellt er eigene Materialien zur Verfügung.

Arbeitsblätter zu Paulus und zur Apostelgeschichte

Bildungsmedien

Saulus wird geheilt

Institution: Deutsche Bibelgesellschaft

Kurzer Filmausschnitt
Die Deutsche Bibelgesellschaft stellt dieses Filmausschnitt aus der Reihe “Begegnung mit der Bibel” online zur Verfügung.

“Ein erbitterter Gegner der Christen, ein Mann mit Namen Saulus, begab sich auf den Weg nach Damaskus, um dort Anhänger des christlichen Glaubens gefangen zu nehmen. Unterwegs, noch vor den Toren von Damaskus, erschien ihm Christus in einem Licht. Saulus verlor sein Augenlicht und musste in die Stadt geführt werden. Nach drei Tagen erhielt ein Jünger mit Namen Hananias den Auftrag, zu Saulus zu gehen und ihn zu heilen. Als Saulus wieder sehen konnte, wandte er sich dem christlichen Glauben zu und wurde unter dem Namen Paulus zu einem herausragenden Missionar.”

Paulus: Missionsreisen

Institution: RPI Baden

Lesson für das Interactive Whiteboard
Mehrseitige Lessons mit Evaluationsmöglichkeit zu den Missionsreisen des Paulus nach der Apostelgeschichte

Der Apostel Paulus und seine Nachfolger im Land der Urkirche

Institution: Deutsche Welle

Dokumentation
Im Rahmen des Paulusjahres zeigte die Deutsche Welle diesen hochinteressanten Film. Er folgt dem Weg des Paulus in der Türkei und zeigt, wie das Leben der Christen dort aussieht. In der Türkei stand die Wiege der heutigen Kirche.

Vom unfreien Willen – Willensfreiheit aus theologischer Sicht

Institution: Institution suchen

Vortrag aus dem RPI-Loccum vom 19. September 2007
„Wie frei möchten Sie sein?“ – „Wir machen den Weg frei.“ – Für die Werbung ist das Thema Freiheit ein Megatopos. Das gilt auch für Philosophie und Theologie; beide Disziplinen allerdings verhandeln das Thema mit größerer Dialektik. Paulus‘ Lebenserfahrung, dass er das Gute, das er wolle, nicht tue, sondern das Böse, das er nicht wolle (Röm 7,19) entspricht dabei vielleicht nicht in dieser Drastik, aber doch in der Tendenz der Lebenserfahrung vieler Menschen, die zwischen Widerstand und Ergebung, zwischen Selbstbestimmtheit und Fremdbestimmtheit ihre eigene kohärente Lebensgeschichte finden und erfinden müssen.

Vortrag von Prof. Dr. Notger Slenczka (Humboldt Universität zu Berlin) während der Tagung des RPI-Loccum für Schulleiterinnen und Schulleiter an niedersächsischen Gymnasien (im Originalton 52 Minuten)

Lernorte

Jüdisches Museum

Joods Historisch Museum

Institution: Institution suchen

Lernort in Amsterdam
Das Jüdische Historische Museum in Amsterdam ist das größte jüdische Museum in Europa und zeigt Gegenstände, die mit der Religion, der Kultur und der Geschichte der Juden in den Niederlanden und der ehemaligen niederländischen Kolonien in Zusammenhang stehen. Von über 11000 Exponaten sind jeweils nur 5% ausgestellt. Die nicht ausgestellten Objekte sind über die Website zugänglich, welche auch über ein Glossar und umfangreiche Sachinformationen verfügt (niederländisch und english).

Jüdisches Museum Berlin

Institution: Jüdisches Museum Berlin

Informationen und Materialien für Schulen und Lehrkräfte
Das Jüdische Museum Berlin zeigt in seinen Ausstellungen deutsch-jüdische Geschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Auf der Internetseite finden Sie Informationen zu jüdischer Geschichte, Religion und Kultur. Im Kinder-Schüler-Lehrer-Bereich finden Sie Lehrmaterialien und Informationen als Downloads und interaktive Lernspiele für die Sekundarstufe. Weitere Informationen: http://www.jmberlin.de/ksl/was_gibts/was_gibts_DE.php

Verschiedene Materialien

Theater mit Paulus

Dossier: Heiliger Paulus

Stationen aus dem Leben des Paulus

Paulus

Institution: RPZ Bayern

Werkstatt mit 12 Stationen für den Religionsunterricht
Paulus: Leben aus dem Vertrauen – Werkstatt mit 12 Stationen
Kopiervorlagen und Tipps zur Werkstattmethode

Praktische Impulse

– Interview mit dem Christenverfolger Saulus – oder dem bekehrten Paulus
– Steckbrief “Gesucht wegen Aufruhr”
– Gruppenpuzzle: Bedeutung der Thora / Messiaserwartung / Urgemeinde / Pharisäer und Schriftgelehrte zur Zeit des Paulus
– Die Stationen der Missionsreisen mit Bibel und Atlas in Gruppen erarbeiten und vorstellen
– Reisen im Römischen Reich
– Leben in Korinth: Führung durch eine antike Stadt
– Paulus schreibt Karten aus den einzelnen Städten
– EKD-Spiel zu Paulus
– Gespräch zwischen Paulus und Onesimus erfinden
– In Gruppen Spielszenen aus dem Leben des Paulus erarbeiten
– Christ werden, wie geht das? Heute und zur Zeit des Paulus
– Wer darf sich Christ nennen aus Sicht des Paulus / aus Sicht des Petrus?
– Paulus zu verschiedenen Themen: Sexualität, Liebe, Glaube, Jesus, Gemeinschaft, Tod…
– Bildbetrachtung El Greco: Petrus und Paulus / Die Ikone Petrus und Paulus / Thomas Zacharias: Die Bekehrung des Paulus / Lovis Corinth: Apostel Paulus / Sieger Köder: Paulus schriebt nach Korinth / Rembrand v. Rijn: Der heilige Paulus und Paulus im Gefängnis
– Selbstbeschreibungen des Paulus
– Paulusworte kreativ umsetzen lassen
– Filme

Menschenrechte (Unterrichtende, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Menschenrechte gehen von der Achtung jeder einzelnen Person aus und davon, dass wir moralische und vernunftbegabte Wesen sind. Es sind die Rechte, die wir haben, weil wir Menschen sind.
Menschenrechte umfassen das Recht auf Gleichheit, Sicherheit, Freiheit, soziales Leben und Existenzsicherung und sollten universell gelten. Auf Grund unterschiedlicher kultureller Prägungen und Gesellschaftsformen ist die weltweite Anerkennung allerdings umstritten.

Links

Fachinformation

Menschenrechte

Institution: Bundeszentrale für politische Bildung

Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung
Dossier zum Thema Menschenrechte. Aus dem Inhalt: Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, Menschenrechtsorganisationen, Festung Europa, Recht auf Wasser, Menschenrechte in Russland, Menschenrecht und Islam, Todesstrafe, Kinderarbeit, Quiz Menschenrechte.

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Grundrechte / Menschenrechte

Institution: Deutsche – Bibelgesellschaft

Lexikon-Artikel
Das WiReLex des wissenschaftlichen Portals der Deutschen Bibelgesellschaft hat dazu einen Artikel online gestellt mit folgenden Kapiteln:
1. Zum Verständnis des Begriffs
2. Entstehung und Geschichte
3. Systematische Aspekte
3.1. Adressat und Träger von Grund- und Menschenrechten
3.2. Dimensionen der Grund und Menschenrechte
3.3. Können Grund- und Menschenrechte eingeschränkt werden
4. Anknüpfungspunkte religiöser Bildung
4.1. Rechte oder Werte
4.2. Neue ‘mediatisierende’ Instanzen
4.3. Offene Begründungsfragen
Literaturverzeichnis

Alles was Recht ist – Menschenrechte und Tourismus

Vorbereitung

Menschenrechtsbildung

Institution: Humanrights.ch

Didaktische Materialien für die Menschenrechtsbildung
Didaktische Materialien für die Menschenrechtsbildung für alle Stufen, die brufliche Weiterbildung und Fachhochschulen.

Menschenrechte

Institution: dadalos

Unterrichtsreihe zu Fragen der Menschenrechte
Was sind Menschenrechte? Wie haben sie sich entwickelt? Wer überwacht sie? Warum gibt es eigene Frauen- und Kinderrechte?…

Meine Schule aus Sicht der Menschenrechte

Menschenrechte Rechte für dich – Rechte für alle!

Institution: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Informationen und Materialien für den Unterricht
Informationen, Arbeitsblätter und Kopiervorlagen für den Unterricht zu folgenden Themen: Menschenrechte im Alltag, Kinderrechte, Kinderarbeit, Verletzungen und Schutz der Menschenrechte weltweit, Menschenrechtsverletzungen, Folterverbot, Mädchen und Frauen: besonders bedroht, Menschen auf der Flucht, Menschenrechtsengagement in der Praxis.

Praxishilfen

UNESSI braucht dich!

Institution: UNHCR

Online-Spiel des UNHCR für Jugendliche
In diesem Ratespiel sind verschiedene Fragen zum Flüchtlingsthema zu lösen. Die animierte Figur UNESSI begleitet durch das Quiz und konfrontiert mit den Problemen und Ängsten, mit denen sich viele der mehr als 33 Millionen Flüchtlinge in der Welt auseinandersetzen müssen. Die LeserInnen helfen ihm, indem sie Fragen beantworten. Gleichzeitig werden Aufgaben und Zuständigkeiten des UNHCR vermittelt.
Es wird vorrangig Informationswissen abgefragt, das in den seltensten Fällen vorliegen dürfte. Daher ist eine inhaltliche Vorbereitung nötig.

Kompass Menschenrechtsbildung

Institution: Deutsches Institut fuer Menschenrechte

Die Kategorie Gruppenübungen der Seite Kompass bietet 49 praktische Übungen und Aktivitäten mit Anleitung und Arbeitsmaterialien,
Die Kategorie Gruppenübungen der Seite Kompass bietet 49 praktische Übungen und Aktivitäten mit Anleitung und Arbeitsmaterialien, ebenfalls mit länderspezifischen Beispielen. Per Suchmaschine finden Sie nach Thema, Komplexität, vorhandener Zeit und Gruppengrösse geordnet die passende Übung.

Menschenrechte

Menschenrechtsbildung: Ideen für Schule und Unterricht

Bildungsmedien

The Power of Words

WissensWerte: Menschenrechte

Institution: e-politik.de e.V.

Animationsfilm zum Thema Menschenrechte
“Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“ So heißt es im ersten Kapitel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Die Idee der Menschenrechte ist eine der wichtigsten Grundlagen des menschlichen Zusammenlebens. Gleichzeitig steht die Idee universeller Menschenrechte aber auch immer wieder im Zentrum heftiger Debatten und weltweit kommt es regelmäßig zu Menschenrechtsverletzungen.

Aber was sind eigentlich Menschenrechte? Wer ist für ihren Schutz verantwortlich? Und gelten sie wirklich für alle Menschen? Diesen Fragen geht der neueste Clip der WissensWerte Reihe nach.

Menschenrechte im Fokus

Menschenrechte im Fokus

Institution: e-politik.de

e-politik-clip aus der Reihe Menschenrechte
Dieser Clip zeigt den zweiten Teil einer Reihe von e-politik-clips zum Thema Menschenrechte und beschäftigt sich mit der zweiten Dimension der Menschenrechte: die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechten, sowie mit Nichtregierungsorganisationen und Frauenrechte.

Lernorte

Jüdisches Museum

Joods Historisch Museum

Institution: Institution suchen

Lernort in Amsterdam
Das Jüdische Historische Museum in Amsterdam ist das größte jüdische Museum in Europa und zeigt Gegenstände, die mit der Religion, der Kultur und der Geschichte der Juden in den Niederlanden und der ehemaligen niederländischen Kolonien in Zusammenhang stehen. Von über 11000 Exponaten sind jeweils nur 5% ausgestellt. Die nicht ausgestellten Objekte sind über die Website zugänglich, welche auch über ein Glossar und umfangreiche Sachinformationen verfügt (niederländisch und english).

Jüdisches Museum Berlin

Institution: Jüdisches Museum Berlin

Informationen und Materialien für Schulen und Lehrkräfte
Das Jüdische Museum Berlin zeigt in seinen Ausstellungen deutsch-jüdische Geschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Auf der Internetseite finden Sie Informationen zu jüdischer Geschichte, Religion und Kultur. Im Kinder-Schüler-Lehrer-Bereich finden Sie Lehrmaterialien und Informationen als Downloads und interaktive Lernspiele für die Sekundarstufe. Weitere Informationen: http://www.jmberlin.de/ksl/was_gibts/was_gibts_DE.php

Verschiedene Materialien

Nächstenliebe verlangt Klarheit

Institution: Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM)

Evangelische Kirche gegen Rechtsextremismus – Bausteine und Materialien für die Arbeit in der Gemeinde
Das Aktionsjahr 2009/10 setzt ein klares Zeichen für Menschenwürde, Demokratie und Toleranz und erteilt Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus, Rassismus, Rechtsextremismus und Gewalt eine Absage. Eine umfangreiche Materialmappe, die hier heruntergeladen werden kann, enthält theologische Grundgedanken, einen Leitfaden für Kirchengemeinden, Materialien für Friedensgebete und öffentliche Aktionen, Bausteine für die praktische Arbeit in Gemeinde und Unterricht und Beispiele von Aktivitäten.

»Du hast Recht!«

Institution: Jugendrotkreuz.at

Materialpaket
Das Materialienpaket »Du hast Recht«! bietet verschiedene Spiele, Diskussionsanregungen und Geschichten. Aus dem Inhalt:
I. Impulse: Rechte Grundsätzlich fühlen Vom Recht auf Würde
II. Informationen: Grundrechte, Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, Kinderrechte und Kinderrechtskonvention, Humanitäres Völkerrecht, Genfer Abkommen
III. Materialien: Recht auf Bildung, Recht auf eine eigene Meinung, Gleichheitsgrundsatz, Kinderarbeit, Recht auf Familie, Recht auf Nahrung/Freiheit von Armut, Gewalt, Vernachlässigung und Kindesmisshandlung, Ethik humanitärer Einsätze

Judentum (Unterrichtende, Oberstufe)

Einführung

Das Judentum ist die älteste der drei monotheistischen Weltreligionen. Christentum und Islam wurzeln im Judentum: “Nicht du trägst die Wurzel, sondern die Wurzel trägt dich.” (Römer 11,18) Trotz dieser engen Beziehung ist das Judentum eine “fremde” Religion. Es bestehen theologische Unterschiede wie die die Messiaserwartung und Bedeutung der Person Jesu. Solche theologischen Differenzen stellten in der Geschichte die Grundlage für einen theologisch begründeten Antijudaismus dar, der wiederum zur Begründung des “rassisch” begründeten Antisemitismus herangezogen wurde.
Das Thema “Antisemitismus” kann ggf. fachübergreifend mit dem Geschichtsunterricht behandelt werden.

Links

Fachinformation

Jüdische Religion, Kultur und Geschichte

Institution: Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung

Überblick zum Judentum
Jüdische Religion, Kultur und Geschichte. Ein Überblick – allgemein verständlich und dennoch ausführlich.

ImDialog. Evangelischer Arbeitskreis für das christlich-jüdische Gespräch in Hessen und Nassau

Institution: ImDialog

Evangelischer Arbeitskreis für das christlich-jüdische Gespräch in Hessen und Nassau
Der Arbeitskreis veröffentlicht 6 Ausgaben der Zeitschrift BlickPunkt.e. Viele der sehr interessanten und aktuellen Artikel zu den Themenbereichen Judentum und Christentum, Israel und Deutschland werden sofort online gestellt. Es finden sich außerdem Gottesdiensthilfen und Ausstellungen, die ausgeliehen werden können. Es werden auch Studientage und -reisen angeboten.

Das jüdische Volk und seine Heilige Schrift in der christlichen Bibel

Institution: Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz

Verlautbarung des Apostolischen Stuhls Nr. 152
Mit dem Vorwort von Joseph Kardinal Ratzinger (2001). Aus dem Inhalt: Die Heilige Schrift des jüdischen Volkes als grundlegender Bestandteil der christlichen Bibel. Grundthemen der Schrift des jüdischen Volkes und ihre Aufnahme im Glauben an Christus. Die Juden im Neuen Testament. Schlussfolgerungen.

Judentum, das Erbe von drei Jahrtausenden

Vorbereitung

Die Geschichte des Judentums

Institution: Lehrer Online

Unterrichtsentwurf mit Aufgabe zur Internetrecherche
In dieser Unterrichtseinheit verschaffen sich die Schülerinnen und Schüler mithilfe von Informationen aus dem Internet einen Überblick über die Geschichte des Judentums. Anhand verschiedener Arbeitsaufträge und -methoden sollen Ursprung, Sitten und Gebräuche sowie das jüdische Alltagsleben beleuchtet, erläutert und diskutiert werden. Das Thema gehört zum Lehrplan Religion der Sekundarstufe II an Gymnasien. Die Unterrichtseinheit eignet sich auch für das Unterrichtsfach Geschichte.

Die Familie Feuchtwanger – nach der Synagoge ins Hofbräuhaus

Institution: Bayerischer Rundfunk

Unterrichtsmaterialien des Bayerischen Schulfunks
Als die meisten im Deutschen Kaiserreich lebenden Juden sich eher um Anpassung bemühten und ihre eigenen Bräuche nur noch bedingt lebten, hielt die Familie Feuchtwanger fest an ihren religiösen Riten und ihrer jahrhundertealten Lebensweise. Selbst der Schriftsteller Lion Feuchtwanger, der dem orthodoxen Judentum gegenüber kritisch eingestellt war, stand seinen Glaubensgenossen zeitlebens nahe und verarbeitete jüdische Geschichte und Geschichten in seinen Romanen. Ihn kennzeichnete Traditionsbewusstsein im jüdischen Glauben, aber auch ein sehr starkes Verwurzeltsein im bayerischen Brauchtum und Alltagsleben. Materialien zu radioWissen-Sendungen: Arbeitsblätter, Hörproben, Mitschnitte, Bildarchive, Texte, Linktipps, Literaturangaben.

Praxishilfen

Abrahamitische Religionen

Institution: Institution suchen

Abrahamitische Ökumene – Judentum, Christentum und Islam im tabellarischen Vergleich
Abrahamitische Ökumene – Judentum, Christentum und Islam im tabellarischen Vergleich

Bildungsmedien

ORF-Medienarchiv Judentum

Institution: ORF

Medienarchiv mit über 100 Sendungen zum Judentum
Das ORF-Medienarchiv Judentum ist eine Sammlung von Radio- und Fernsehbeiträgen aus den ORF-Archiven. Es bietet in Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Museum Wien Beiträge zum Themenkreis Judentum, die jederzeit kostenlos online abrufbar sind. Das ORF-Medienarchiv Judentum wird laufend erweitert.
Das Medienarchiv ist übersichtlich gegliedert in “Die jüdische Religion”, “Jüdische Feiertag”, “Der jüdische Alltag”, “Jüdische Kunst und Kultur”, “Berühmte Personen”, “Geschichte der Juden in Österreich”, “Holocaust und Antisemitismus” sowie “Jüdisches Museum Wien”.
(Zur Anzeige der Medien muss das Silverlight-Plugin installiert sein.)

Judentum – die Geschichte eines Volkes in Multimedia

Institution: WDR

Multimedia Basiswissen: das Judentum von Abraham bis heute
Judentum – Jahrhundertelang ist die Geschichte des jüdischen Volkes geprägt von Verfolgung, Ausgrenzung und Unterdrückung. Schließlich werden Millionen Juden im Holocaust ermordet.
Viele Dokumentationen, Filme und besondere Multimedia-Präsentationen:
– Zeitreise durch das Judentum (von Abraham bis heute),
– Jüdischer Festkreis
– Virtuelle Synagoge
– Koschere Küche

multimediale Aufbereitung und allgemein verständliche Darstellung

Schalom

Institution: Bayerischer Rundfunk

Radiosendungen für israelitische Kultusgemeinden MP3-Podcas
Audiodateien der BR2-Radiosendung zum Herunterladen: Was bewegt die jüdische Gemeinschaft in Bayern, Deutschland, Israel und dem Rest der Welt? Worüber spricht man in den bayerischen Kehilóth (Gemeinden)? “Schalom” heißt die wöchentliche Sendung des Landesverbandes der Israelitischen Kultusgemeinden. “Schalom” will ein Forum jüdischen Lebens und jüdischer Religion sein und auf den Schabáth einstimmen. “Mir sejnen do!” – “Wir sind da!”

Lernorte

Jüdisches Museum

Joods Historisch Museum

Institution: Institution suchen

Lernort in Amsterdam
Das Jüdische Historische Museum in Amsterdam ist das größte jüdische Museum in Europa und zeigt Gegenstände, die mit der Religion, der Kultur und der Geschichte der Juden in den Niederlanden und der ehemaligen niederländischen Kolonien in Zusammenhang stehen. Von über 11000 Exponaten sind jeweils nur 5% ausgestellt. Die nicht ausgestellten Objekte sind über die Website zugänglich, welche auch über ein Glossar und umfangreiche Sachinformationen verfügt (niederländisch und english).

Jüdisches Museum Berlin

Institution: Jüdisches Museum Berlin

Informationen und Materialien für Schulen und Lehrkräfte
Das Jüdische Museum Berlin zeigt in seinen Ausstellungen deutsch-jüdische Geschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Auf der Internetseite finden Sie Informationen zu jüdischer Geschichte, Religion und Kultur. Im Kinder-Schüler-Lehrer-Bereich finden Sie Lehrmaterialien und Informationen als Downloads und interaktive Lernspiele für die Sekundarstufe. Weitere Informationen: http://www.jmberlin.de/ksl/was_gibts/was_gibts_DE.php

Verschiedene Materialien

Likrat

Institution: Likrat in der Hochschule für Jüdische Studien; Heidelberg

Jugend-Dialog-Projekt zum Judentum
Das Jugend-Dialog-Projekt Likrat (hebr. für „in Begegnung“) möchte Schülerinnen und Schülern einen unbefangenen Zugang rund um das Thema Judentum geben. Es hilft stereotype Wahrnehmungen zu durchbrechen, antisemitischen Ressentiments entgegen zu wirken und ein gegenwartsbezogenes Judentum zu vermitteln.
In der Begegnung mit jungen Jüdinnen und Juden wird ein lebendiges, bleibendes und bildendes Erlebnis ermöglicht.

hagalil

Institution: haGalil e.V.

Website zum europäischen Judentum
Die größte jüdische Website in deutscher Sprache. Juden in Deutschland, Israel, Tschechien, Österreich, Schweiz…

Das Jugend-Dialog-Projekt Likrat

Institution: Likrat in der Hochschule für Jüdische Studien; Heidelberg

Begegnungsprojekt mit jüdischen Jugendlichen
Likrat – Jugend und Dialog sucht die Begegnung unter gleichaltrigen Jugendlichen mit unterschiedlichen religiösen Hintergründen und sehr vielen Gemeinsamkeiten.

Das jüdische Jahr – Fest- / Fast- und Gedenktage

Praktische Impulse

– jüdische Gemeinde vor Ort besuchen
– Zeitzeugen real oder virtuell kennen lernen
– Text- und Bildquellen auf Stereotype und Vorurteile hin analysieren
– Positionen zum Antijudaismus vergleichen (Deutsche Christen, Dietrich Bonhoeffer)

Filmanalyse (Unterrichtende, Elementarbereich, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Im Religionsunterricht spielt die Analyse von Filmen eine große Rolle. Häufig folgen Interpretation und Diskussion. Hierbei die „Filmsprache“ zu kennen, ist eine große Hilfe. Filmbilder und Filmmusik sind mit Bedeutung geradezu aufgeladen. Sie führen uns ganz ohne Worte. Kameraperspektiven, Ton, Filmmontage u.a.m. – wie dies auf uns wirkt, wird auf vielen Internetseiten erklärt. Außerdem finden sich auch Methoden, wie Filmanalysen angeleitet werden können.

Links

Fachinformation

Kriterien zur Filmanalyse

Institution: Institution suchen

Filmanalyse im Kunstunterricht
Diese Kriterien zur Filmanalyse beachten eher die technischen und ästhetischen Seiten eines Filmes.

Filmanalyse

Institution: Bildungsserver Sachsen-Anhalt

Anleitung
Auf dieser Seite des Bildungsservers Sachsen-Anhalt wird (für den Deutschunterricht) ausführlich erklärt, wie ein Film auf den Ebenen der Einstellung, der Sequenz und des Textes analysiert werden kann.

Filmanalyse

Institution: Institution suchen

Umfangreiche Ideen für die Filmanalyse.
Umfangreiche Ideen für die Filmanalyse.

Der politische Film im Unterricht: Analyse, Interpretation, Diskussion

Institution: politischebildung.com

Methoden- und Urteilkompetenz
“Die Urteilskompetenz der SchülerInnen wird dann angesprochen, wenn es gelingt, „vorliegende – durch den Film gefällte – Urteile, Botschaften und Einstellungen auf ihre Begründung hin zu untersuchen und die durch den Film vermittelten kontroversen politischen Positionen von Einzelnen, Gruppen oder Parteien auf die Werthaltungen, die ihnen zugrunde liegen, rückzubeziehen“.
In fortgeschrittenem Lernalter wird es den SchülerIn-
nen auch möglich sein, politische Kontroversen aus den durch den Film veranschaulichten unterschiedlichen Perspektiven wahrzunehmen.”

Vorbereitung

Filmhefte der bpb

Institution: Bundeszentrale für politische Bildung

Spielfilme erarbeitet für den Unterricht
Die Filmhefte sind filmpädagogisches, themenorientiertes Begleitmaterial zu ausgewählten nationalen und internationalen Kinofilmen. Auf 16 bis 24 Seiten werden Inhalt, Figuren, Thema und Ästhetik des Films analysiert. Darüber hinaus gibt es ein detailliertes Sequenzprotokoll, Fragen, Materialien und Literaturhinweise. Alle aktuellen und auch bereits vergriffene Hefte sind im PDF-Format zum Herunterladen verfügbar

Handbuch Theologie und populärer Film

Institution: Wikipedia

Buchinfo bei Wikipedia
Der Wikipedia-Artikel informiert über den Inhalt der beiden bisher erschienenen Bände, 2012 soll der dritte Band erscheinen.

Unterrichtsmaterialien

Praxishilfen

Filmkritik im Unterricht

Institution: Institution suchen

Unterrichtsvorschlag
“Eine aufschlussreiche Auseinandersetzung der Klasse mit dem gesehenen Film mündet im Idealfall in einer Filmkritik Ihrer Schüler, denn dabei haben sie die Gelegenheit, ihre ersten Eindrücke zu verarbeiten, ihr Urteil zu verdichten und damit ihre
Selektions- und Beurteilungskompetenz weiterzuentwickeln.” Eine Seite für SchulKinoWochen von spinxx.de

Methoden der Filmauswertung

Institution: Fachstelle Medien und Kommunikation München

25 methodische Ideen mit Beschreibung des Vorgehens
Handreichung mit übersichtlicher Darstellung von 25 Diskussionsmethoden, schriftlichen Methoden, spielerischen und gestalterischen Methoden.

Methoden der Aufarbeitung von Filmen

Institution: Niedersächsischer Bildungsserver

Methodensammlung
“hancen, die Filme für das Lernen bieten, erschließen sich nur, wenn sie kompetent in die organisierten Lehr- und Lernprozessen der Schule integriert werden. Bezogen auf die dabei zumeist durchgeführten Medien(Film)gespräche und auf die Auswertung von medial vermittelten Informationen heißt das, Phantasie walten zu lassen in der Aufarbeitung von Filmen.
Das kann schon vor der Filmvorführung beginnen, indem Aktivitäten gefördert und gefordert werden, z. B.: Vorwissen durch Assoziationen oder „Quizfragen“ aktivieren; Vermutungen äußern und sammeln lassen; die Lernenden in die Rolle von Regisseuren versetzen, die Ziele für „ihren“ Film formulieren, Schauspieler auswählen oder Mini-Drehbücher erstellen sollen.” (Niedersächsischer Bildungsserver)

Bildungsmedien

Buß- und Bettag

Institution: bibeltv.de

Video, 4:50′
Video zum Buß- und Bettag für Jugendliche auf Bibel.TV.de

e-buessen

Institution: EKD

E-Vodcast
Kurzer Animationsclip der EKD zum Thema “büßen” und “Buße”.

Lernorte

Lernort Kino

Institution: Institution suchen

Infoseite mit Materialien zu vielen Filmen
Literatur, Geschichte und Geschichten zum Film – Filmwissen im Unterricht: Lehrstoff Film. Mit vielen Informationen und Filmheften mit Aufgaben zur Inhalts- und Filmanalyse und zahlreichen Hintergrundinformationen für die Vor- und Nachbearbeitung im Unterricht.

Verschiedene Materialien

critic

Institution: critic.de

Filmvorstellungen und -kritiken
Critic.de stellt neue Filme vor, stellt Rezensionen online, gibt Empfehlungen für Fernsehsendungen oder DVDs, berichtet über Festivals u.a.m. Chefredakteur ist der Filmkritiker Frédéric Jaeger.

Film im Unterricht

Institution: lehrerfreund.de

Artikelsammlung
Die Seite “lehrerfreund.de” thematisiert “Film im Unterricht” an Artikeln wie “Wie sieht ein Drehbuch aus?” -2ouTube im Unterricht nutzen” u.a.m.

Theodizee (Unterrichtende, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

“Warum leide ich? Das ist der Fels des Atheismus!” So fasst Büchner das Theodizee-Problem kurz zusammen. Schon Epikur stellte sich vor 2000 Jahren die Frage, warum ein guter und allmächtiger Gott gegen das Leiden in der Welt nichts tut – und diese Frage stellt sich bis heute immer wieder aufs Neue – und wird auch von unseren Schülern und Schülerinnen gestellt.

Links

Fachinformation

Jüdische, christliche, muslimische Aussagen zur Theodizeefrage

Institution: lehrerfortbildung-bw.de

Aufsatz
Die Frage nach Gott angesichts des menschlichen Leids aus Sicht von Christen, Juden und Muslimen.

Unlösbarkeit des Theodizee-Problems

Institution: FOWID

Aufsatz
Dieser Aufsatz, basierend auf einem Vortrag, von Norbert Hoerster wurde von der FOWID veröffentlicht, einem Forschungsinstitut der religionskritischen Giordano-Bruno-Stiftung.

Theodizee

Institution: bibelwissenschaft.de

Artikel
Ein Bibelkunde-Artikel der Deutschen Bibelgesellschaft.

Über die Sinnlosigkeit des Leidens

Institution: Institution suchen

Die Frage nach der Theodizee gehört zu den schwierigsten und bedrängendsten Fragen, die sich dem christlichen Glau­ben
Die Frage nach der Theodizee gehört zu den schwierigsten und bedrängendsten Fragen, die sich dem christlichen Glau­ben stellen, wenn er sich denkend verantwortet. Sie ist zu­gleich und noch mehr eine Anfechtung des Grundes des Glaubens, der jedem Denken vorausliegt. Erst recht am Ende eines Jahrhunderts, dessen Signatur den Namen »Auschwitz« trägt, ist sie gleichbedeutend mit der Frage nach Gott über­haupt. Eine Religionspädagogik, die sich dieser Frage nicht stellt, verurteilt sich selbst zur Bedeutungslosigkeit. Ebenso bedeutungslos wird eine Religionspädagogik sein, die keine elementaren Zugänge zum christlichen Glauben erschließt. Führt das nicht in ein Dilemma? Läßt sich die Theodizeefrage »elementarisieren, ohne sie in ihrer Radikalität zu verkürzen und ohne das kognitive und affektive Fassungsvermögen von Kindern und Jugendlichen zu überfordern? Die Frage zu ver­neinen – was ja aus sachlichen Gründen und aus entwick­lungs- und kognitionspsychologischen Gründen nicht von vornhere

Vorbereitung

Die Theodizee-Frage

Institution: OMEGA e.V.

Unterrichtsmaterial
Der Verein „OMEGA – Mit dem Sterben leben e.V.“ gibt umfassendes Unterrichtsmaterial heraus, mit dem sich Lehrer/innen und Schüler/innen in der Sekundarstufe 2 mit verschiedenen Facetten des Umgangs mit Sterben und Tod auseinandersetzen können, so auch mit der Theodizeefrage. Dazu werden mehrere Materialien bereit gestellt.

Hiob und die Theodizee: Warum gibt es Leid auf Erden?

Institution: Universität München

Unterrichtsvorschlag
Aspekte einer handlungs- und produktionsorientierten Unterrichtsreihe auf der gymnasialen Sekundarstufe II.

Vom Umgang Jugendlicher mit der Leidfrage

Institution: Universität Kassel

Planung, Durchführung und Reflexion
Beiträge zur Kinder- und Jugendtheologie, Band 14, Hrg. von Petra Freundenberger-Lötz

Gott ist …

Institution: 78458D82-EB4C-45DA-AFE2-30F4E208D4A3

Unterrichtsbaustein.
»Gott ist …” – Ein Experiment zur Gottesfrage und Leid (Theodizee).

Praxishilfen

Theodizee

Institution: Institution suchen

Arbeitsblatt (Zusammenfassender Überblick)
Reiner Jungnitsch hat auf seiner privaten Seite dieses Arbeitsblatt zur Theodizeefrage eingestellt.

Theodizee

Institution: 4teachers.de

Unterrichtsvorschläge
4teachers stellt Unterrichtsideen und -materialien zur Theodizee-Frage bereit.

Theodizee – Fels des Atheismus?

Institution: Institution suchen

Zum Problem der Rechtfertigung Gottes angesichts des Leidens der Menschen
Rolf Dober, der auch für ‘lehrer-online’ tätig ist hat auf seiner privaten Seite zahlreiche Materialien zur Religionskritik für die Sekundarstufe II zusammengestellt, auch zum Problem der Theodizee-Frage.

Materialien zur Gottesfrage im Themenfeld “Leid und Tod”

Institution: Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen

Methodisch-didaktische Hinweise
Vorschlag für den katholischen Religionsunterricht am Gymnasium von der Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen in Baden-Württemberg.

Bildungsmedien

Theodizee – Das Känguru findet eine böse Antwort

Institution: YouTube

Video auf YouTube
Kapitel 29 aus den “Känguruh-Chroniken” von Marc-Uwe Kling.

Hiobsbotschaften

Institution: radiopredigt.ch

Radiopredigt
Erdbeben, Tsunami, nukleare Katastrophe, Unruhen in Libyen … warum hat Gott nicht längst eingegriffen? von Peter Spichtig (Radiopredigt vom 20.03.2011, mp3)

Lernorte

Umwelt Jesu im Bibelmuseum Frankfurt

Bibeldorf Rietberg

Institution: Institution suchen

Leben wie zur Zeit der Bibel
Seit 2003 wird auf dem Gelände (25.000m²) des ehemaligen Klärwerks der Stadt Rietberg ein so genanntes Bibeldorf aufgebaut. In den Monaten Mai bis Oktober kommen Schulklassen, Jugend- und Erwachsenengruppen zu Projekten und Besuchen auf das Gelände; etwa 10.000 Besucher pro Jahr.
Ziel ist es: Menschen für die Welt und Umwelt der Bibel zu begeistern.
Warum? Biblische Geschichten und historische Hintergründe sind ganz offensichtlich eher unbekannt. Vielerorts wird das mangelnde Basiswissen zu religiösen Sachverhalten durch Lehrende in Schule und Gemeinde beklagt. Traditionsabbrüche, familiäre Unorientiertheit, Desinteresse … und unzählige Aspekte gehören in den argumentativen Bereich, um zu verstehen, warum dies so ist.
Das Bibeldorf ist ein außerschulischer Lernort.
Die pädagogische Arbeit im Bibeldorf versteht sich selbst als ein Versuch, Neugierde und Freude an Biblischem zu wecken. Hier wird Wissen im Sinne ganzheitlicher Religionspädagogik vermittelt . In dieser Form i

Verschiedene Materialien

Das Nachbeben

Institution: Institution suchen

Zeitungsartikel
Südostasien 2004 – Lissabon 1755: Die Frage nach der Liebe und Allmacht Gottes.

Wo war Gott, als er nicht da war?

Institution: Institution suchen

Die Flutkatastrophe und ihre religiösen Deutungen / Eine Presseschau.
Die Flutkatastrophe und ihre religiösen Deutungen / Eine Presseschau.

Gott, wo bist Du?

Institution: Institution suchen

Die alte Frage nach der Gerechtigkeit Gottes angesichts des Leids und des Bösen in der Welt hat nichts an Aktualität
Die alte Frage nach der Gerechtigkeit Gottes angesichts des Leids und des Bösen in der Welt hat nichts an Aktualität verloren. Die “Evangelischen Aspekte” beleuchten die Theodizee unter verschiedenen Aspekten.

Theodizee – Gott entschuldigen?

Institution: Evangelische Akademikerschaft

Auszug aus “Kernfragen des Glaubens”
Die “Evangelische Akademikerschaft” beschäftigt sich in Vorbereitungs des Reformationsjubiläums 2017 mit “15 Kernfragen des Glaubens.” Eine ist die Frage nach Gott und dem Leid in der Welt.

Filmdidaktik (Unterrichtende, Elementarbereich, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Bilder und Filme prägen den Alltag unserer Schülerinnen und Schüler. Umso wichtiger ist es, das sie erkennen können, dass Filme etwas Gemachtes sind, dass Filme über eine bedeutungsgeladene Filmsprache verfügen. Wie werden Bilder und Töne eingesetzt? Wie können wir uns die Filmsprache erschließen? Dazu geben uns zahlreiche Anleitungen im Internet Informationen und Hilfsmittel an die Hand.

Links

Fachinformation

Spielfilmvermittlung – ein integraler Bestandteil schulischer Bildung?

Institution: Bundeszentrale für politische Bildung

Vortrag
Welche Rolle spielen Spielfilme in der schulischen Bildung und auf welche Weise kann man sich der Kunst des Filmes angemessen nähern? Viele Fragen der Filmbildung warten noch auf eine Antwort.

Arbeitshilfen für Ihre Filmarbeit

Institution: Bundesverband für Jugend und Film

Zusammenstellung von Arbeitshilfen
Zu vielen Filmen stehen Arbeitshilfen online. Der Bundesverband Jugend und Film hat diese Arbeitshilfen übersichtlich, alphabetisch nach den Filmen geordnet, zusammengestellt!

Filmdidaktik

Institution: ZUM-Wiki

ZUM-Wiki Zusammenstellung
1. Didaktische Konzepte
2. Methoden zur Aktivierung von Vorwissen
3. Methoden der aktiven Filmrezeption
4. Methoden der Interpretation von Filmen
5. Methoden zur Bewertung von Fillmen
6. Rechtliche Situation
7. Literatur
8. Siehe auch
9. Anmerkungen

Filmbildung

Institution: laenderkonferenz-medienbildung.de

Filmbildungskanon der Länderkonferenz MedienBildung
Kompetenzorientiertes Konzept für die schulische Filmbildung in der GS, Sek. I und Sek. II

Vorbereitung

Leitfaden zum Thema “Film im Unterricht”

Institution: Schulkinowoche

Vierseitiger Überblick
“Allgemein:
Film gehört zur Kultur, ist Ausdrucksmitte und prägt unseren Alltag. Die KIM-Studie 2006 bestätigte, dass die am häufigsten ausgeübte Freizeitbeschäftigung bei allen Altersgruppen (6-13) Fernseh schauen ist. Fernsehen und damit Film ist ein wichtiges Medium für Heranwachsende.
Umso wichtiger ist es, Kindern und Jugendlichen Hilfestellungen zu geben, Filmsprache zu lesen, um zu erkennen, dass Filme etwas Gemachtes sind.
Film ist ein audiovisuelles Medium. Mit der Konsequenz, dass Bild und Ton gleichzeitig präsentiert und im Kopf des Zuschauers zu einem Filmerlebnis zusammengesetzt werden. ”

Der Einsatz von Kurzfilmen und Spielfilmsequenzen im Unterricht

Institution: Diözesanmedienstelle Osnabrück

Methodentipps
Die Diözesanmedienstelle Osnabrück stellt Methoden für den Einsatz von Kurzfilmen und Spielfilmen im Unterricht vor. Praktisch umgesetzt wird dies an folgenden Filmen: Dark Ages / Dangle / Fragile / Breaking the waves / Bruce Allmächtig / Christiane F. / Jenseits der Stille / Noel / Die Perlenstickerin / Vaya con dios / Wer früher stirbt ist länger tot.

Kino macht Schule

Institution: Institution suchen

Portal
Das Portal bietet allgemeine Informationen und Unterrichtsmaterialien zu aktuellen Kinofilmen nach Altersstufen geordnet.
Es ist für Pädagoginnen und Pädagogen gedacht, die mit dem Medium Film im Unterricht vertiefend arbeiten wollen.
Download für Schulzwecke und die Verwendung der Materialien im Unterricht ist kostenlos.

Praxishilfen

Fragen zu einem Filmanfang

Institution: filmundschule.nrw

Unterrichtstipps
Film und Schule NRW schlägt diesen praktischen Einstieg in die Arbeit mit Filmen vor.

Bildungsmedien

e-heilige-drei-koenige

Institution: EKD

E-Vodcast
Animationsclip der EKD zu den Heiligen Drei Königen.

Heilige Drei Könige

Lernorte

Umwelt Jesu im Bibelmuseum Frankfurt

Bibeldorf Rietberg

Institution: Institution suchen

Leben wie zur Zeit der Bibel
Seit 2003 wird auf dem Gelände (25.000m²) des ehemaligen Klärwerks der Stadt Rietberg ein so genanntes Bibeldorf aufgebaut. In den Monaten Mai bis Oktober kommen Schulklassen, Jugend- und Erwachsenengruppen zu Projekten und Besuchen auf das Gelände; etwa 10.000 Besucher pro Jahr.
Ziel ist es: Menschen für die Welt und Umwelt der Bibel zu begeistern.
Warum? Biblische Geschichten und historische Hintergründe sind ganz offensichtlich eher unbekannt. Vielerorts wird das mangelnde Basiswissen zu religiösen Sachverhalten durch Lehrende in Schule und Gemeinde beklagt. Traditionsabbrüche, familiäre Unorientiertheit, Desinteresse … und unzählige Aspekte gehören in den argumentativen Bereich, um zu verstehen, warum dies so ist.
Das Bibeldorf ist ein außerschulischer Lernort.
Die pädagogische Arbeit im Bibeldorf versteht sich selbst als ein Versuch, Neugierde und Freude an Biblischem zu wecken. Hier wird Wissen im Sinne ganzheitlicher Religionspädagogik vermittelt . In dieser Form i

Verschiedene Materialien

Kinofenster

Institution: Kinofenster.de

Portal
Dieses gemeinsame filmpädagogische Online-Angebot der der Bundeszentrale für politische Bildung in Deutschland, der Vision Kino GmbH sowie des Netzwerks für Film- und Medienkompetenz betreute Seite „stellt aktuelle Kinofilme vor und bietet als Datenbank ein umfassendes Archiv von Filmbesprechungen und thematischen Hintergrundtexten, Unterrichtsvorschläge, Links zu filmpädagogischen Begleitmaterialien, Informationen zu
Fortbildungsveranstaltungen, Adressen von Einrichtungen der Filmbildung in Deutschland, Literaturhinweise, ein filmsprachliches Glossar, Termine und News.“

Der politische Film im Unterricht: Analyse, Interpretation, Diskussion

Institution: politischebildung.com

Methoden- und Urteilkompetenz
“Die Urteilskompetenz der SchülerInnen wird dann angesprochen, wenn es gelingt, „vorliegende – durch den Film gefällte – Urteile, Botschaften und Einstellungen auf ihre Begründung hin zu untersuchen und die durch den Film vermittelten kontroversen politischen Positionen von Einzelnen, Gruppen oder Parteien auf die Werthaltungen, die ihnen zugrunde liegen, rückzubeziehen“.
In fortgeschrittenem Lernalter wird es den SchülerIn-
nen auch möglich sein, politische Kontroversen aus den durch den Film veranschaulichten unterschiedlichen Perspektiven wahrzunehmen.”