Ein Votum für ein neues Graecum

Blogbeitrag von Dr. Uwe Stamer

Das “Graecum” für den Pfarrberuf und für den Religionsunterricht an Gymnasien? Auf jeden Fall! Aber anstatt mit Xenophon und Platon besser mit einer guten Sprachbeherrschung des griechischen NT. Am Beispiel von acht Bibelstellen wird gezeigt, wie die Kenntnis der Koiné auf Seiten der Lehrkraft den Schülerinnen und Schülern ein besseres Textverständnis vermitteln und ihnen dadurch […]…

Erste Hilfe zum Mutmachen

Wie kann ich gute Gespräche führen?

Wie kann ich Menschen in meinem persönlichen Umfeld mit guten Gesprächen unterstützen? Was muss ich beachten, wenn ich mit ihnen auch über Ängste und schwerwiegende Probleme rede? Wie schütze ich mich selbst vor Überforderung? Viele Leute fühlen sich unsicher, wenn sie in ihrem Umfeld von persönlichen Problemen hören. Für alle, die hier ein wenig mehr […]…

Aufstand des Gewissens

Am Beispiel von Martin Luther und Dietrich Bonhoeffer

Ein Beitrag von PD Dr. Christiane Tietz zur Tagung “Gewissen und Recht” im Mai 2007 in Bad Boll mit folgenden Abschnitten: Gewissen – Bemerkungen zum Begriff Das Gewissen bei Martin Luther Dietrich Bonhoeffers Bestimmung des Gewissens…

Gewissensentscheidung und Rechtsordnung

Schwerpunktthema der EKD

Die Berufung auf das Gewissen gehört zum Kernbestand ethischer Verantwortung. Sie zu achten gehört zur Anerkennung der Würde der Person. Aber sie macht nicht unangreifbar und enthebt nicht der Rechenschaft über die Gründe für eine Gewissensentscheidung. Die Berufung auf das Gewissen signalisiert Konflikte im Zusammenleben mit anderen in der Rechtsgemeinschaft wie in der Kirche. Über […]…

Auf ein Wort… Gewissen

Video der Deutschen Welle, 42′:30”

Kann ein schlechtes Gewissen gut sein? Verjährt die Gewissensschuld jemals? Was ist das Gewissen Wert? Welcher Anteil ist dominanter beim Gewissen: Das Wissen, oder das Fühlen? Michel Friedman trifft Prof. Friedrich Wilhelm Graf und spricht mit dem Theologen und renommierten Leibniz-Preisträger der deutschen Forschungsgemeinschaft über Gewissen.…

Wer ruft, wenn das Gewissen sich meldet? Gewissensbildung neu aktuell

Vortrag von Karl-Ernst Nipkow auf einer Studientagung in Bonn-Bad Godesberg 2008

Dieser Vortrag von Karl Ernst Nipkow zur Entwicklung des moralischen Urteilsvermögens umfasst folgende Kapitel: Einleitung: Was veranlasst die Rückkehr zum Thema des Gewissens I. Vorraussetzungen – eine philosophisch-phänomenologische Beschreibung des Gewissens II. Pädagogische Aufgaben im formalen Rahmen eines theoretischen Vierfelder-Ansatzes (Selbst und Wertewelt – kognitive und emotionale Faktoren) III. Das durch Gott und in Christus […]…

Gewissensbildung, um das Gewissen zu gebrauchen

Friedensethischer Beitrag auf den Seiten der Ev. Jugend in Sachsen

Überlegungen von OLKR i.R. Dr. Christoph Münchow zu einer weiterhin und immer neu gestellten Aufgabe mit folgenden Kapiteln: Überlegungen zu einer weiterhin und immer neu gestellten Aufgabe 1. Die Rede vom Gewissen und der Begriff des Gewissens sind unverzichtbar. 2. Wie „arbeitet“ das Gewissen? 3. Zur Unterscheidung von Gewissens- und Ermessensentscheidungen 4. Die Aufgabe der […]…

Worthaus: Das Amos Buch

Worthaus-Video mit Prof. Dr. Rainer Kessler, 1:34:36

Das Buch Amos lässt sich als spannendes Geschichtsbuch lesen. Es erwähnt Kriege und Grausamkeiten, Unrecht und Ausbeutung in einer Zeit, als Israel bereits in ein Nord- und ein Südreich zerfallen war, als aufstrebende Völker die Israeliten bedrohten und eine reiche Oberschicht die Armen und Schwachen ausnahmen. Es erklärt, was der Gott Israels mit anderen Völkern […]…

Antisemitismus | bpb

Aus Politik und Zeitgeschichte (APUZ 26-27/2020)

Obwohl Antisemitismus geächtet ist, sind judenfeindliche Einstellungen relativ konstant bei rund einem Viertel der deutschen Bevölkerung verankert. Welche Handlungsmöglichkeiten gibt es, um Antisemitismus und seinem Mobilisierungspotenzial etwas entgegenzusetzen? Die Zeitschrift kann kostenfrei bestellt, online gelesen oder als pdf heruntergeladen werden. Sie enthält folgende Artikel: Michael Brenner DIE GEFAHR ERKENNT MAN IMMER ZU  SPÄT Seite 4 […]…

Verschwörungsmythen und Antisemitismus um das Corona-Virus

Wie reagieren? Dazu gibt es hier Tipps!

Verschwörungsmythen rund um das Corona-Virus erreichen ein Millionenpublikum: im Netz, auf der Straße und im Bekanntenkreis. Das Problem: Sie ebnen den Weg in antisemitische und rassistische Weltbilder. Zeit, dagegen aktiv zu werden! Die Amadeu-Antonio-Stiftung gibt Tipps zu Reaktionen im privaten Umfeld, in der Jugendarbeit sowie in Sociel Media. Und hier geht’s zum Entschwörungs-Generator!…