zeitspRUng 2/2017 – Rahmenlehrplan

Zeitschrift für den Religionsunterricht in Berlin und Brandenburg

Anlass für die Erstellung eines neuen Rahmenlehrplans für den Evangelischen Religionsunterricht in der EKBO war das Inkrafttreten eines Rahmenlehrplanwerks in den Ländern Berlin und Brandenburg, das erstmalig alle Schulformen, Bildungsgänge und staatlich verantworteten Unterrichtsfächer der Jahrgangsstufen 1-10 umfasst. Es ist das Anliegen dieses Heftes, die „Textur“ des Rahmenlehrplans für den Evangelischen Religionsunterricht im größeren Kontext […]…

St. Martin

Unterrichtseinheit für die Sek. I

“Meins wird Deins” – Jeder kann Sankt Martin sein! Unterrichtsstunde zu St. Martin für die Sek.I von der Aktion Hoffnung. Es geht um eine konkrete Kleiderspende. Wie das funktioniert,  wird auf der Seite von “Aktion Hoffnung” erklärt.…

Echte Freunde

Webcompetentbeitrag Oktober 2017

Was macht echte Freundschaft aus? Dieser Frage geht Webcompetent mit Vorschlägen für den Unterricht ab Klasse 7 nach. Grundlage ist das Lied “Echte Freunde” von SDP-Feat.Prinz Pi…

Alphabet des Ankommens

Das »Alphabet des Ankommens« ist eine Sammlung von Comicreportagen über den Neuanfang in einem fremden Land.

Journalistinnen und Zeichner aus zehn Ländern haben zwölf Comicreportagen über den Neuanfang in einem fremden Land zusammengestellt. Das Projekt „Alphabet des Ankommens“ kombiniert Journalismus mit Comics, um das Thema Aus- und Einwanderung einmal anders anzugehen. Initiiert wurde das Projekt vom Deutschen Comicverein e.V. Die Comicreportagen können auf der Projekt-Webseite gelesen und auch heruntergeladen werden.…

Wer war Moses?

Audio-Beitrag des kinderfunkkollegs-trialog, 12:51

Die Geschichten von Moses kennen viele Kinder aus dem Religionsunterricht: Die Geschichte vom Findelkind im Weidekörbchen, vom brennenden Dornbusch, vom Auszug aus Ägypten, vom geteilten Roten Meer und den zehn Geboten, die Moses auf dem Berg Sinai von Gott erhält. Was ist dran an diesen Geschichten? Was wollen sie uns erzählen? Kann es Moses wirklich […]…

Landeskirche Hannovers – Das Exodus- und Weg-Symbol in der Werbung

Einführende Gedanken mit Anleitung zur Bildbeschreibung

Dieses Material ist schon älter und die Werbung gibt es so nicht mehr. Aber ähnliche Lieder und ähnliche Werbungsaussagen. Religion in den Medien und in der Werbung ist nach wie vor Inhalt der Bildungspläne und die einführenden theologischen und symboldidaktischen Gedanken haben nach wie vor ihre Gültigkeit. Folgende Kapitel werden vorgestellt: Religion in der audiovisuellen […]…

Kindern Theologie zeigen

Ein bilddidaktischer Ansatz zur biblischen Theologie Marc Chagalls im Religionsunterricht

Wie lässt sich mit Kindern über das biblische Thema des Exodus theologisch nachdenken? Die Erfahrung des Aufbruchs ins Ungewisse, des Unterwegs-Seins, ist für Kinder zu Beginn einer neuen Schulphase immer präsent. Dieser Unterrichtsentwurf ist gedacht für Schülerinnen und Schüler der 5./6. Klasse. Er versucht Kindern biblische Theologie mit Hilfe von bilddidaktischen Entwürfen näher zu bringen […]…

Auf der Suche nach einem Endlagerstandort

Unterrichtsvorschlag mit Rollenspiel

Die Schüler/-innen führen ein Rollenspiel durch und vollziehen zentrale Argumente aus der Debatte über die Endlagerung von radioaktiven Abfällen nach. Sie recherchieren mit verteilten Aufgaben, lernen Eigenschaften radioaktiver Abfälle kennen und entwickeln Vorschläge für die Endlagersuche. Zum Themenbereich gibt es weitere Vorschläge, auch für die Grundschule: Wohin mit dem radioaktiven Müll?…

Storm und der verbotene Brief

Filmrezension

‘Nichts ist unmöglich.“ Diese Überzeugung, die das Waisenkind Marieke im entscheidenden Moment zu Storm, Sohn eines Druckers im Antwerpen des Jahres 1521, spricht, wird zur Triebfeder und zu einem der Leitmotive des Films, der am 23. März 2017 in die deutschen Kinos kam.’ Eine Filmbesprechung von Kirsten Rabe im Loccumer Pelikan 2/2017…

Ein guter Grund zu feiern – Allerheiligen

Video auf katholisch.de 14′:06”

“Edel sei der Mensch, hilfreich und gut”, dichtete einst Johann Wolfgang von Goethe. Doch was genau macht einen guten Menschen aus – und wer kann schon wirklich von sich behaupten, diesen Ansprüchen zu genügen? Müsste man dazu nicht wie ein Heiliger leben? Moderator Andreas Korn heftet sich auf die Spur des Feiertags Allerheiligen und geht […]…