Papst (Unterrichtende, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Der Papst sieht sich als Nachfolger des Apostels Petrus, der nach der Überlieferung der erste Bischof Roms war und auf den Jesus nach Matth. 16, 18 seine Kirche bauen wollte. In dieser Sonderrolle leitet er die katholische Kirche als „Stellvertreter Christi auf Erden“ zusammen mit den Bischöfen, die er beruft. Nur diese dürfen Priester einsetzen. Gewählt wird der Papst vom Kardinalskollegium.
Was der Papst in Glaubensdingen ‚ex cathedra‘ äußert, gilt als unfehlbar. Er beruft Konzile ein und übt die kirchliche Gerichtsbarkeit aus. Seit dem 11. Jahrhundert nimmt der Amtsinhaber einen Papst-Namen an, die Anrede lautet „Heiliger Vater“. Sein Amtssitz ist der Vatikan.

Links

Fachinformation

Papstwahl

Institution: theology.de

Einführung
Auf theology.de wird die Wahl des Papstes, das Konklave, der offizielle Titel des Papstes sowie seine Unfehlbarkeit beschrieben.

Die Papstmacher – Die Kardinäle und das Konklave

Papst

Institution: neuneinhalb.wdr.de

Lexikoneintrag
Das Erste.de stellt mit neun1/2 eine Kinderseite online bereit – wie üblich mit einem Lexikon. Hier wird das Amt des Papstes und der Vatikan erklärt.

Woher kommt ein Papst und was macht er eigentlich?

Institution: news4kids.de

Kinderseite
In kindgerechter Sprache werden Vatikan, Petrus, das Papsttum, Kardinäle und die Papstwahl beschrieben.

Vorbereitung

Welche Bedeutung haben die Feiertage Allerheiligen und Allerseelen

Institution: Care-Line-Verlag

Arbeitsmaterialien
Auf der Seite des Care-Line-Verlages sind Unterrichtsanregungen und Arbeitsblätter zu Allerheilingen zu finden.

Materialien und Bausteine zum Thema »Reformation«

Institution: RPI Loccum

Handreichungen für Unterricht und Gottesdienst
Am 31. Oktober feiern evangelische Christen den Reformationstag. Im Religionsunterricht und in den evangelischen Kirchengemeinden rückt das Thema »Reformation« im Herbst in den Blickpunkt. In vielen Gemeinden und Schulen sind Schulgottesdienste, ob in der Schule oder in der Kirche gefeiert, seit Jahren regelmäßiger Brauch. Das Thema bietet auch Gelegenheit für gemeinsame Aktivitäten von Schule und Kirche. Als Anregungen für die Arbeit vor Ort wurden hier eine Fülle von Bausteine und Aufsätze zusammengetragen.

Praxishilfen

Heinrich und der Papst

Institution: Institution suchen

Unterrichtsmaterialien
Zu der Filmreihe “Die Deutschen” gibt es eine Ausgabe mit dem Titel “Heinrich und der Papst”. Zu diesem Film stellt das ZDF Materialien für den Unterricht bereit.

Papst

Institution: 4teachers.de

Unterrichtsmaterialien
4teachers stellt Unterrichtsmaterialien und -ideen zum Themenbereich Papst und Papsttum vor.

Papst Benedikt XVI. und das Papsttum

Institution: Thüringer Schulportal

Online-Mediothek
Kurzfilm und Informationen zum Papsttum allgemein, zum Begriff Papst sowie zu Benedikt XVI., dem Vatikan und dem Bistum Erfurt sowie dem Papstbesuch in Deutschland.

12 Fragen zum Vatikan

Bildungsmedien

8 Fragen zum Papst

Institution: Institution suchen

Video
Ein Kind stellt acht Fragen und erhält mehr oder weniger verständliche Antworten.

Radio Vatikan. Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Institution: Radio Vatikan, Deutsche Abteilung

Offizielle Seite des Vatikan
Radio Vatikan ist der “Sender des Papstes” mit dem Auftrag, die Lehre der katholischen Kirche zu verbreiten, über die Tätigkeiten des Vatikans zu berichten, das Leben der Katholiken in aller Welt widerzuspiegeln, Fragen der Zeit aus dem Glauben zu beantworten.

Päpste

Institution: Planet Wissen, WDR SWR BR-alpha

Interaktive Sachinformationen
Päpste – Im Matthäus-Evangelium findet sich die Überlieferung, dass Jesus Petrus, dem ersten Apostel, seine Kirche anvertraut: “Du bist Petrus, auf diesem Felsen will ich meine Kirche bauen.” Die katholische Kirche sieht in Petrus den ersten Papst. Die Führungsgewalt, die Jesus auf Petrus übertragen hat, geht seither von einem auf den nächsten Papst über. Weitere Themen: Der Vatikan, Papst Benedikt XVI., Benedikts Enzyklika, Eine Frau als Päpstin?

Der Papst

Institution: rpi-virtuell

Eine Online-Lernstation
Onlinelernen mit Aufgaben zum Papst, Papst Franziskus, dem Konklave und dem Vatikan.

Lernorte

Kloster Volkenroda

Materialsammlung SOLUS CHRISTUS für den Religionsunterricht

Institution: Institution suchen

ONLINE RESSOURCE für evangelischen Religionsunterricht der Oberstufe
Diese Materialsammlung bietet für nahezu jede inhaltsbezogene Komeptenz des Kerncurriculums Ev. Religion der Oberstufe in Niedersachsen Material an.

Verschiedene Materialien

Papsttum, Kardinalskollegium, Konklave, Vatikan

“Nichts habe ich erreicht”

Institution: epd

Interview mit Uta Ranke-Heinemann
Auf keinen Fall will Uta Ranke-Heinemann aus der katholischen Kirche austreten. Die Theologin, die am 2. Oktober 2012 85 Jahre alt wird, versteht sich “als bleibenden Protest in der katholischen Kirche” und will sie nicht “dem herrschsüchtigen, kalten vatikanischen Machtapparat überlassen”. Ein Interview zum Geburtstag.

Praktische Impulse

– Namen und Bilder wichtiger Päpste zuordnen
– Gruppenpuzzle zu Aufgaben des Papstes
– Bibelstellen zur Herleitung des Papstamtes
– Lebenslauf des derzeitigen Papstes erstellen
– Papstalbum anlegen
– Symbole des Papstamtes herausfinden
– “Was ich dich immer schon einmal fragen wollte”
– Referate zu wichtigen Päpsten
– Bedeutung des Papstums für die Katholische Kirche erörtern
– Stationenlernen
– Filme

Weitere Tipps sind herzlich willkommen.

Hinduismus (Unterrichtende, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Die indischen Religionen, die unter dem Begriff „Hinduismus“ zusammengefasst werden, haben mehr als 900 Mill. Anhänger. Damit ist „Hinduismus“ die drittgrößte der Weltreligionen, nach Christentum und Islam. Hinter „Hinduismus“ verbirgt sich eine faszinierende Fülle an Gottesbildern, religiösen Schriften, Religionsphilosophien, mythischen Erzählungen, Tempelkulten, Wallfahrten und häuslichen Ritualen. Auch das moderne Indien ist tief davon geprägt.

Links

Fachinformation

Hindureligionen

Institution: Institution suchen

Materialien zur Religionswissenschaft
Ausführliche Einführung in die Hindureligionen von Alois Payer mit folgenden Kapiteln:
1. Einleitung
2. Die Religion des Veda
3. Die “Mystik” der Upinaschaden
4. Die Bhagadvita, ein Modell vischnuitischen Hindudenkens
5. Das Kastensystem
6. Weiterführende Ressourcen

Hinduismus

Institution: theology.de

Einführung
Auf theology.de findet sich eine kurze Einführung in den Hinduismus, alle zentralen Themen und Begriffe sind mit Wikipedia verlinkt.

Hinduismus in Deutschland

Institution: Institution suchen

Tipps eines Insiders
»Werdet ein bisschen chaotischer«. Wie der Hindu Anand Mishra seinen Glauben in Deutschland lebt – und was er den Christen rät. Der Autor ist Wissenschaftler am Südasieninstitut in Heidelberg

Hinduismus

Vorbereitung

Feste des Hinduismus

Institution: religionen-entdecken.de

Unterrichtsvorschlag
Auf den Seiten von “religionen-entdecken.de” finden sich Informationen zum Themenbereich Hinduismus. Zur Erarbeitung der Informationen werden Unterrichtsvorschläge angeboten.

Gandhis Religion – Der Hinduismus

Institution: Bayern 2

Unterrichtsvorschlag
Eine Einführung in den Hinduismus mit Unterrichtsideen und Arbeitsblättern auf Bayern 2.

Praxishilfen

Materialien zur Gottesfrage im Themenfeld “Hinduismus/Buddhismus”

Institution: lehrerfortbildung-bw.de

Methodisch-didaktische Hinweise
“Im Themenfeld „Begegnung mit dem Hinduismus und Buddhismus“ ist in Bezug auf die Vorstellung vom Göttlichen ein Vergleich zwischen den asiatischen und den monotheistischen Religionen Judentum, Christentum, Islam vorgesehen. Auch wenn der Glaube an Gott bzw. Götter mit anderen wichtigen Fragestellungen (Leben als Leiden oder als Geschenk; Erlösungsvorstellungen usw.) verknüpft ist, so lässt sich die Frage nach Gott bzw. dem Göttlichen relativ klar abgrenzen und im Vergleich der Religionen erarbeiten.” (Materialien zum kompetenzorientierten kath. RU, Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, BW)

Fernöstliche Religionen – Die Suche nach der Wahrheit

Institution: RPZ Heilsbronn

Aufgaben zum selbstständigen Erarbeiten
Grundlagen des Hinduismus und Buddhismus im Vergleich an 8 Lern- und Arbeitsstationen, zur Verfügung gestellt vom RPZ Heilsbronn.

Hinduistische Götterwelt

Institution: digitale-schule-bayern.de

Arbeitsblätter
Arbeitsblätter der “digitalen-schule-bayern.de” zum Thema Götterwelt des Hinduismus.

Fernöstliche Religionen – Die Suche nach der Wahrheit

Institution: RPZ Bayern

Lernzirkel mit Stationen zum Hinduismus und Buddhismus
Die Grundlagen des Buddhismus und Hinduismus können in einem Lernzirkel des RPZ Heilsbronn vergleichend erarbeitet werden.

Bildungsmedien

Hinduismus erklärt

Institution: Wissen2Go

Video, 7′:10”
Eine kurze und schnelle Erklärung des Hinduismus: Geschichte, Name, religiöse Einstellungen (Samsara, Karma, Mokscha, Brahman, Veden, drittes Auge, Wallfahrt zum Ganges, Heilige Kuh, Götter) – und das alles in sieben Minuten!

Hinduismus

Institution: FWU

DVD mit ROM-Teil des Medieninstituts der Länder FWU
“Die Produktion ist für den Einsatz in den Fächern Religion und Ethik ab der 8. Jahrgangsstufe geeignet. Sie lässt sich darüber hinaus im Englischunterricht verwenden, da der Film zweisprachig (deutsch und englisch) vorliegt. Für beide Fassungen stehen Arbeitsblätter im ROM-Teil der DVD zur Verfügung. Ferner ist ein Einsatz in Geographie sowie in der Jugend- und Erwachsenenbildung möglich.” (FWU)

Varanasi

Institution: YouTube

Video, 9:05′
Impressionen von Varansi, der heiligen Stadt am Ganges mit Abendzeremonie…

Wir sind das Volk Gottes – Leute!

Institution: Institution suchen

Nina Hagen über den Glauben
Nina Hagen – Enfant Terrible der Popszene, Ufogläubige, Shiva-Anbeterin und seit ein paar Jahren Christin! Mit 54 Jahren hat sich Nina Hagen taufen lassen und vom Hinduismus abgewendet. Passt das? Ein Video!

Lernorte

Hindu Shankarar Sri Kamadchi Ampal Tempel e.V.

Institution: kamadchi-ampal.olanko.de

Hindu-Tempel in Hamm-Uentrop
Internetportal des größten Hindu-Tempels in Deutschland, dem Hindu Shankarar Sri Kamadchi Ampal Tempel in Hamm.

Begegnungen mit dem Hinduismus

Institution: Museum für Völkerkunde Hamburg

Museumsführung
Das Museum für Völkerkunde in Hamburg bietet Führungen für alle Schularten an.

Tamilische Gemeinde Sulzbach

Institution: Bistum Speyer

Hinduistischer Tempel
Edith Klenner, Fortbildungsleiterin im Bistum Speyer, weist auf die tamilische Gemeinde in Sulzbach hin, die es ermöglicht, ihren Gottesdienstort zu besuchen.

Verschiedene Materialien

Weltreligionen

Institution: kindernetz.de

Infonetz – das Kindernetz-Archiv
Auf dieser Kinderseite des SWR werden Christentum, Judentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus in Text und Bild, mit Audios und Videos, vorgestellt.

Schlagwort: Hinduismus

Institution: Zeit online

Themenseite von ZEIT ONLINE
Aktuelle Artikelsammlung zum Hinduismus auf ZEIT ONLINE.

Gläubige Hindus feiern das Ganges-Fest

Institution: Süddeutsche Zeitung

Süddeutsche Zeitung, Dossier
Aktuelle Artikel der Süddeutschen Zeitung zum Thema Hinduismus.

Hinduismus in Indien: Wo jedes Wesen eine Seele hat

Institution: stern.de

Einführung in den Hinduismus in der Zeitschrift STERN
Der Hinduismus kennt keinen Gründer und keine feste Doktrin. Den Indern gilt der Glaube als eine den Alltag bestimmende Lebenseinstellung: Alles ist göttlich – eine Einführung in den Kosmos der schillernden Gottheiten

Praktische Impulse

– Vergleich der verschiedenen Weltreligionen: Volksreligionen, Stifterreligionen
– Verteilung der Religionen in Indien
– Reinkarnationsgedanke und seine praktische Bedeutung für das Leben
– Hinduistisches und christliches Zeitverständnis vergleichen
– Kennenlernen des Karma und Darmadenken, des Aufgehens von Atman in Brahman
– Indische Göttervortellungen
– Kastensystem
– Rolle der Frau
– Todesrituale
– Wonach sehnen sich Christen, wonach Hindus?
– Wie gehen sie mit der Frage nach Leid und Schuld um?
Methoden: Mindmap zum Hinduismus, Medien (Filme, Folien, Hinduismuskoffer…) Internetrecherche, Präsentationen, Vorträge, Lebenserfahrungen vergleichen, Vergleiche von westlichen Reinkarnationsvorstellungen mit östlichen.

Philosophie (Unterrichtende, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Immanuel Kant hat die Grundfragen der Philosophie so beschrieben: Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Philosophieren bedeutet also, Vorstellungen über das Leben, die Welt und sich selbst in Frage zu stellen. Dies kann im Nachdenken, in der Auseinandersetzung mit Texten oder in der Diskussion mit anderen geschehen. In der Philosophiegeschichte wurden dazu bestimmte Methoden entwickelt.

Links

Fachinformation

Philolex

Institution: Philolex

Personenregister
Peter Müller hat auf seiner privaten Homepage einen umfassenden Überblick über Philosophen von A – Z zusammengestellt.

Die Philosophen der Antike

Institution: Institution suchen

Überblick
Auf dieser privaten Homepage findet man einen gut strukturierten Überblick über das Leben der antiken Philosophen und ihre wichtigsten Aussagen sowie weiterführende Links.

Wörterbuch der philosophischen Begriffe

Vorbereitung

“Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt” – Die Philosophie des Existenzialismus

Institution: Bayerischer Rundfunk

Unterrichtsmaterialien des Bayerischen Schulfunks
“Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt.” Diese These Sartres beschreibt eine der wohl populärsten Philosophien unserer Zeit: den Existenzialismus. Denn hier geht es, neben aller Theorie, um die Frage, die einfache Arbeiter ebenso wie Akademiker gleichermaßen beschäftigt: “Was ist der Sinn in meinem Leben?” Die spannende Suche nach Antworten hat große Philosophen des 20. Jahrhunderts, wie Albert Camus, Martin Heidegger oder Jean Paul Sartre, zu erstaunlichen Ideen geführt. Unterrichtsmodell mit zusätzlichen Materialien.

Berliner Unterrichtsmaterialien Philosophie

Institution: Bildungsserver Berlin-Brandenburg

Unterrichtsvorschläge
Auf dieser Seite finden Sie Hefte als pdf-Dateien zu folgenden Themen:
Heft 2: Das Gute
Heft 3: Das Buch Hiob
Heft 6: Buddhismus
Heft 8: Säkularisierung
Heft 9: Modelle und Anregungen für den Philosophieunterricht.

“Die Bestimmung des Menschen“ – Johann Gottlieb Fichte

Institution: Bayerischer Rundfunk

Unterrichtsmaterialien des Bayerischen Schulfunks
Fichte entwickelte eine eigene Philosophie, die ihn zum Begründer des Deutschen Idealismus machte: Für ihn schafft der Mensch sich in freier Tat, kraft seiner Vorstellung, seine Welt selbst. In späteren Jahren aber wehrt er den konsequent weitergedachten Gedanken, dass dann alles nur
Illusion sein könnte, durch die Vorstellung ab, dass er das außerhalb der
menschlichen Vorstellung liegende in einem moralischen Reich, dem Reich Gottes, findet. Vollständig ausgearbeitetes Unterrichtsmodell mit zusätzlichen Materialien.

Das Zeitalter der Aufklärung

Institution: Bayerischer Rundfunk

Unterrichtsmaterialien des Bayerischen Schulfunks
“Sapere aude! Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“ So Kants berühmter Wahlspruch der Aufklärung. Wer nicht
selbst denken kann, kann auch nicht frei sein. In der Aufklärung keimt der Beginn einer Denkweise, die unser Leben heute maßgeblich bestimmt. Vollständig ausgearbeitetes Unterrichtsmodell mit zusätzlichen Materialien.

Praxishilfen

“So spricht Gott”: Prophetische Menschen

Institution: Institution suchen

Leseprobe
Der Klett-Verlag stellt diese Leseprobe zu Propheten zur Verfügung.

Gruppenarbeit zu alttestamentlichen ProphetInnen

Institution: digitale-schule-bayern.de

Onlinelernen
Jeweils 4 – 5 Schüler und Schülerinnen erarbeiten online und mit Schulbuch folgende Propheten: Amos, Jesaja, Jeremia, Jona, Mirjam, Natan, Hosea. Zu jeder Gruppe gibt es eine genaue Arbeitsanweisung auf einem Arbeitsblatt.

Prophetinnen und Propheten

Institution: Klett-Verlag

Leseprobe
Der Klettverlag stellt diese Leseprobe zu Prophetinnen und Propheten zur Verfügung.

Arbeitsmaterialien der Katechetischen Blätter zum Download

Institution: Katechetische Blätter

Der Deutsche Katecheten-Verein stellt zahlreiche Arbeitsmaterialien zu seinen Themenheften zum Download (pdf-Format)
Der Deutsche Katecheten-Verein stellt zahlreiche Arbeitsmaterialien zu seinen Themenheften zum Download (pdf-Format) zur Verfügung. Eine großartige Geste, die Lehrkräften reichhaltigen Zugang zu interessanten Unterrichtsmaterialien bietet. Schauen Sie selbst in die Themenangebote.

Bildungsmedien

Ich denke, also bin ich

Institution: Planet Schule

Philosophische Gedanken mit Richard David Precht
Planet Schule stellt Sendungen, Hintergrundmaterial und Unterrichtsideen zu folgenden Themen zur Verfügung:
– Freiheit
– Leistung
– Angst
– Verantwortung
– Das Gute
– Glück
– Identität
– Eigentum
– Krieg

AGORA – Die Säulen des Himmels

Institution: RPI Baden

Spielfilm auf DVD, didaktisches Filmbegleitheft
Die Astronomin Hypatia steht im Mittelpunkt des DVD-Spielfilms „AGORA – Die Säulen des Himmels“ (Spanien 2009, f., 126 min FSK: 12) von Alejandro Amenábar („Das Meer in mir“ 2004): Ende des 4.Jh.n.Chr. wogt in Alexandria mit seiner berühmten Bibliothek der Kampf noch hin und her zwischen dem erstarkenden Christentum und den alten heidnischen Kulten. Der neue Glaube wird auf dem Weg zur Staatsreligion fanatisch, und die Ausnahmeerscheinung und vielumworbene Tochter des Bibliotheksleiters fällt ihm zum Opfer. Zugegeben, hier wird Christentum zum Abgewöhnen vorgeführt, doch kann der Film trotz seines tragischen Ausgangs emotional überzeugen. Das liegt neben der mutig agierenden Hypatia sicherlich auch an ihrem christlichen Sklaven Davus, der ihr seine zum Scheitern verurteilte Liebe gesteht. Man spürt, dass Amenábar heutige Erfahrungen mit totalitären politisch-religiösen Ideologien einfließen lässt- gewalttätige Mönchstrupps agieren in seinem packend inszenierten Film wie antike Taliban

Philosophische Audiothek

Lernorte

Religionsunterricht im Museum – Im Bilde sein

Institution: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

Führungen zum Kirchenjahr
Das Germanische Nationalmuseum Nürnberg bietet zu verschiedenen Themen des Kirchenjahres 90minütige Spezialführungen an: Advent und Weihnachten / Heilig-Drei-König / Passion und Ostern / Himmelfahrt sowie zu Tod und Trauer. Außerdem gibt es Führungen zu Johannes dem Täufer, Christusbildern, Kirchenbau, zur Volksfrömmigkeit, Luther u.a.m.

Verschiedene Materialien

Fachübersicht Philosophie auf 4teachers.de

Institution: 4teachers.de

Unterrichtsvorschläge
Auf dieser Zusammenstellung zum Fach Philosophie auf 4teachers.de finden Sie Entwürfe, Materialien, Online-Lernen, ein Forum, Links und Literaturhinweise.

Ethik 11./12. Klasse Gymnasium Sachsen

Institution: Institution suchen

Grundlagentexte
Grundlagentexte der Philosophie und einige Beispiele für ethische Grundfragen für den Unterricht in der Oberstufe.

Ein Bausatz zum Philosophieren für Schulkinder

Philosophie für Kinder

Tool Pool – Methodensammlung für Konfi- und Jugendarbeit

Über 180 bewährte und neue Methoden für die Kinder- und Jugendarbeit aus dem Buch stehen kostenfrei für angemeldete Nutzer in einem Online-Blog zur Verfügung.

Methoden sind nicht alles, aber ohne Methoden ist alles nichts. Während es für den Religionsunterricht viele gute Methodensammlungen gibt, fehlte so etwas bisher für den Bereich der Konfirmandenarbeit. Dabei ist es gerade dort besonders nötig, wo Pfarrer/innen tätig sind, die auch viele andere Aufgaben haben, und inzwischen auch viele Ehrenamtliche und Teamer/innen. Es war ein […]…

Philosophie (Unterrichtende, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Immanuel Kant hat die Grundfragen der Philosophie so beschrieben: Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Philosophieren bedeutet also, Vorstellungen über das Leben, die Welt und sich selbst in Frage zu stellen. Dies kann im Nachdenken, in der Auseinandersetzung mit Texten oder in der Diskussion mit anderen geschehen. In der Philosophiegeschichte wurden dazu bestimmte Methoden entwickelt.

Links

Fachinformation

Philolex

Institution: Philolex

Personenregister
Peter Müller hat auf seiner privaten Homepage einen umfassenden Überblick über Philosophen von A – Z zusammengestellt.

Die Philosophen der Antike

Institution: Institution suchen

Überblick
Auf dieser privaten Homepage findet man einen gut strukturierten Überblick über das Leben der antiken Philosophen und ihre wichtigsten Aussagen sowie weiterführende Links.

Wörterbuch der philosophischen Begriffe

Vorbereitung

“Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt” – Die Philosophie des Existenzialismus

Institution: Bayerischer Rundfunk

Unterrichtsmaterialien des Bayerischen Schulfunks
“Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt.” Diese These Sartres beschreibt eine der wohl populärsten Philosophien unserer Zeit: den Existenzialismus. Denn hier geht es, neben aller Theorie, um die Frage, die einfache Arbeiter ebenso wie Akademiker gleichermaßen beschäftigt: “Was ist der Sinn in meinem Leben?” Die spannende Suche nach Antworten hat große Philosophen des 20. Jahrhunderts, wie Albert Camus, Martin Heidegger oder Jean Paul Sartre, zu erstaunlichen Ideen geführt. Unterrichtsmodell mit zusätzlichen Materialien.

Berliner Unterrichtsmaterialien Philosophie

Institution: Bildungsserver Berlin-Brandenburg

Unterrichtsvorschläge
Auf dieser Seite finden Sie Hefte als pdf-Dateien zu folgenden Themen:
Heft 2: Das Gute
Heft 3: Das Buch Hiob
Heft 6: Buddhismus
Heft 8: Säkularisierung
Heft 9: Modelle und Anregungen für den Philosophieunterricht.

“Die Bestimmung des Menschen“ – Johann Gottlieb Fichte

Institution: Bayerischer Rundfunk

Unterrichtsmaterialien des Bayerischen Schulfunks
Fichte entwickelte eine eigene Philosophie, die ihn zum Begründer des Deutschen Idealismus machte: Für ihn schafft der Mensch sich in freier Tat, kraft seiner Vorstellung, seine Welt selbst. In späteren Jahren aber wehrt er den konsequent weitergedachten Gedanken, dass dann alles nur
Illusion sein könnte, durch die Vorstellung ab, dass er das außerhalb der
menschlichen Vorstellung liegende in einem moralischen Reich, dem Reich Gottes, findet. Vollständig ausgearbeitetes Unterrichtsmodell mit zusätzlichen Materialien.

Das Zeitalter der Aufklärung

Institution: Bayerischer Rundfunk

Unterrichtsmaterialien des Bayerischen Schulfunks
“Sapere aude! Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“ So Kants berühmter Wahlspruch der Aufklärung. Wer nicht
selbst denken kann, kann auch nicht frei sein. In der Aufklärung keimt der Beginn einer Denkweise, die unser Leben heute maßgeblich bestimmt. Vollständig ausgearbeitetes Unterrichtsmodell mit zusätzlichen Materialien.

Praxishilfen

“So spricht Gott”: Prophetische Menschen

Institution: Institution suchen

Leseprobe
Der Klett-Verlag stellt diese Leseprobe zu Propheten zur Verfügung.

Gruppenarbeit zu alttestamentlichen ProphetInnen

Institution: digitale-schule-bayern.de

Onlinelernen
Jeweils 4 – 5 Schüler und Schülerinnen erarbeiten online und mit Schulbuch folgende Propheten: Amos, Jesaja, Jeremia, Jona, Mirjam, Natan, Hosea. Zu jeder Gruppe gibt es eine genaue Arbeitsanweisung auf einem Arbeitsblatt.

Prophetinnen und Propheten

Institution: Klett-Verlag

Leseprobe
Der Klettverlag stellt diese Leseprobe zu Prophetinnen und Propheten zur Verfügung.

Arbeitsmaterialien der Katechetischen Blätter zum Download

Institution: Katechetische Blätter

Der Deutsche Katecheten-Verein stellt zahlreiche Arbeitsmaterialien zu seinen Themenheften zum Download (pdf-Format)
Der Deutsche Katecheten-Verein stellt zahlreiche Arbeitsmaterialien zu seinen Themenheften zum Download (pdf-Format) zur Verfügung. Eine großartige Geste, die Lehrkräften reichhaltigen Zugang zu interessanten Unterrichtsmaterialien bietet. Schauen Sie selbst in die Themenangebote.

Bildungsmedien

Ich denke, also bin ich

Institution: Planet Schule

Philosophische Gedanken mit Richard David Precht
Planet Schule stellt Sendungen, Hintergrundmaterial und Unterrichtsideen zu folgenden Themen zur Verfügung:
– Freiheit
– Leistung
– Angst
– Verantwortung
– Das Gute
– Glück
– Identität
– Eigentum
– Krieg

AGORA – Die Säulen des Himmels

Institution: RPI Baden

Spielfilm auf DVD, didaktisches Filmbegleitheft
Die Astronomin Hypatia steht im Mittelpunkt des DVD-Spielfilms „AGORA – Die Säulen des Himmels“ (Spanien 2009, f., 126 min FSK: 12) von Alejandro Amenábar („Das Meer in mir“ 2004): Ende des 4.Jh.n.Chr. wogt in Alexandria mit seiner berühmten Bibliothek der Kampf noch hin und her zwischen dem erstarkenden Christentum und den alten heidnischen Kulten. Der neue Glaube wird auf dem Weg zur Staatsreligion fanatisch, und die Ausnahmeerscheinung und vielumworbene Tochter des Bibliotheksleiters fällt ihm zum Opfer. Zugegeben, hier wird Christentum zum Abgewöhnen vorgeführt, doch kann der Film trotz seines tragischen Ausgangs emotional überzeugen. Das liegt neben der mutig agierenden Hypatia sicherlich auch an ihrem christlichen Sklaven Davus, der ihr seine zum Scheitern verurteilte Liebe gesteht. Man spürt, dass Amenábar heutige Erfahrungen mit totalitären politisch-religiösen Ideologien einfließen lässt- gewalttätige Mönchstrupps agieren in seinem packend inszenierten Film wie antike Taliban

Philosophische Audiothek

Lernorte

Religionsunterricht im Museum – Im Bilde sein

Institution: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

Führungen zum Kirchenjahr
Das Germanische Nationalmuseum Nürnberg bietet zu verschiedenen Themen des Kirchenjahres 90minütige Spezialführungen an: Advent und Weihnachten / Heilig-Drei-König / Passion und Ostern / Himmelfahrt sowie zu Tod und Trauer. Außerdem gibt es Führungen zu Johannes dem Täufer, Christusbildern, Kirchenbau, zur Volksfrömmigkeit, Luther u.a.m.

Verschiedene Materialien

Fachübersicht Philosophie auf 4teachers.de

Institution: 4teachers.de

Unterrichtsvorschläge
Auf dieser Zusammenstellung zum Fach Philosophie auf 4teachers.de finden Sie Entwürfe, Materialien, Online-Lernen, ein Forum, Links und Literaturhinweise.

Ethik 11./12. Klasse Gymnasium Sachsen

Institution: Institution suchen

Grundlagentexte
Grundlagentexte der Philosophie und einige Beispiele für ethische Grundfragen für den Unterricht in der Oberstufe.

Ein Bausatz zum Philosophieren für Schulkinder

Philosophie für Kinder

Propheten (Unterrichtende, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Propheten und Prophetinnen des Alten und Neuen Testamentes fühlten sich von Gott berufen, dem Volk Israel (und anderen) in Worten und Zeichen den Willen Gottes in der momentanen Situation und für die Zukunft kund zu tun. Oft geschah die Annahme dieses Prophetenamtes unter schweren Kämpfen und mit gravierenden Folgen für das Leben der Propheten. Sie griffen theologisches, ethisches, soziales und politisches Fehlverhalten an.
Im Unterricht könnte thematisiert werden, was prophetisches Verhalten als solches ausweist, welche Folgen dies für die Propheten haben konnte, welch unterschiedliche Formen des Prophetentums es gab und warum sie heute in dieser Form keine Rolle mehr spielen. Wie könnte heutiges Prophetentum aussehen?

Links

Fachinformation

Wahre und falsche Prophetie

Institution: Institution suchen

Der Streit um die Wahrheit in der Bibel
Ein ausführlicher Text von Prof. Dr. Thomas Söding auf den Seiten des Erzbistums Köln.

Die prophetischen Bücher

Institution: bibelwissenschaft.de

Bibelkunde
Bibelkundlicher Artikel auf dem wissenschaftlichen Bibelportal der Deutschen Bibelgesellschaft mit folgenden Artikeln:
– Schriftpropheten
– Phasen der Prophetie
– Grundschema der prophetischen Rede
– Mantik

Prophetie (AT)

Institution: WiBiLex

WiBiLex – Artikel
Eine WiBiLex-Artikel im wissenschaftlichen Bibelportal der Deutschen Bibelgesellschaft mit folgenden Kapiteln:
1. Definition von Prophetie
2. Begriffe für verschiedene Arten von Prophetie
3. Geschichte der Prophetenforschung
4. Funktionen und Textgattungen der Prophetie
5. Prophetinnen
6. Das innere Erleben des Propheten
7. Prophetie in der Gesellschaft Israels
8. Arten von Propheten
9. Botschaft
10. Geschichte der Prophetie
11. Prophetenbilder der vormodernen Auslegungsgeschichte
Literaturverzeichnis

Jona und andere: Die “kleinen Propheten”

Institution: Bergische Universität Wuppertal

Vorlesung
Eine Übersicht über die kleinen Propheten bietet Thomas Söding in dieser Vorlesung an dem Katholisch-Theologischen Seminar der Bergischen Universität Wuppertal. Der Text umfasst 29 Seiten.

Vorbereitung

Prophetie

Institution: Institution suchen

RU heute 01/2014
RU heute schreibt: “Das Thema Prophetie ist in der gegenwärtig durch mannigfache Umbrüche und Unsicherheiten geprägten Lage von Kirche und Gesellschaft höchst akutell. Ihm wollen wir uns im vorliegenden Heft unter verschiedenen Aspekten widmen”.
Im Heft finden sich grundsätzliche Gedanken zum Prophetentum, zur Kunst, Bausteine für die Praxis u.a.m.

Mahner

Institution: Schulentwcklung NRW

Unterrichtseinheit
Die hier beschriebene Reihe „Propheten gestern und heute – aus Glauben die Zukunft
gestalten“ versucht ein klassisches Thema der Sekundarstufe I nach den Vorgaben der
neuen Kernlehrpläne „Evangelische Religionslehre“ umzusetzen – zur Verfügung gestellt von Schulentwicklung NRW.

Propheten im Unterricht

Institution: ARPM Wolfenbüttel

Fachbeitrag des ARPM Wolfenbüttel
Ein Fachbeitrag des ARPM Wolfenbüttel zum Thema “Propheten”

Gemeinsam mit Konflikten leben lernen

Institution: Institution suchen

Gemeinsam mit Konflikten leben lernen – Unterrichtsübersicht und zwei ausgearbeitete Stundenentwürfe zum Thema ” Jeremia
Gemeinsam mit Konflikten leben lernen – Unterrichtsübersicht und zwei ausgearbeitete Stundenentwürfe zum Thema ” Jeremia – Mensch und Bote Gottes« und »Umgang mit Konflikten«.

Praxishilfen

“So spricht Gott”: Prophetische Menschen

Institution: Institution suchen

Leseprobe
Der Klett-Verlag stellt diese Leseprobe zu Propheten zur Verfügung.

Gruppenarbeit zu alttestamentlichen ProphetInnen

Institution: digitale-schule-bayern.de

Onlinelernen
Jeweils 4 – 5 Schüler und Schülerinnen erarbeiten online und mit Schulbuch folgende Propheten: Amos, Jesaja, Jeremia, Jona, Mirjam, Natan, Hosea. Zu jeder Gruppe gibt es eine genaue Arbeitsanweisung auf einem Arbeitsblatt.

Prophetinnen und Propheten

Institution: Klett-Verlag

Leseprobe
Der Klettverlag stellt diese Leseprobe zu Prophetinnen und Propheten zur Verfügung.

Arbeitsmaterialien der Katechetischen Blätter zum Download

Institution: Katechetische Blätter

Der Deutsche Katecheten-Verein stellt zahlreiche Arbeitsmaterialien zu seinen Themenheften zum Download (pdf-Format)
Der Deutsche Katecheten-Verein stellt zahlreiche Arbeitsmaterialien zu seinen Themenheften zum Download (pdf-Format) zur Verfügung. Eine großartige Geste, die Lehrkräften reichhaltigen Zugang zu interessanten Unterrichtsmaterialien bietet. Schauen Sie selbst in die Themenangebote.

Bildungsmedien

Prophetie im AT

Institution: Universität Duisburg-Essen

PowerPointPräsentation
Dr. Aaron Schart, Alttestamentler an der Universität Duisburg, hat eine schön und übersichtlich gestaltete PPT zu den Schriftpropheten online gestellt.

Propheten

Institution: Institution suchen

Bildersammlung
Religiöse Bilder und Kunst im Unterricht – Bildersammlung der Universität Leipzig.

AT-Helden

Lernorte

Religionsunterricht im Museum – Im Bilde sein

Institution: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

Führungen zum Kirchenjahr
Das Germanische Nationalmuseum Nürnberg bietet zu verschiedenen Themen des Kirchenjahres 90minütige Spezialführungen an: Advent und Weihnachten / Heilig-Drei-König / Passion und Ostern / Himmelfahrt sowie zu Tod und Trauer. Außerdem gibt es Führungen zu Johannes dem Täufer, Christusbildern, Kirchenbau, zur Volksfrömmigkeit, Luther u.a.m.

Verschiedene Materialien

Propheten: Kritik, Hellseher, Stimme Gottes?

Institution: Institution suchen

Jüdische und christliche Zugänge zur Prophetie
Vortrag von Prof. Dr. Frank Crüsemann auf dem 31. Kirchentag in Köln 2007 im Zentrum Juden und Christen.

Das Gegenüber von Prophet und König

Institution: Diözese Linz

Linzer Fernkurs
Auszug aus dem Linzer Fernkurs zum Alten Testamentmit folgenden Abschnitten:
1. Prophetenim Alten Israel
2. Prophetische Gestalten in den Königstraditionen
3. Der Prophet Jesaja
4. Der Prophet Jeremia

Verborgene Prophetinnen entdecken

Institution: Kirchentag2005

Kirchentagsvortrag
Dr. Klara Butting hat in ihrem Kirchentagsbeitrag aus dem Jahr 2005 den “verborgenen Prophetinnen” der Bibel nach.

Praktische Impulse

– Was ist ein Prophet?
– Merkmale eines Propheten
– Unterscheidung zu Wahrsagern und Hellsehern
– Berufene und unberufene, bezahlte und unbezahlte Propheten
– Das Besondere an den AT-Propheten
– Botschaften von Propheten
– Prophetentum und Widerstand
– Zeitleiste des Prophetentums entwickeln
– Übersicht über die Prophetenbücher
– Bildworte von Propheten in die heutige Zeit übertragen
– Schwerter zu Pflugscharen machen
– Wie stelle ich mir einen Propheten vor? Karikatur malen
– Was würden Propheten heute anklagen und warum?
– Moderne Propheten (M.L.King, die Geschwister Scholl, Bischof Romero) kennenlernen
– Moderne Musiker als Propheten (Prophetische Lieder)
– Bildbetrachtungen (z.B. Sieger Köder, Habdank, Toni Zenz, Schmitt-Rottluff, Honest Schempp, Nolde, Erich Heckel)
– Bild mit Sprechblasen versehen
– Gedicht von Jochen Klepper “Der Prophet”

Gottesbild (Unterrichtende, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Wenn Menschen von Gott reden, verbinden sie damit häufig ein inneres Bild. Diese Gottesvorstellung durchläuft im Leben Wandlungen, sie kann anthropomorph, aber auch abstrakt sein und passt sich gesellschaftlichen Gegebenheiten an. Dies regt zu Fragestellungen an: Ist Gott, weil der Mensch ihn denkt? Gott = Mensch? Ist Gott ein Mann oder eine Frau? Gibt es falsche Bilder von Gott? Welche widersprüchlichen Bilder von Gott gibt es? Fragestellungen wie diese u.a.m. tauchen immer wieder im Unterricht auf, in vielen Bundesländern werden sie in Sek. I und II spezifisch thematisiert.

Links

Fachinformation

Zum Gottesbild der Bibel

Biblische (christlich-jüdische) Gottesbilder

Entwicklung des Gottesbildes

Institution: Staatliches Seminar Albstadt-Ebingen

Kurzer Überblick
Entwicklung des Gottesbildes (nach Friedrich Schweitzer, Lebensgeschichte und Religion 1987), zusammengefasst auf einer DIN A4 – Seite.

Das Recht des Kindes auf seine Bilder von Gott

Institution: Institution suchen

Es ist eine alte Frage der Religionspädagogik, ob die anthropomorphen Gottesbilder der Kinder ihr Recht haben, oder
Es ist eine alte Frage der Religionspädagogik, ob die anthropomorphen Gottesbilder der Kinder ihr Recht haben, oder ob sie möglichst schnell durch abstraktere Vorstellungen ersetzt werden sollen, was dann eine Aufgabe der Erwachsenen wäre. Die Frage wurde zu verschiedenen Zeiten verschieden beantwortet. Der im Folgenden vorgestellte Ansatz ergreift für die Gottesbilder der Kinder Partei, und er tut es nicht allein, um ihnen ihre Bilder zu lassen, sondern vor allem, weil es dieser Phase des Menschseins angemessen ist, sich Gott menschlich-konkret vorzustellen, und weil diese Vorstellungen auf dem Weg zum Erwachsenen und damit zu abstrakteren Vorstellungen geradezu notwendig sind. Diese Position ist Ende der 80-iger Jahre zunächst von Anton Bucher im katholischen Raum entfaltet worden und hat dort zu heftigen Auseinandersetzungen geführt.1Auf evangelischer Seite wurde sie zuerst von Frieder Harz vertreten2 – dessen Darstellung ich in weiten Teilen folge – und hat unter dem Stichwort »Per

Vorbereitung

Gottesbilder

Institution: PTI Kassel

Eine kompetenzorientierte Unterrichtseinheit für die Jahrgangsstufe 9/10
Diese Unterrichtseinheit wurde im Rahmen eines Pilotprojekts
zum kompetenzorientierten Unterricht entwickelt,
das die Fachkonferenz Religion der Lahntalschule
Biedenkopf gemeinsam mit dem Staatlichen Schulamt
Marburg-Biedenkopf und dem Studienseminar Marburg in
den Schuljahren 2009 – 2011 durchgeführt hat.

»Ich fange dich mit meinen Händen« Das eigene Gottesbild mit dem Symbol »Hand« begreifen

Institution: RPI Loccum

Unterrichtseinheit Sek. I
Wenn Schülerinnen und Schüler einer 8. Klasse so über ihr Gottesbild sprechen, dann haben sie schon Wichtiges vor Augen: eine Ahnung von Gott und eine Anschauung von sich selbst. Auf diese Weise tastend und gleichzeitig suchend erlebe ich Schülerinnen und Schüler, wenn es darum geht, ihre Vorstellungen von Gott auszudrücken. Sie lassen sich aufmerksam in ein Gespräch verwickeln, sind aber auch bemüht nichts zu sagen, was für sie nicht “stimmig” ist. Sie sind ernsthaft bei der Sache und wollen sagen, was für sie wahrhaftig ist, etwas, wozu sie stehen können. Auf diese Weise wird jede Beschäftigung mit Gott zu einer Wegbereitung, um den Schülerinnen und Schülern einen je eigenen Zugang zu Gott zu öffnen bzw. sie im klassischen Sinn des Wortes zu bilden (ihnen ein Bild Gottes zu ermöglichen) und sie sprachfähig zu machen, damit sie ihrer Vorstellung Ausdruck verleihen können.

Praxishilfen

Die Frage nach Gott

Institution: Staatliches Seminar Albstadt-Ebingen

Vorüberlegungen und Vorschläge zur Gottesfrage im Religionsunterricht, erstellt für Studierende des Staatlichen Seminares
Vorüberlegungen und Vorschläge zur Gottesfrage im Religionsunterricht, erstellt für Studierende des Staatlichen Seminares Albstadt-Ebingen

Bildungsmedien

Das brandneue Testament

Institution: Institution suchen

Kinofilm Trailer
Gott existiert. Er lebt in Brüssel. Doch der Allmächtige ist kein weiser Weltenlenker, sondern ein Familienvater, der frustriert im Bademantel durch die Wohnung schlurft und Frau und Tochter Éa tyrannisiert. Bis Éa die Nase voll hat, sie Gottes alten Computer hackt und mit einer kurzen Botschaft eine Kettenreaktion auslöst…
Die geheimste seiner geheimen Dateien, die Todesdaten aller Menschen, ist schnell geöffnet. Und dann dauert es nur noch ein paar Klicks, bis jeder Mensch auf Erden per SMS erfährt, wie lange er noch zu leben hat. Viele denken darüber nach, was sie mit der ihnen verbleibenden Zeit anfangen wollen. Éa bricht fluchtartig auf, um auf der Erde sechs neue Apostel zu suchen und ein brandneues Testament zu schreiben. Doch Gott ist der Meinung, dass er inmitten des ganzen Chaos auch noch ein gewaltiges Wort mitzureden hat…

Anregungen für den Unterricht

Lernorte

Frag mich! Alles über Islam

Institution: Grassi Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Führung durch das Grassi-Museum in Leipzig
“Muss ein muslimischer Fußballspieler im Ramadan fasten, auch wenn er ein wichtiges Spiel hat? Warum soll ich meine Schuhe ausziehen bevor ich eine Moschee betrete? Woher weiß ich, in welcher Richtung Mekka liegt? Ihr fragt – wir antworten. Interaktive Einführung für Kinder im Grundschulalter in das Thema Islam.” (Grassi-Museum).
Dauer: ca. 60 Minuten.

Zeitreise durch die Welt der Religionen – virtuelle Museumsrundgänge

Institution: INTR°A

Virtueller Besuch von (berühmten) Museen mit Zeitleisten
Eine größere Zahl von Museen der Welt bietet virtuelle Rundgänge an, die es ermöglichen, nicht nur religiöse Artefakte anzusehen, sondern die geschichtliche Entwicklung der jeweiligen Religion nachzuverfolgen. Das entsrechende Material kann man sich auf dem eigenen Rechner zusammenstellen. Religionen in Geschichte und Gegenwart werden auf diese Weise konkret anschaubar.

Die virtuellen Reisen und Präsentationen lassen sich für jede/n selbst nachvollziehen, so dass in vielen Fällen SchülerInnen völlig eigenständig damit arbeiten können.

Museumpark Orientalis

Institution: Institution suchen

Drei Religionen begegnen
Der Museumpark Orientalis in Nijmegen an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen vermittelt einen aktuellen Blick auf die drei Religionen, die die Identität unseres heutigen Europas weitestgehend geprägt haben: Judentum, Christentum und Islam. Für Grundschüler, Schüler der Orientierungs- und Sekundarstufe wird umfangreiches und vielfältiges pädagogisches Programm geboten. Themen: Lebensanschauung, Entwicklung der eigenen Identität, Umgang mit Anderen, geschichtliche Fakten und gesellschaftliche Fragen. Ein Museumsbesuch wird zu einer multireligiösen Reise zu den Wurzeln unserer Kultur… Institution: www.museumparkorientalis.nl

Verschiedene Materialien

Modernes Gottesbild: Zu wem beten die da?

Institution: zeit.de

Artikel in Zeit-Online
Unser modernes Gottesbild ist naiv und unser religiöses Denken primitiv. Wir müssen lernen, dass Glauben nichts mit Lehrsätzen zu tun hat

Forschungsprojekt über die Gottesbildentwicklung

Praktische Impulse

– Bilder von Gott zeichnen
– Wie ich früher an Gott gedacht habe
– Umfrage zu Gottesvorstellungen in verschiedenen Altersstufen
– Von Gott kann man nur in Bildern und Symbolen reden, welche kennen wir?
– Selbstvorstellung Gottes in Ex 3,14
– Christliche Gottessicht nachvollziehen
– Jesus als “Bild Gottes”
– Gottesbilder in den Psalmen, im Liederbuch, im Vaterunser untersuchen
– Präsentationen zu Gottesbildern in der Kunst, in Ikonen, in Werbung und in Filmen
– Gott in der Literatur, in Gedichten entdecken
– Internetrecherche: Gottesbilder in den verschiedenen Religionen
– Die 99 Namen Gottes (Islam) vergleichen
– Reflexionen über anthropologisches Reden von Gott
– Die Trinität (Augustinus, Barth), Vergleich mit der Sicht des Islam

Islam (Unterrichtende, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Rund 5% aller in Deutschland lebenden Menschen bekennen sich zum Islam. Nahezu alle Schüler und Schülerinnen kennen Muslime, dennoch trennen sie häufig die Personen und “den Islam”, wie sie ihn vor allem den Medien erfahren, voneinander. Vor allem in der Mittelstufe sind deutliche Abgrenzungen zu spüren. Hier wäre es besonders wichtig, muslimische Mitschüler_innen in den Unterricht über den Islam zu integrieren oder anderweitige Begegnungsmöglichkeiten mit Muslimen zu schaffen.

Links

Fachinformation

Islamische Kultur und Geschichte

Institution: Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung

Überblick zur islamischen Kultur und Geschichte
Der Islam im Überblick – Religiöse Grundlagen – Schrifttum, Kultus und Sprache – Zur Geschichte des Islam – Islam heute.

Was ist der Islam?

Institution: Islamisches Zentrum München

Einführung
Eine Einführung in den Islam aus Sicht des Islamischen Zentrums München zu den Themen: Was ist Islam? / Der Glaube / Die Fünf Säulen / Frau & Familie im Islam / Fragen und Antworten / Prophetentum / Der Prophet Mohamed / Erziehung / Islam und Wissenschaft.

Was ist Islam? Kurz gesagt …

Institution: Institution suchen

Zusammengestellt und bearbeitet von Muna Tatari
Erläuterung theologischer Grundbegriffe und Konzepte aus islamischer Sicht auf den Seiten des PTI Nordkirche.

Feindbild Islam

Vorbereitung

Die fünf Säulen des Islam

Muslime in Deutschland

Institution: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Lebenswelten und Jugendkulturen
Die Landeszentrale für politische Bildung BW beschäftiigt sich in ihrer Zeitschrift Politik & Unterricht 3/4 – 2012 mit dem Thema der jungen Muslime in Deutschland. Die Zeitschrift enthält Unterrichtsvorschläge, Texte und Materialien.

Islam: Bekanntes besser verstehen – Fremdes kennen lernen

Heilige Schriften – Bibel und Koran

Institution: PTI Kassel

Anregungen für eine kompetenzorientierte Unterrichtspraxis in der Jahrgangsstufe 6
Anke Kaloudis stellt didaktische und fachwissenschaftliche Klärungen sowie Kompetenzerwartungen vor sowie unterrichtspraktische Materialien.

Praxishilfen

Islam

Institution: Arena Verlag

Neue Materialien für den Unterricht
Leseprobe des Arena-Verlages mit Arbeitsblättern zum Islam für die Klassen 5 – 9 von Theo Kaufmann.

Muslime in Deutschland – deutsche Muslime

Institution: Institution suchen

Unterrichtsmodul
“…unter Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I und II (ab Klasse 9) ein Bewusstsein für die Normalität von gesellschaftlicher Diversität zu fördern und entsprechende Handlungskompetenzen im Umgang mit Differenz zu stärken. Über die Thematisierung von Pluralismus und Differenz knüpfen die Materialien unmittelbar an die Lebenswelten und biographischen Erfahrungen… an und machen diese im Unterricht sichtbar. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Auseinandersetzung mit unterschiedlichen muslimischen Perspektiven…. ” – soweit aus der Website des Anbieters (17.12.2013)- für den Kontakt mit diesem Klientel wird es dann auch die hauptsächliche Eignung abbilden. Die Festlegung auf online verfügbare Medien (z.B. ARD-Mediathek, Youtube-Musikvideos) lässt die Frage nach der dauerhaften Verfügbarkeit und Legalität des Materials offen. Insgesamt jedoch ein guter Eindruck, was Themenwahl, Methodenwahl und Medienadäquanz betrifft.

Lernkartei “Tod und Leben im Islam”

Institution: Institution suchen

Unterrichtsmaterial für die Sekundarstufe II
Als Grundlage dienen Texte, die Muslime verfasst haben. Themenschwerpunkte: Gesetzliche Regelung in Deutschland – muslimische Bestattungstradition – Sterbebegleitung – Tod, Auferstehung und Gericht – Erbrecht mit ergänzendem Projekt zum Islam: “Arabisch – Den Qu`ran lesen lernen” in 10 Lektionen. Diese Lernkartei ist geplant als Teil einer projektorientierten Unterrichtseinheit.

Online-Stationenlernen

Institution: Schuldekanat Schorndorf

Sammlung
Eine Sammlung verschiedener Online-Lernstationen mit interaktiven Elementen zu Themen wie Bibel, Kirchenjahr, Islam, Aktion T4 u.a.m. auf der Homepage des Schuldekans Schorndorf/Waiblingen.

Bildungsmedien

Webquest: Islam

Institution: Bildungsserver Hessen

Online-Lernen
Hier können Schüler und Schülerinnen alles wichtige zum Islam selbstständig erlernen – mit zahlreichen Texten, Bildern, Verlinkungen zu interessanten Internetseiten.

Kein Recht auf Weihnachten: Du hast die falsche Religion

Institution: PTI der EKM und der EKA

Popsong mit Zusatzmaterialien und Arbeitsaufträgen
Geht man in den Wochen vor Weihnachten durch die Innenstädte, vorbei an Geschäften und über Weihnachtsmärkte, durch Glühweinwolken und Zimtdüfte, betäubt von “Last Christmas” und geblendet von 1000 Lichtern, dann fragt man sich schon, wem Weihnachten eigentlich gehört: dem Einzelhandel, dem Internetversand oder doch den Kirchen und dem Christentum, orthodox, römisch-katholisch und protestantisch.

Und wie fühlt sich Weihnachten an, wenn man muslimisch ist? Was machen Juden zu Weihnachten? Und wie feiert Richard Dawkins das Weihnachtsfest?

Kernkompetenzen:
Grundformen religiöser Praxis beschreiben, probeweise gestalten und ihren Gebrauch reflektieren.
Jahrgang: 9.-12. Arbeitsformen: Textanalyse, Mindmap, Diskussion

Schwerpunkt Islam

Institution: Planet Schule

Medienangebote
Planet Schule bietet im Wissenspool Islam die Sendereihen “Die fünf Säulen des Islam” und “Vielfalt des Islam” an.

Filme zum Thema Islam

Institution: Planet Schule

Planet Schule
Planet Schule bietet folgende Filme an:
– Moscheebesuch
– Ein ganzer Tag ohne Essen und Trinken
– Ende der Fastenzeit
– Ein Blatt mit anderen Schriftzeichen
– Wie kam die Shahada in das Buch?

Lernorte

Frag mich! Alles über Islam

Institution: Grassi Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Führung durch das Grassi-Museum in Leipzig
“Muss ein muslimischer Fußballspieler im Ramadan fasten, auch wenn er ein wichtiges Spiel hat? Warum soll ich meine Schuhe ausziehen bevor ich eine Moschee betrete? Woher weiß ich, in welcher Richtung Mekka liegt? Ihr fragt – wir antworten. Interaktive Einführung für Kinder im Grundschulalter in das Thema Islam.” (Grassi-Museum).
Dauer: ca. 60 Minuten.

Zeitreise durch die Welt der Religionen – virtuelle Museumsrundgänge

Institution: INTR°A

Virtueller Besuch von (berühmten) Museen mit Zeitleisten
Eine größere Zahl von Museen der Welt bietet virtuelle Rundgänge an, die es ermöglichen, nicht nur religiöse Artefakte anzusehen, sondern die geschichtliche Entwicklung der jeweiligen Religion nachzuverfolgen. Das entsrechende Material kann man sich auf dem eigenen Rechner zusammenstellen. Religionen in Geschichte und Gegenwart werden auf diese Weise konkret anschaubar.

Die virtuellen Reisen und Präsentationen lassen sich für jede/n selbst nachvollziehen, so dass in vielen Fällen SchülerInnen völlig eigenständig damit arbeiten können.

Museumpark Orientalis

Institution: Institution suchen

Drei Religionen begegnen
Der Museumpark Orientalis in Nijmegen an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen vermittelt einen aktuellen Blick auf die drei Religionen, die die Identität unseres heutigen Europas weitestgehend geprägt haben: Judentum, Christentum und Islam. Für Grundschüler, Schüler der Orientierungs- und Sekundarstufe wird umfangreiches und vielfältiges pädagogisches Programm geboten. Themen: Lebensanschauung, Entwicklung der eigenen Identität, Umgang mit Anderen, geschichtliche Fakten und gesellschaftliche Fragen. Ein Museumsbesuch wird zu einer multireligiösen Reise zu den Wurzeln unserer Kultur… Institution: www.museumparkorientalis.nl

Verschiedene Materialien

Veröffentlichungen und Studien zum Thema Muslime

Institution: Institution suchen

Sammlung von online verfügbaren empirischen Studien
Seriöse und online verfügbaren Studien zum Islam in deutscher Sprache mit variierenden Fragestellungen vom Kriminalitätsverhalten bis zum Thema Diskriminierung von Muslimen.

Islamisches Leben in Deutschland

Institution: Institution suchen

Überblick über das muslimische Leben in Deutschland
Vielfältige Materialien zu muslimischen Leben in Deutschland sind auf der Seite der Islamkonferenz zu finden. .. Institution: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Muslimische Kinder in der Schule: Informationen und Empfehlungen

Institution: Institution suchen

Faltblatt
pdf-Datei! Im Bereich von Sportunterricht, Sexualkunde und Klassenfahrten kann es mit den Eltern von muslimischen Kindern zu Konflikten kommen. Die Integration von muslimischen Kindern in die Schulen gehört zu den großen Herausforderungen für das Bildungssystem und die Gesellschaft. Diese
Stellungnahme soll einen Beitrag dazu leisten.
Das Hessische Islamforum wurde am 13. Oktober 2003 in Frankfurt am Main gegründet. In ihm arbeiten Persönlichkeiten der relevanten islamischen Gruppierungen, der christlichen und jüdischen Religionsgemeinschaft, gesellschaftlicher Institutionen, der Wissenschaft sowie kommunaler Einrichtungen in Hessen zusammen.

Qantara.de – Dialog mit der islamischen Welt

Institution: Deutsche Welle

Ein Internetportal der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), der Deutschen Welle (DW), des Goethe-Instituts
Ein Internetportal der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), der Deutschen Welle (DW), des Goethe-Instituts (GI) und Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa). Der Name ist arabisch und bedeutet »Brücke«. Das Angebot gibt es auf Deutsch, Englisch und Arabisch.

Praktische Impulse

– Besuch einer Moschee
– Vergleich Moschee / Kirche (Bild- oder Textkarten zuordnen)
– Gemeinderatsdiskussion, ob am Ort eine Moschee gebaut werden soll, mit verteilten Rollen nachspielen
– Den Lebenslauf Mohammeds anhand eines Filmes kennenlernen
– Steckbrief Mohammeds, Lebenslaufkärtchen ordnen
– Über die Bedeutung einer “Berufung” nachdenken
– Den Koran mit Textauszügen kennenlernen, Unterschiede zur Bibel benennen können
– die Problematik von Übersetzungen anhand von eigenen Beispielen erfahren
– Die 5 Pflichten anhand von Lernstationen kennenlernen oder in Gruppen erarbeiten
– Die Lebensfeste im Internet recherchieren
– Gebräuche um den Tod mit christlichen Bräuchen vergleichen
– Woran Muslime glauben (Gruppenpuzzle)
– Leben nach dem Tod (Schülerreferat)
– Was ist “rein”? (Waschungen, Speisen…)
– Wie kleide ich mich wann? Welche Bekleidungsregeln kennen wir? Vergleichen mit muslimischen Traditionen.
– Welchen Tag haben wir heute? Der muslimische Kalender (Hausaufgabe, Internetrecherche)
– Die gemeinsame Geschichte von Juden, Christen und Muslimen (Zeitleiste, Kreuzzüge, arabische Lehnworte)
– Welche Ereignisse und Personen kommen auch im Koran vor? An einzelnen Personen die Unterschiede erarbeiten; Jesus im Koran
– Wichtige Jahresfeste kennen lernen / Vergleich mit christlichen Festen
– Ausbreitung des Islam (Karten, Folien, Arbeitsblätter)
– Christliche und muslimische Lebensläufe vergleichen
– Vergleich Pfarrer/Immam, Muezzin, Mesner
– Glossar anlegen

Psalm 23 (Grundschule, Sekundarstufe)

Einführung

Die Psalmen bringen das volle Füllhorn der Gefühle im Gebet zum Ausdruck: Freude und Zorn, Not und Dankbarkeit, Hilflosigkeit und Vertrauen – das ganze Leben eines glaubenden Menschen spiegelt sich in ihnen. In besonderen Bildern scheinen Dunkelheits- und Geborgenheitserfahrungen im Psalm 23 auf, der in vielen Grundschullehrplänen verankert ist.

Links

Fachinformation

Plädoyer für eine globale Perspektive

Institution: Diözese Rottenburg-Stuttgart

Globales und ökumenisches Lernen im Religionsunterricht
Ein Artikel von Prof. Dr. theol. Ralf Gaus auf den Schulseiten der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Globales Lernen – religionspädagogisch buchstabiert

Institution: Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg

Globalisierung fordert heraus
Ein Artikel von Albert Biesinger und Manuel Barale auf den Seiten der Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg.

Globalisierung

Institution: hanisauland.de

Lexikonartikel
Artikel auf der Kinder- und Jugendseite “Hanisauland” der Bundeszentrale für politische Bildung, auch als zweiminüte Audio-Datei.

Globalisierung

Institution: Bundeszentrale für politische Bildung

Zahlen und Fakten
“Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. Die einen verbinden mit ihr die Annährung der Kulturen, wirtschaftliches Wachstum weltweit und ungeahnte Entfaltungsmöglichkeiten. Andere hingegen fürchten die Dominanz der Ökonomie, den Verlust regionaler Vielfalt, ökologischen Raubbau sowie eine zunehmende Kluft zwischen Arm und Reich.

“Zahlen und Fakten: Globalisierung” fasst das Zahlenmaterial zu den zentralen Themen der Globalisierungsdebatte übersichtlich und verständlich kommentiert zusammen.” Ein umfassender Beitrag zum Thema von der Bundeszentrale für politische Bildung.

Vorbereitung

Stammbaum Jesu und Psalm 23

Institution: PTI Kassel

Unterrichtsentwürfe
Die Zeitschrift “Forum Religion” hat je einen Unterrichtsentwurf zum Stammbaum Jesu anhand des Bildes von Sieger Köder und zum Psalm 23 veröffentlicht, dazu Vorschläge zur Gruppenarbeit in Klassenzimmer und Computerraum.

Angst und Mut

Institution: PTZ Stuttgart

Unterrichtsideen für die 1. und 2. Klasse der Grundschule
Unterrichtsideen für die 1. und 2. Klasse des baden-württembergischen Bildungsplanes zu den Themenbereichen “Angst und Geborgenheit”, “Jesus Christus zeigt den Menschen die Liebe Gottes” und Psalm 23.

Geeignet für den konfessionell-kooperativen Unterricht

David hat sich gefühlt wie in einem finsteren Tal

Institution: RPI Loccum

Unterrichtsidee
Eine Unterrichtsstunde zu Psalm 23 für die vierte Klasse.

Gott, der gute Hirte

Institution: Institution suchen

Unterrichtsvorschlag
Eine Stunde aus der Einheit »Vertrauen und Glaube« für die Grundschule

Die Rahmenrichtlinien sehen für das 3. und 4. Schuljahr unter anderem die Unterrichtseinheit »Vertrauen und Glauben« vor. Wie aus den Erläuterungen hervorgeht, ist damit Gottvertrauen bzw. Gottesglauben einerseits sowie Selbstvertrauen und zwischenmenschliches Vertrauen anderseits gemeint. Diese Zusammenordnung legt von vornherein einen bestimmten Gedanken nahe. Gottesglaube kann sich in einem Menschen wohl nur entwickeln, wenn er gute, tragende Erfahrungen mit anderen Menschen macht. Solche Erfahrungen werden vor allem die von Vertrauen und Verlässlichkeit sein. Das gilt insbesondere für ein Kind. Ich glaube, erst der Erwachsene kann die Reife haben, Gottesglaube auch gegen negative zwischenmenschliche Erfahrungen durchzuhalten.

Praxishilfen

Psalm 23 – Arbeitsblätter

Institution: worksheets.de

Unterrichtsideen
Auf dieser Seite werden zu verschiedenen Themen Arbeitsblätter vorgestellt, darunter sind auch mehrere Arbeitsblätter und Ideen zum Psalm 23.

Werkstatt: Stationenvorschläge zu Psalm 23

Bildungsmedien

Psalm 23 mit biblischen Erzählfiguren

Herr, sei mein Hirte

Institution: rpi-virtuell

Lied
Das Lied “Herr, sei mein Hirte” erzählt von der Sehnsucht nach Wärme, Geborgenheit und Vertrauen zu sich selbst und Gott. Kurt Mikula stellt das Lied anhand von Video- und Audiomaterialien vor.

Lernorte

Ausstellung im missio-Truck

Institution: Institution suchen

Menschen auf der Flucht.Weltweit
“Millionen Menschen fliehen weltweit vor Verfolgung, Menschenrechtsverletzungen, Krieg, Trockenheit, Katastrophen, Perspektivlosigkeit und Hunger. Dennoch ist das Schicksal der Mehrheit von Flüchtlingen weit entfernt vom Alltag der meisten Jugendlichen in Deutschland. Am Beispiel von Bürgerkriegsflüchtlingen im Ostkongo werden die Besucherinnen und Besucher durch die multimediale Ausstellung im missio-Truck für die Ausnahmesituation Flucht sensibilisiert.” (missio)

Verschiedene Materialien

Psalm 23 in Leichter Sprache

Psalm 23 für Porsche-Fahrer- Atheisten und Informatiker

Institution: evangelisch.de

Ein Versuch
Ein etwas gewagter Versuch von evangelisch.de dem Psalm 23 in die heutige Zeit zu übertragen und von alten Hörgewohnheiten wegzukommen.

Ein Tag im Kloster mit Psalm 23

Institution: Institution suchen

Der im Folgenden beschriebene Ablauf eines Kinder-Kirchentages für rund 650 Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren
Der im Folgenden beschriebene Ablauf eines Kinder-Kirchentages für rund 650 Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren im Kloster Wülfinghausen und die Organisationsstruktur der zu Psalm 23 entwickelten Stationen verstehen sich als Ermutigung zu ähnlichen Projekten. Nach der Begrüßung durch die Landessuperintendentin wurden die Kinder in 27 Gruppen (mit je zwei Gruppenleiterinnen) eingeteilt. Im Laufe von neun Stationen „begingen„ sie den Psalm 23 und konnten auf diese Weise Station für Station erleben, dass der Glaube an Gott – auch im dunklen Tal – Geborgenheit und Sicherheit gibt. Ein Kindermusical, an dem rund 40 Kinder beteiligt waren, schloss den Tag ab. Die Kinder waren gebeten worden, für den Tag einen kleinen Rucksack mit Proviant für das Mittagessen, einen (nicht zerbrechlichen) Becher und eine Sitzunterlage mitzubringen. Der Weg der Stationen führte sie durch Gebäude des Klosters und über das Außengelände. Die Teilnahme war kostenlos. Wegen der Planung war eine Anmeldung erfor

Das Bild des guten Hirten in der Bibel

Praktische Impulse

– Anhand eigener Haustiererfahrungen das Versorgen von Tieren besprechen (was macht ein guter Hirte?)
– Sachwissen über Hirte und Schafe
– Den Psalm als Weg nachstellen
– Den Psalm in heutige Sprache übersetzen
– Martin Buber übersetzt “Er erquickt meine Seele” mit: “Meine Seele bringt er mir zurück!”
– Ein ‘Angstbild’ gestalten
– ‘Angst’ und ‘Geborgenheit’ pantomimisch darstellen
– “Im finsteren Tal” gestalten
– Heutige Einsamkeistbilder
– Schüler/innen bilden in zwei Reihen das ‘finstere Tal’, ein Schüler führt einen anderen, dessen Augen verbunden sind, an einem Stöckcken durch dieses Tal
– Vergleich mit den “Guten Hirten” des Neuen Testaments
– Bild “Der gute Hirte” von Sieger Köder
– Welches Bild hat der Beter von Gott
– Einen eigenen Hintergrund unter bestimmte Psalmverse oder den ganzen Psalm malen

Weitere Ideen sind herzlich willkommen.

Globalisierung (Unterrichtende, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Die vielfältigen technischen Erfindungen der letzten Jahrzehnte haben die Welt “zusammenwachsen lassen”. Es findet eine “Globalisierung” statt: vielfältige soziale, politische und ökonomische Entwicklungen im weltweiten Zusammenhang. Deren Unübersichtlichkeit sowie Unsteuerbarkeit lösen Ängste und Befürchtungen aus. Andererseits nutzen vor allem Jugendliche auch Chancen und Möglichkeiten, die dieses Zusammenwachsen bietet. Dies könnte ebenso Thema des Unterrichtssein wie die momentanen Veränderungen und der Einfluss der Globalisierung auf den Alltag der Jugendlichen. Aber auch die Auswirkungen ihres Verhaltens auf andere Weltgegenden und Kulturen.

Links

Fachinformation

Plädoyer für eine globale Perspektive

Institution: Diözese Rottenburg-Stuttgart

Globales und ökumenisches Lernen im Religionsunterricht
Ein Artikel von Prof. Dr. theol. Ralf Gaus auf den Schulseiten der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Globales Lernen – religionspädagogisch buchstabiert

Institution: Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg

Globalisierung fordert heraus
Ein Artikel von Albert Biesinger und Manuel Barale auf den Seiten der Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg.

Globalisierung

Institution: hanisauland.de

Lexikonartikel
Artikel auf der Kinder- und Jugendseite “Hanisauland” der Bundeszentrale für politische Bildung, auch als zweiminüte Audio-Datei.

Globalisierung

Institution: Bundeszentrale für politische Bildung

Zahlen und Fakten
“Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. Die einen verbinden mit ihr die Annährung der Kulturen, wirtschaftliches Wachstum weltweit und ungeahnte Entfaltungsmöglichkeiten. Andere hingegen fürchten die Dominanz der Ökonomie, den Verlust regionaler Vielfalt, ökologischen Raubbau sowie eine zunehmende Kluft zwischen Arm und Reich.

“Zahlen und Fakten: Globalisierung” fasst das Zahlenmaterial zu den zentralen Themen der Globalisierungsdebatte übersichtlich und verständlich kommentiert zusammen.” Ein umfassender Beitrag zum Thema von der Bundeszentrale für politische Bildung.

Vorbereitung

Textilien – Eine Unterrichtsidee zu Nachhaltigkeit und Globalisierung

Institution: Verbraucherbildung

Unterrichtsvorschlag
Didaktische und methodische Anregungen zur Umsetzung im Unterricht von Eva Schmidt aus dem Jahr 2010 auf den Seiten der Verbraucherbildung.

Globalisierung

Institution: lehrer-online.de

Unterrichtseinheiten und -anregungen
Viele Unterrichtseinheiten und -anregungen zu unterschiedlichen Wirkungszusammenhängen in einer globalisierten Welt – zusammengetragen auf der Seite von lehrer-online.de

Globalisierung – Die Welt ist ein Dorf

Institution: Wirtschaft und Schule

Unterrichtsmaterialien zum Thema “Globalisierung”
Dieser Unterrichtsentwurf wird von der Seite “Wirtschaft und Schule” bereitgestellt.

“Globalisierung erleben wir jeden Tag, in vielen Bereichen des Lebens. Die Kommunikation im Internet erlaubt es, mit jedem Teil der Welt in Kontakt zu treten und immer zu wissen, was wo auf der Welt los ist und wo es die besten Angebote gibt. Produziert wird in der globalisierten Wirtschaft überall und rund um die Uhr. Die internationale Arbeitsteilung und der preiswerte Transport machen es unternehmerisch interessant, Waren oder Teile davon sowie Dienstleistungen an anderen Plätzen der Erde herstellen bzw. anbieten zu lassen. Lebensstile werden immer ähnlicher, die Kulturen verbinden sich.
Diese Unterrichtseinheit soll helfen, den Begriff Globalisierung für die Schülerinnen und Schüler greifbar zu machen. Globalisierung wird hier hauptsächlich aus der wirtschaftlichen Perspektive betrachtet.”

Globalisierung

Institution: EWIK – Eine Welt Internet Konferenz

Unterrichtsmaterialien
Das Portal Globales Lernen Eine Welt Internet Konferenz hat vielfältige Materialien zum Thema Globalisierung online gestellt: Stadtentwicklung, Agenda 21, Landwirtschaft, Hunger, Konsum, Fairer Handel, Armut, Weltentwicklung u.a.m. sind die Themenbereiche.

Praxishilfen

Eine Welt in der Schule

Institution: Eine Welt in der Schule

Anregungen für die Grundschule und die Sek. I
“Eine Welt in der Schule” der Universität Bremen stellt zahlreiche Materialien zur Globalisierung und zum globalen Lernen bereit.

Medienpaket “MitVerantwortung”

Institution: Jugend und Bildung

Arbeitsmaterialien
Eine Seite der Stiftung Jugend und Bildung mit verschiedenen Unterrichtsmaterialien zu wirtschaftlichen und ökologischen Entwicklungen, unter anderem auch Arbeitsblätter zur Globalisierung.

Globales Lernen mit Kopf, Herz und Hand

Institution: Misereor

Misereor Lehrerforum 4/2015
“Wir sind Teil der Einen Welt. Unsere Erde ist das gemeinsame Haus, in dem wir, Menschen aller Länder und Kulturen, miteinander leben – aufeinander angewiesen, voneinander abhängig, doch leider nicht immer solidarisch. Das Globale Lernen lädt Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer dazu ein, die vielfältigen Verflechtungen zwischen Nord
und Süd sowie das eigene Eingebundensein zu erkennen, Handlungsmöglichkeiten zu entdecken und sich für mehr Gerechtigkeit in der Welt einzusetzen.” (Misereor)

Brot für die Welt – Zukunftsfähiges Deutschland: Unterrichtsmaterial

Institution: Brot für die Welt

Unterrichtsmaterial
»Brot für die Welt« fördert Entwicklungszusammenarbeit und sammelt Spenden für Hilfsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika. Mit Hilfe zur Selbsthilfe unterstützt die evangelische Hilfsaktion den Kampf gegen Hunger, Armut, Ungerechtigkeit und Krankheiten.

Bildungsmedien

Globalisierung

Institution: e-politik e.V.

Animationsclip zur politischen Bildung
Der Videoclip befasst sich mit der immer stärkeren Vernetzung der Welt, durch die viele wirtschaftliche, politische, kulturelle oder ökologische Zusammenhänge kaum noch aus einer nationalen Perspektive zu verstehen sind. Er stellt außerdem die über die Globalisierung entbrannnte Debatte über Globalisierung und ihre Folgen dar und geht den Fragen nach: Was sind die wesentlichen Ursachen für die Globalisierung? In welchen Bereichen wirkt sie besonders stark? Und wer profitiert von ihr am meisten?

WissensWerte: Welthandel

Institution: e-politik.de

Welthandel und Fairtrade im Videoclip erklärt
Der Videoclip beschäftigt sich mit dem weltweiten Handel mit Waren und Dienstleistungen ist in den letzten Jahrzehnten rasant gewachsen. Er erläutert die globale Bedeutung der WTO und von Fairtrade.

Globalisierung einfach erklärt

Institution: explainity

Erklärvideo, 4′:11”
ie Globalisierung ist ein vielseitig und heiß diskutiertes Thema. Sie betrifft jeden von uns, doch was ist die Globalisierung eigentlich und was hat sie mit jedem Einzelnen von uns zu tun?
explainity geht genau diesen Fragen nach und gibt in größtmöglicher Kürze ein paar Antworten.

Globalisierung und Entwicklung

Institution: planet-schule.de

Multimediales Angebot
Planet Schule stellt in seinem Wissenspool multimediales Material zum Themenbereich “Globalisierung und Entwicklung” zur Verfügung: Kurzfilme, Hintergrundsinformationen und Unterrichtsmaterialien zu den Filmen.

Lernorte

Ausstellung im missio-Truck

Institution: Institution suchen

Menschen auf der Flucht.Weltweit
“Millionen Menschen fliehen weltweit vor Verfolgung, Menschenrechtsverletzungen, Krieg, Trockenheit, Katastrophen, Perspektivlosigkeit und Hunger. Dennoch ist das Schicksal der Mehrheit von Flüchtlingen weit entfernt vom Alltag der meisten Jugendlichen in Deutschland. Am Beispiel von Bürgerkriegsflüchtlingen im Ostkongo werden die Besucherinnen und Besucher durch die multimediale Ausstellung im missio-Truck für die Ausnahmesituation Flucht sensibilisiert.” (missio)

Verschiedene Materialien

Religionen und Globalisierung

Institution: Bundeszentrale für politische Bildung

Essay
“In vielen Gesellschaften Europas kam es zu einer umfassenden Säkularisierung, wohingegen sich in den USA zahlreiche Glaubensüberzeugungen auf hohem Niveau hielten. Es kam zu “zwei Säkularisierungen”. Essay von Claus Leggewie auf den Seiten der bpb.

Globalisierung

Institution: Friedrich Ebert Stiftung

Materialsammlung
Das Online-Portal der Friedrich Ebert Stiftung hat umfangreiche Informationen, Infographiken und Videos zum Themenbereich Globalisierung online gestellt.

Globalisierung

Institution: Konrad Adenauer Stiftung

Artikel
Eine Einführung mit Hintergrundinformationen, Thesen zur Globalen Ordungspolitik und Publikationen zum Thema auf den Seiten der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Globalisierung

Institution: Arbeitsgemeinschaft Jugend und Bildung e.V.

Unterrichtsmaterialien und Informationen
Die zunehmende Internationalisierung der Weltwirtschaft hat ein verändertes Wirtschaften der Unternehmen sowie der Privaten Haushalte zur Folge, sie verändert berufliche Qualifikationsprofile und führt zu veränderten Denk- und Wahrnehmungsmustern. Die Schule hat hier einen wichtigen Beitrag zur Mündigkeit der Schülerinnen und Schüler zu leisten.
Die Unterrichtseinheit gliedert sich in Unterrichtssequenzen: Grundlagen zum Thema “Globalisierung”; Chancen und Risiken der Globalisierung; politische Gestaltung der Globalisierung und Instrumenten der internationalen Wirtschaftspolitik, methodische Zugangsmöglichkeiten.

Praktische Impulse

– Wie leben Menschen in anderen Ländern und wie hängt ihr Leben mit unserem zusammen?
– Filme zum Thema
– Welche Produkte aus anderen Ländern tragen wir am Leib / im Schulranzen / essen wir?
– Globalisierung in und durch die neuen Medien
– Vergleich des Verbrauchs von Grundgütern wie zum Beispiel Wasser
– Wie Lebensmittel, Kleidung u.a.m. “durch die Welt wandern”, bevor sie zum Verbraucher kommen
– Ökologischer Fußabdruck
– Hierarchie der Werte in verschiedenen Kulturen
– Flüchtlingsbewegungen und ihre Begründungen
– Migration und Menschenrechte
– Asylrecht, Asylarbeit vor Ort
– Eigene Herkunft nachverfolgen
– Berufliche Tätigkeiten der Eltern recherchieren, eigene Berufswünsche im Zusammenhang mit der Globalisierung bedenken
– Urlaub in der globalisierten Welt
– Materialien von Brot für die Welt und Misereor
– Globalisierungsbewegungen in der Geschichte
– Fairer Handel
– Kirche – global Player?
– Bilder von einer gerechteren Welt entwickeln, biblische Bilder einer gerechteren Welt wahrnehmen