Kopfzeile
---

Neu im Materialpool:

---

Drei neue Themenseiten zum Kirchenjahr sind entstanden:

---

Kreuzigung / Karfreitag

Bildquelle: Lehr-Rütsche

Der christliche Glaube hat seine Wurzeln im Leben Jesu, im Tod Jesu und in seiner Auferweckung. An Karfreitag, dem stillsten aller Feiertage, wird an das Leiden und Sterben Christi erinnert. Die Deutungen seines Sterbens sind vielfältig und auch aus diesem Grund ist dieser Themenbereich immer wieder eine große Herausforderung für den Religionsunterricht. Aus diesem Grund ist es eher erstaunlich, dass das Angebot für den Religionsunterricht nicht wirklich groß ist.

Weiterlesen...

---

Auferstehung / Auferweckung

Wikimedia Commons, gemeinfrei

Für das Neue Testament steht fest, dass es sich bei der Auferstehung Jesu um ein historisches Ereignis handelt, mit dem die Geschichte des Christentums ihren Anfang nahm. Dass Jesus der verheißene Messias ist, lässt sich nur vor dem Hintergrund behaupten, dass er auferweckt wurde. Und wäre er nicht auferweckt worden, so hätte sein Tod keine Heilsbedeutung. Jesus wäre mit seiner Mission gescheitert.

Jesu Auferstehung wird nicht als Rückkehr eines Toten in das irdische Leben (z.B. Wiederbelebung) beschrieben. Vielmehr geht es um eine Verwandlung zu einem neuen, unvergänglichen Leben. (Quelle: EKD)

Weiterlesen...

---

Ostern

© Renate Härterich

In der Urkirche wurde die Auferstehung Jesu an jedem Sonntag gefeiert. Mit dem später jährlich gefeierten Ostern gedachten die Judenchristen der Erfüllung des Pascha, während in eher heidenchristlich geprägten Gemeinden für die Auferstehung ganz neue, eher kosmisch ausgerichtete Deutungen entwickelt wurden. Hier spielten auch die alten Frühlings- und Sonnenkulte eine Rolle. In der Volksfrömmigkeit ist dies in vielen Bräuchen noch nachzuspüren. Die Schülerinnen und Schüler kennen diese Bräuche und es ist eine Aufgabe des Religionsunterrichtes, den christlichen Sinn hinter diesen Bräuchen aufleuchten zu lassen.

Weiterlesen...

---

Sie haben Materialhinweise für uns?
Hier kann neues Material vorgeschlagen werden.
https://material.rpi-virtuell.de/material-vorschlagen/

---