Kopfzeile
---

Neu im Materialpool:

Ein Blick auf Sara, Isaak und Abraham aus jüdischer Sicht

---

Fanatischer Eifer: Heiliger Wahnsinn

Ist die Geschichte der Opferung Isaaks durch Abraham eine Warnung vor religiösem Fanstismus?
Artikel auf haGalil.com

“Die Geschichte von der Akeda, der “Bindung Isaaks” spielt eine zentrale Rolle im Judentum und hat auch einen sehr wichtigen Platz in der christlichen Theologie. Abraham bekommt einen schwer nachvollziehbaren Befehl: Er soll seinen geliebten Sohn Isaak auf dem Berg Moriah opfern, als Beweis seiner Treue und seines Glaubens an Gott. Die traditionellen Kommentare loben …

Weiterlesen.

---

Schwere Geburt

Zum jüdischen Neujahrsfest Rosch Haschana

Sara kann sich kaum halten vor Lachen: Lange hat sie auf einen Sohn gewartet, in vorgerücktem Alter soll sie nun noch ein Kind bekommen ? aus dem gar ein Volk werden soll: Das Volk Israel. Am Neujahrsfest Rosch Haschana lesen Juden die Geschichte einer Situation, in der alles auf der Kippe steht. Dieser Artikel vertieft …

Weiterlesen.

---

Sarah: Die Patriarchin | Jüdische Allgemeine

Zeitungsartikel

Die Tora erzählt, wie Sarahs Leben und Tod ihren Mann und dessen Religiosität verändert hat. Ein Artikel von Rabbiner Jonathan Magonet in der Jüdischen Allgemeinen vom 16.11.2006…

Weiterlesen.

---

Sie haben Materialhinweise für uns?
Hier kann neues Material vorgeschlagen werden.
https://material.rpi-virtuell.de/material-vorschlagen/

---